Suche

DGB 2017: Rente muss reichen. Wie kann die finanziert werden? (268/2017)

Kategorie: ,

Noch ist ganz offen, wie die Bundestagswahl im Herbst 2017 endet. Bleibt CDU-Mutti Kanzlerin oder wird SPD-Martin Kanzler? Bitte das Mail an meine DGB-Freunde lesen.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Die größten 10 Dummheiten im Entwurf des SPD-Wahl-Programms für den Herbst 2017 (266/2017)

Kategorie: ,

Das SPD-Wahlprogramm hat auf 64 Seiten 2 883 Zeilen. Das meiste darin ist sehr gut. Es stecken aber auch viele dumme Denk-Fehler darin. Die habe ich unserer Generalsekretärin Katarina Barley am 23.05.2017 rechtzeitig vor Einsendeschluss von Änderungs-Anträgen gemailt; siehe unten meine 10 Punkte. Mit diesem Link finden Sie den kompletten Programm-Entwurf: https://www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Beschluesse/Bundesparteitag/170515_Entwurf_WP_nach_PV.pdf

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Mail an die Bundes-Sozial-Ministerin Andrea Nahles (254/2017)

Kategorie: ,

Heute vor 60 Jahren, bei der Gründung der EWG am 25.03.1957, war ich 10 Jahre und gut 3 Monate alt und las jeden Tag die Zeitung. Mein Vater war mit viel Glück aus dem 2. Weltkrieg gekommen. Nun liegen 60 Jahre Friede in Europa hinter uns. Das Bundes-Sozial-Ministerium veröffentlicht gerade den Armuts- Reichtums-Bericht 2017 der Bundesregierung. Frage an meine Ober-Genossin Andrea Nahles: Warum besitzen die unteren 50 % nur ein 1 % der Vermögen? Antwort: Weil wir oberen 50 % ca. 99 % der Vermögen im Eigentum haben. Ist das gerecht? Wie kann das korrigiert werden?

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Was hat frisches Wasser mit Gerechtigkeit zu tun? (246/2017)

Kategorie: ,

Heute am 14.02.2017 musste ich einen Leserbrief in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) lesen, der mich sehr geschockt hat. Da fand ich einen 90jährigen Wasser-Wissenschaftler, der vor und nach dem 2. Weltkrieg keine deutsche Schuld für den über 50millionenfachen Kriegs-Tod empfinden konnte. Er fühlt sich bis heute als unschuldig, weil er vor dem 2. Weltkrieg ein Kind war. Ich war nach dem 2. Weltkrieg gerade einmal ein Jahr alt. Fühlte mich als Schüler nicht schuldig an der Ermordung von sechs Millionen europäischen Juden. Aber ich fühlte Verantwortung dafür, dass so etwas nie wieder passieren darf.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Mail an Martin Schulz: Wie kommen wir als SPD bei der Bundestagswahl 2017 auf 51 %? (242/2017)

Kategorie: ,

Hallo lieber Martin, habe mir Deinen Vornamen gemerkt, indem ich bei Deinem Gesicht an Martin Luther denke.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Was hatten wir 1945 für ein Glück (232/216)

Kategorie: ,

70 Jahre nach dem Krieg. Unser Deutschland ist der Himmel auf Erden für die Menschen im Irak.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

CDU/CSU sind wegen AfD in MeckPom in Panik. Wie können wir denen helfen? (230/2016)

Kategorie: ,

Marina Kormbaki, sehr fleißige Redakteurin der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung hatte einen guten Leitartikel geschrieben. Weil ich möchte, dass sie noch besser wird, schrieb ich ihr ein Mail. Vielleicht können Sie damit auch noch klüger werden.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Wie bekommen wir eine gerechte Bildungspolitik für die unteren 50 %? (219/2016)

Kategorie: ,

Rüdiger Ditz, Redakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) hatte zu Christi Himmelfahrt einen sehr guten Leitartikel in Sachen ungerechte Bildungspolitik geschrieben. Ich schenkte ihm deshalb meine Gedanken dazu per eMail; nun auch Ihnen.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Warum besitzen die unteren 50 % nur 1 % der Vermögen? Weil die oberen 50 % 99 % besitzen. (213/2016)

Kategorie: ,

Glücklicherweise gab es wieder einen Armuts- und Reichtums-Bericht der Bundesregierung. Schon beim vorherigen habe ich bemängelt, dass es keine öffentliche Diskussion in den Medien gibt, warum Deutschland in Sachen Geld und Vermögen immer ungerechter wird.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Deutschkurs für syrische Flüchtlinge (208/2015)

Kategorie: ,

Wir Deutschen müssen syrische Flüchtlinge aufnehmen, weil sie vor dem Krieg geflüchtet sind. Gott sei Dank ist dafür genug Geld in den Staatskassen. Zuerst sollten wir Flüchtlingen, die gut Englisch können, deutsche Sprache und Kultur beibringen. Die können sich damit ihr Taschengeld verdienen, indem sie ihren Landsleuten Deutsch beibringen.

Artikel lesen...Kommentare: 1 |   Kommentar schreiben

Offenes Mail an MdB Gregor Gysi in Sachen Griechen-Kredit an Nazi-Deutschland und bayerischen Kirsten-Justiz-Skandal (194/2015)

Kategorie: ,

Mein Brieffreund Horst Kirsten muss demnächst sein 5. Ostern unschuldig im Gefängnis feiern. Schreibt ihm einen Postbrief in die JVA Bayreuth, Markgrafenalle 49, 95448 Bayreuth, Rückporto nicht vergessen. Ich spende 1 000 € für sein Buch. Es fehlen für 30 % Anzahlung (4 800 €) noch 76 Spenden á 50 €. Ich veröffentliche hier die IBAN, wenn Horst den Vertrag mit dem Ghostwriterteam unterschrieben hat.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Was ist faul im Staate Dänemark-Deutschland (siehe Shakespeare)? (191/2015)

Kategorie: ,

Wir haben ein gutes Grundgesetz (GG), aber es steht wohl nur auf dem Papier. Weil Beamte nicht arbeitslos und arm werden können, haben sie keinen Antrieb, etwas für das arme Volk zu tun.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

31 Fragen an die Richter von Horst Kirsten, GFE Nürnberg (184/2015)

Kategorie: ,

Mein Brief-Freund Horst Kirsten, Gründer der Gesellschaft für erneuerbare Energien (GFE) wurde von seinen Nürnberger Richtern 2014 wegen angeblichen Betrugs zu neun Jahren Haft verurteilt; nach über drei Jahren U-Haft. Für mich das schlimmste deutsche Justiz-Verbrechen seit dem Prozess gegen die Geschwister Scholl in der Nazi-Zeit. Roland Freisler lebt noch in der bayerischen Justiz. Lesen Sie bitte mein Mail an seinen Stiefsohn.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Mail an die Spiegel-Redaktion in Sachen Charly vom 17.01.2015 (181/2015)

Kategorie: ,

Die SPIEGEL-Titel-Geschichte ist gut, aber nicht sehr gut. Informieren Sie sich bitte, wie Religions- und Armuts-Probleme in Europa gelöst werden können.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben
Kategorien-Übersicht Neueste Artikel
DGB 2017: Rente muss reichen. Wie kann die finanziert werden? (268/2017)
Die größten 10 Dummheiten im Entwurf des SPD-Wahl-Programms für den Herbst 2017 (266/2017)
Mein Christen-Wunsch am Oster-Montag 2017: Ich hätte gerne 600 Kurden, die jeder Deutschland 1 000 € spenden (263/2017)

Letzten Kommentare

bernstein, karl (Warum hört man in den Medien nichts von der Energie der Zukunft? (56/2011))
Koller Josef (Elektrogesellen, bitte baut den Ahlers-Bedini nach (176/2014))
Rudolf Zölde (Aufsehen erregende Ionisations-Heizung - NET-Journal Jg. 170, Heft Nr. 11/12 November/Dezember 2012 (85/2013))
achleitner (Vasili Skondin sollte so schnell wie möglich den Friedens-Nobelpreis bekommen. (114/2013))
Müssner Wolfgang (Gute Nachricht für alle Schmerz-Geplagten: Wir können ohne Schmerzen gesund 100 Jahre alt werden. (232/2016))