Suche
Kategorien-Übersicht Neueste Artikel
Albert, in der Wissenschaft ist Ahnen oft wichtiger als Wissen (271/2017)
Mail an die HAZ in Sachen Gespräch mit Martin Schulz u.a. in Sachen Militär-Ausgaben (261/2017)
Wann verrät der neue SPD-Vorsitzende Martin Schulz den armen Völkern von Afrika das Geheimnis des deutschen Wohlstandes? (258/2017)

Letzten Kommentare

bernstein, karl (Warum hört man in den Medien nichts von der Energie der Zukunft? (56/2011))
Koller Josef (Elektrogesellen, bitte baut den Ahlers-Bedini nach (176/2014))
Rudolf Zölde (Aufsehen erregende Ionisations-Heizung - NET-Journal Jg. 170, Heft Nr. 11/12 November/Dezember 2012 (85/2013))
achleitner (Vasili Skondin sollte so schnell wie möglich den Friedens-Nobelpreis bekommen. (114/2013))
Müssner Wolfgang (Gute Nachricht für alle Schmerz-Geplagten: Wir können ohne Schmerzen gesund 100 Jahre alt werden. (232/2016))

Wir Menschen können mit unserem Geld nur zwei Dinge tun. Es ausgeben oder sparen. Wenn wir es ausgeben, sorgen wir für Binnennachfrage, Löhne, Gewinne und Investitionen. Ein positiver Kreislauf kommt in Gang. Wenn wir unser Geld sparen, nötigen wir damit das Banksystem, jemanden zu finden, der sich verschuldet. Fragen Sie sich bitte: Wir Menschen lieben nun einmal das Geld.
Die Schulden sollen die anderen haben!

Warum bilden sich geistig arme Leute wie Adolf der Schreckliche oder Trump ein, sie könnten ihr Volk mit einem Krieg reicher machen? (238/2016)

Kategorie: ,

Adolf das Schwein (Nennen Sie den bitte niemals bei seinem Familien-Namen, denn sonst freuen sich Neo-Nazis oder AfD-Wähler, weil die den nämlich immer noch lieben.) dachte, er könne mit der Juden- und Russen-Ermordung Deutschland reicher machen. Diebe denken so.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben