Suche
Kategorien-Übersicht Neueste Artikel
Wegen Trump sieht es gut aus für Europa und die deutsche Rente. (299/2018)
Wie können wir Europa und Afrika ökonomisch vernünftiger machen? (296/2018)
Heute Nacht hat mich im Traum eine Frau gefragt: (294/2018)

Letzten Kommentare

Astrit Haag (Wir können im Jenseits nichts auf unsere Seele speichern, weil wir dort kein Gehirn haben (264/2017))
Karl (Meine beiden Ahlers-Bedini-Magnet-Motor-Generatoren sind gut in Celle angekommen. (152/2014))
Oliver Hinz (Sollten Energie- und obere 1 %-Mafia mich von einem Geheimdienst ermorden lassen, erbt die Herrensteinrunde meine Website (155/2014))
Schwanger 40 Jahre (Betrunkene Schwangere bekommen ein geistig behindertes Kind (205/2015))
thermogene (Ist US-Präsident Trump ein Trottel oder ein Kindskopf? (240/217))

Wir Menschen können mit unserem Geld nur zwei Dinge tun. Es ausgeben oder sparen. Wenn wir es ausgeben, sorgen wir für Binnennachfrage, Löhne, Gewinne und Investitionen. Ein positiver Kreislauf kommt in Gang. Wenn wir unser Geld sparen, nötigen wir damit das Banksystem, jemanden zu finden, der sich verschuldet. Fragen Sie sich bitte: Wir Menschen lieben nun einmal das Geld.
Die Schulden sollen die anderen haben!

Wann verrät der neue SPD-Vorsitzende Martin Schulz den armen Völkern von Afrika das Geheimnis des deutschen Wohlstandes? (258/2017)

Kategorie: ,

In meinem Mail vom 30.03.2017 an Thomas Oppermann, SPD-Fraktions-Vorsitzender der SPD-Bundestags-Fraktion, geht es in Sachen Bundestagswahl im Herbst 2017 zunächst nur um die Ehe für alle, also auch für Schwule uns Lesben. Hauptsächlich geht es mir aber darum: Wie können wir als SPD im Herbst auf 51,6 % kommen; wie bei der Celler OB-Wahl vor 8 Jahren? Das geht nur mit extremer Gerechtigkeit von uns oberen 50 % gegenüber den unteren 50 %

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Wie funktioniert die soziale Marktwirtschaft? Alles was uns der Staat an Steuern und Sozial-Abgaben wegnimmt, können wir nicht sparen. (245/2017)

Kategorie: ,

Ökonomie-Journalisten bilden sich ein, unsere neue Wirtschafts-Ministerin Brigitte Zypris hätte in Sachen Soziale Marktwirtschaft nicht den Durchblick, weil sie SPD-MdB sei. Deshalb habe ich mein Mail an sie heute am 14.02.2017 veröffentlicht; darunter auch mein Mail an den neuen Bundespräsidenten.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

10-Minuten-Gespräch mit meiner Celler SPD-MdB Kirsten Lühmann am 30.06.2016 (224/2016)

Kategorie: ,

Am Donnerstag 30.06.2016 habe ich ein 10-Minuten-Gespräch mit meiner Celler SPD-MdB Kirsten Lühmann. Damit die Zeit reicht, habe ich ein 10-Punkte-Papier entworfen, das sie sich durchlesen kann. Danach kann sie mir Fragen stellen.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Offene Nachricht an Christian Ude, OB von München, Bayern-MP-Kandidat (137/2013)

Kategorie: ,

5 Tage vor der Bayern-Wahl im September 2013. Das Bayern-Justiz-Opfer Gustl Mollath könnte Bayern- und Bundestags-Wahl entscheiden.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben