Suche

Mail an Mutti Merkel in Sachen Renten/Pension/Gerechtigkeit (225/2016)

Kategorie: ,

Mit der Pflichtrente für Selbständige kann die Sparquote von 10 auf 6 % gedrückt werden. Damit können Nachfrage und Firmen-Gewinne so gestärkt werden, dass die Durchschnittsfirma mit 10 Leuten das Lohngeld für den 11. in die Kasse bekommt. Damit können 3,3 Millionen Arbeitgeber die Arbeitslosigkeit von drei Millionen auf 500 000 drücken.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Neues aus dem Blog meines Brief-Freundes Horst Kirsten (173/2014)

Kategorie: ,

Informieren Sie sich bitte über das Schicksal von Horst Kirsten und den bayerischen GFE-Justiz-Skandal. Schreiben Sie ihm bitte einen Postbrief mit Briefmarke und Umschlag für seine Antwort an die JVA Bayreuth, Markgrafenallee 49, 95448 Bayreuth.

Artikel lesen...Kommentare: 1 |   Kommentar schreiben

Die letzten Worte von Horst Kirsten vor Gericht (153/2014)

Kategorie: ,

Vor über zwei Jahren erfuhr ich vom Schicksal des Horst Kirsten aus einem Blog im Internet. Weil ich mich seit 1982 mit der Raum-Energie beschäftige, hielt ich ihn als unschuldigen Menschen in U-Haft und schrieb ihm als Christ über 25 Postbriefe ins Gefängnis, um ihn damit zu stärken. Seine letzten Worte vor Gericht habe ich aus seiner Website kopiert.

Artikel lesen...Kommentare: 2 |   Kommentar schreiben

Bayerischer Justiz-Skandal Gustl Mollath (121/2013)

Kategorie: ,

Gustl Mollath hatte seine frühere Ehefrau beschuldigt, prominenten CSU-Leuten Schwarzgeld z.B. in die Schweiz zu schaffen. Was wurde die Folge? Er sitzt seit über sechs Jahren in der bayerischen Psychiatrie.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Geschriebenes Mail an alle einzelnen SPD-Abgeordnete des Bayerischen Landtages zum "GFE-Kirsten-Justiz-Skandal" von Nürnberg (103/2013)

Kategorie: ,

Dieses Mail erhielten persönlich: Arnold, Horst, Richter am Amtsgericht; Inge Aures, Dipl.-Ingenieurin(FH); M.A., Architektin Dipl.Ing. FH, Oberbürgermeisterin a.D.; Dr. Thomas Beyer, Rechtsanwalt; Susann Biedefeld, Journalistin; Sabine Dittmar, Ärztin; Dr. Linus Förster, Geschäftsführer (Institut an der Universität): Prof. Dr. Peter Paul Gantzer; Martin Güll, Schulleiter a.D. (Hauptschule); Harald Güller, Jurist, Oberregierungsrat a. D.; Volkmar Halbleib, Verwaltungsjurist; Annette Karl, Hausfrau; Natascha Kohnen, Redakteurin; Franz Josef Maget, Vizepräsident des Bayerischen Landtags; Crista Naaß, Verwaltungsangestellte; Maria Noichl, Fachlehrerin für Ernährung und Gestaltung; Reinhold Perlak, Oberbürgermeister a.D.; Hans-Ulrich Pfaffmann, Krankenpfleger, Kaufmann; Karin Pranghofer, Sozialpädagogin, grad.; Dr. Christoph Rabenstein, Lehrer; Markus Rinderspacher, Fernsehjournalist; Florian Ritter, Datenverarbeitungskaufmann, Selbstständig; Bernhard Roos, Gewerkschaftssekretär, Volljurist; Adelheid Rupp, selbstständige Rechtsanwältin; Franz Schindler, Rechtsanwalt; Helga Schmitt-Bussinger, Hauptschullehrerin; Harald Schneider, Polizeihauptkommissar; Stefan Schuster, Berufsfeuerwehrmann; Kathrin Sonnenholzner, Ärztin; Diana Stachowitz, Erzieherin; Christa Steiger, Lehrkraft Sport; Reinhold Strobl, Industriekaufmann; Dr. Simone Strohmayr, Rechtsanwalt; Angelika Weikert, Betriebswirtin (DAA); Dr. Paul Wengert, Richter am Amtsgericht a.D., Altoberbürgermeister; Hans Joachim Werner, Journalist, M. A.; Johanna Werner-Muggendorfer, Erzieherin, Bibliothekarin; Margit Wild, Staatlich anerkannte Heilpädagogin; Ludwig Wörner, Busfahrer, kaufm. Angestellter; Isabell Zacharias, Ernährungswissenschaftlerin

Artikel lesen...Kommentare: 2 |   Kommentar schreiben

Ohne Sitzenbleiben, wie kann die Schule der Zukunft damit funktionieren? (88/2013)

Kategorie: ,

Mail an die im Januar 2013 wiedergewählte MdL Niedersachsen Frauke Heiligenstadt

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Offenes Mail an Katrin Göring-Eckardt, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, MdB von Bündnis 90/Die Grünen und deren gewählte Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl (81/2012)

Kategorie: ,

Ich schrieb Frau MdB Katrin Göring Eckardt zu Weihnachten 2012 ein Mail in Sachen Energie der Zukunft, soziale Gerechtigket und Ursache von Millionen-Arbeitslosigkeit und -Armut. Was wird sie antworten; insbesondere zum GFE-Kirsten-Skandal in Bayern? Wenn sie richtig reagiert, wird ein Grüner Ministerpräsident in Bayern wie in Baden-Württemberg.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben
Kategorien-Übersicht Neueste Artikel
DGB 2017: Rente muss reichen. Wie kann die finanziert werden? (268/2017)
Die größten 10 Dummheiten im Entwurf des SPD-Wahl-Programms für den Herbst 2017 (266/2017)
Mein Christen-Wunsch am Oster-Montag 2017: Ich hätte gerne 600 Kurden, die jeder Deutschland 1 000 € spenden (263/2017)

Letzten Kommentare

Koller Josef (Elektrogesellen, bitte baut den Ahlers-Bedini nach (176/2014))
ThomasKix (Wird die Erde immer grösser? (10/2010))
Rudolf Zölde (Aufsehen erregende Ionisations-Heizung - NET-Journal Jg. 170, Heft Nr. 11/12 November/Dezember 2012 (85/2013))
achleitner (Vasili Skondin sollte so schnell wie möglich den Friedens-Nobelpreis bekommen. (114/2013))
Müssner Wolfgang (Gute Nachricht für alle Schmerz-Geplagten: Wir können ohne Schmerzen gesund 100 Jahre alt werden. (232/2016))