Suche

Wie können wir Christen uns nach dem Safia S.-Prozess gegen Islamisten schützen? (241/2017)

Kategorie: ,

Nach dem Safia S.-Prozess (sechs Jahre Gefängnis wegen versuchten Mordes an einem Bundes-Polizisten im Hauptbahnhof von Hannover) in meiner Heimatstadt Celle schrieb ich zwei Redakteuren der Hannoverschen Allgemeinden Zeitung (HAZ) heute am 27.01.2017 ein eMail. Habe daraus meinen 241. Artikel gemacht.

Hallo sehr geehrte, liebe Tobias Morchner und Thorsten Fuch,

besten Dank für Ihren Artikel “Safias Welt: Ein Mädchen als Terroristin”. Nur in einem Satz schreiben Sie Ihren Lesern, warum Safia zur Islamistin wurde: “Ich werde die Ungläubigen überraschen, wenn Du verstehst, was ich meine.” Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass die HAZ-Redaktion sich mitschuldig gemacht hat? Gibt es denn keinen HAZ-Journalisten, der schon einmal im Koran durchgezählt hat, wie oft darin “Allah straft”, “strafender Allah” und “Ungläubige in die Hölle” steht? Auf jeder Seite steht das zwei- oder dreimal, bei über 500 Seiten also 1 500mal !!!

Warum hat Mohammed das in den Koran diktiert? Weil er als Analphabet den christlichen dreieinigen Gott nicht durchschauen konnte. Weil unsere Kirchen ihn nicht richtig lehren. Wir Erwachsenen sind doch keine Kinder mehr. Wir können doch zumeist lesen und schreiben. Der Idiot Mohammed bildete sich ein, wir Christen würden wegen des dreieinigen Gottes mit drei Namen (Vater, Sohn und heiliger Geist) an drei Götter glauben. Er erklärte deshalb fast alle Christen zu Ungläubigen, die in die Hölle gehören. Nur Muslime kommen seiner Meinung nach zu Allah in den Himmel. Safia hat sich eingebildet, ihr Allah wolle, dass sie einen Ungläubigen ermordet. Dachte, als Märtyrerin würde sie danach sofort zu Allah ins Paradies kommen.

Mohammed gab seinem Allah 99 Namen. Hat schon einmal ein Christ einem Muslim vorgeworfen, an 99 Götter zu glauben? Weil Mohammed das Neue Testament über Gotthilft von Nazareth nicht durchschaute, hat sich sein Koran mehr um das alte Testament gedreht, in dem es sehr oft den strafenden Gott der Juden gibt; siehe 5. Buch Mose, 21. 18-21: “Todesstrafe für ungeratene Söhne”. Unsere Kirchen haben in Konkordaten anerkannt, dass unser Grundgesetz (GG) über der Bibel steht; siehe Artikel 102 GG: “Die Todesstrafe ist abgeschafft.” Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum europäische Christen fast 2 000 Jahre dafür benötigt haben, die Todesstrafe abzuschaffen? Und in den mörderischen USA gibt es sie immer noch. Und der kleine neue Adolf Ergogan will sie in der Türkei wieder einführen. Adolf der Schreckliche ?(nennen Sie bitte niemals seinen Familien-Namen, denn sonst freuen sich die Neo-Nazis; die lieben den nämlich immer noch)? musste erst den Plan bekommen, von elf Millionen Juden in Europa sechs davon ermorden zu lassen. Weil fünf Millionen sich retten konnten, bilden sich extremistische AfD´ler ein, den Holocaust habe es nicht gegeben.

Was läuft seit 2 000 Jahren falsch in der christlichen Religion? Jugendliche müssen in Schule und Kirche nicht lernen, dass unser “Jesus” in seiner aramäischen Sprache Jeschua hieß. Aramäisch war damals die Weltsprache wie heute Englisch. Jeschua ist eine Kombination von Jahwe, dem Namen-Geheim-Gott der Juden, und helfen. Der korrekte Name von Jesus ist also auf Deutsch Gotthilft. Vielleicht kennen Sie aus dem TV den Chorleiter Gotthilf Fischer. Sein Vorname ist eine Bitte. Der Name von Gotthilft von Nazareth ist dagegen Gottvertrauen !!! Zu wenige Deutsche wissen: Der Name von Gott Jahwe wurde von den Juden geheim gehalten, damit ihre Feinde nicht wussten: “Das kleine Volk hat einen Gott, der nur einen Namen hat.” Jahwe ist eine Abkürzung wie USA: “Ich bin der Gott, der für Euch da ist.” Der Langname von Jeschua ist: “Ich bin der, der helfend für Dich da ist.” Und der Langname des heiligen Geistes ist: “Wir Christen sind diejenigen, die helfend füreinander da sind.” Alle drei Langnamen bestehen aus 3×3=9 Wörtern. So kam es zur Trinität.

Warum verheimlichen die Kirchen uns erwachsenen Christen das? Gotthilft von Nazareth wollte den strafenden Gott aus dem alten Testament durch den Helfenden Gott ersetzen. Das hat dem römischen Kaiser überhaupt nicht gefallen, weshalb er am Kreuz ermordet wurde. Als das Christentum römische Staats-Religion wurde, musste das natürlich verheimlicht werden. Die Kaiser wollten den strafenden Gott als Herrschafts-Instrument behalten. Deshalb wird bis heute gepredigt: “Der allmächtige Gott selbst hat seinen Sohn am Kreuz geopfert, damit wir Christen von unseren Sünden befreit werden können. Nur wer an Jesus glaubt, kommt nach dem Tod zu Gott in den Himmel.” Da sind wir Christen keinen Hauch besser als die Islamisten, die daran glauben: Nur Muslime kommen zu Allah ins Paradies.

Was ist die Wahrheit? Vor dem Tod sagte Gotthilft zum Mörder neben ihm: “Noch heute wirst Du mit mir im Paradies sein.” Warum feiern wir Christen seit Jahrhunderten zu Ostern seine Auferstehung? Weil wir deshalb drei arbeitsfreie Feiertage mehr haben? Nein, seine Ehefrau Maria, die Schwester von Martha und Lazarus sagte ihren Freundinnen nach seinem Tod: “Die bösen Römer konnten unseren geliebten Jeschua töten, aber nicht seinen Namen.” Als die männlichen Jünger von Gotthilft von Nazareth das kapiert hatten, kamen sie zurück nach Jerusalem und predigten den Helfenden Gott. An den glauben wir Christen seit über 2 000 Jahren. Vor vier Wochen haben wir seinen 2 016. Geburtstag gefeiert. Und in wenigen Wochen feiern wir zum 2 017.mal seine Auferstehung: Der Helfende Gott lebt.

Alle Menschen aller Völker und Religionen würden sehr gerne an den helfenden Gott glauben. Denn nach der sich selbsterfüllenden Prophezeiung bekommen wir den nämlich, wenn wir alle ganz fest an ihn glauben. Dann könnte es in den nächsten hundert Millionen Jahren Friede geben; ohne Kriege, Arbeitslosigkeit, Armut und Hunger. Die Waffen-Lobby hat aber noch etwas dagegen. Und unsere Ober-Politiker in Berlin finanzieren sie gerne. Denn meinen Ober-Genossen in Berlin geht es finanziell doch so gut. Es interessiert sie deshalb nicht, weshalb unsere Partei bei 20 % krebst. Ob unser neuer Ober-Genosse Martin Schulz daran etwas ändern kann? Abwarten; habe mir seinen Vornamen gemerkt, weil ich bei seinem Gesicht an Martin Luther denke. Wann kapiert er, dass Kanzler Atom-Schmidt zum heimlichen Gründer der Partei “Die Gründen” wurde und Kanzler Gaz-Gerd zum heimlichen Gründer der Partei “Die Linke”? Ahlers-Satz: 2017 geht die böse Welt unter.

Letzte Woche hat uns mein Freund Horst Kirsten drei Tage in Celle besucht. Er bekam wegen seiner billigen Energie durch 3/4 Wasser- und 1/4 Rapsöl-BlockHeizKraftWerke vor gut sechs Jahren in Nürnberg neun Jahre Gefängnis. Die Energie- und obere 1 %-Mafia hatte wieder gewonnen; gegen uns untere 99 %. Wann kapieren wir endlich, warum wir in der Merkel-Monarchie nichts zu sagen haben? Das Vorwort seines Buches “Der GFE-Skandal – Wie der deutsche Rechtsstaat eine Energie-Revolution verhinderte” durfte ich schon in meinem 197. Artikel von 2015 veröffentlichen: http://ahlers-celle.de/Gerechtigkeit/vorwort-des-buches-meines-brieffreundes-horst-kirsten-197-2015. Im Herbst 2015 finanzierte ich sein Ghostwriterteam mit 14 000 € aus dem Erbe meines Vaters. Hatte ihm in fünf Jahren über hundert Postbriefe in den Knast geschrieben.

Ende November 2016 kam er nach 2/3 von neun Jahren wegen guter Führung in Freiheit. Seit Weihnachten 2015 durfte er seine Ehefrau alle 14 Tage am Wochenende besuchen. Bis zu seinem 15. Lebensjahr wollte er katholischer Pfarrer werden. Ich wollte bis kurz vor dem Abitur 1966 evangelischer Pastor werden, wurde dann aber Celler SPD-Mitglied, Z2-Soldat und studierte danach fünf Jahre Volkswirtschaftslehre (VWL) an den Universitäten Hannover und Kiel, um ein besserer Wirtschaftsminister als Ludwig Erhard werden zu können; siehe mein 151. Artikel von 2014: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/ursache-des-wirtschaftswunders-von-1950-war-die-niedrige-sparquote-151-2014. Meine Kieler Professoren hatten etwas dagegen, weshalb ich nach dem Studium Internats-Pädagoge im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) wurde. Weil ich meiner Kirche vor dem Abitur nichts mehr glauben konnte, bekam ich Skrupel, auf eine Kanzel zu steigen. Ich wollte von dort oben keine Kinder-Geschichten erzählen. Fünf Jahre lang hatte mir das nach der Konfirmation aber bis zum Abitur im Kinder-Gottesdienst sehr viel Freude bereitet.

Die Rechtsanwälte hatten Horst Kirsten empfohlen, sein Buch erst nach seiner endgültigen Freilassung zu veröffentlichen. Denn es steckt voller Vorwürfe an die korrupte bayerische Justiz. Ich denke beim Kirsten-GFE-Skadal gern an den “Sophie-Scholl-Skandal”. Vielleicht wissen Sie vom bayerischen Mollath-Skandal? Der Kirsten-GFE-Skandal wird durch sein Buch zum Mollath-Skandal-hoch zehn. Gut möglich, dass die CSU deshalb bei der nächsten Landtagswahl im Herbst 2018 auf 25 % abstürzt; Seehofer, Söder, Dobrindt &Co. wünsche ich das. Horst hat mir die letzte Fassung seines Buches als eMail-Anhang schon gesendet. Habe seine 19 Kapitel einzeln auf DinA4 ausgedruckt und studiere sie gerade. Das Kapitel 17 “Der menschenverachtende Prozess” auf 315 Buchseiten benötigt noch a.-j.-Unterabteilungen. Er hat alle Namen aus dem Prozess verfremdet, damit er nicht verklagt werden kann. Sein Ziel ist es: Alle seine über tausend vom Freistaat Bayern geschädigten Kunden sollen entschädigt werden. Danach hat er eine Audienz bei seinem Papst verdient.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Celle

PS: Beinahe hätte ich vergessen, Sie auf meinen 37. Artikel von 2011 für Muslime hinzuweisen: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/glaubt-an-den-helfenden-allah-wegen-gotthilft-von-nazareth-37-2011. Diesen Artikel von 2010 sollten Sie auch lesen: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/glaubt-an-den-helfenden-allah-wegen-gotthilft-von-nazareth-37-2011. Habe dem deutschen Papst (Theologie-Professor) vor vielen Jahren geschrieben, was dschüß bedeutet. Habe schriftlich aus dem Vatikan: Seit Januar 2009 betet er für mich. Das sollten meine Feinde wissen.
PS 2: Meine Website www.ahlers-celle.de war 2010 die erste freie Internet-Uni weltweit mit fünf Fakultäten. Auf ihr ist Klauen erwünscht; je mehr, desto besser. Nur Doktoranden muss ich empfehlen, mich korrekt zu zitieren. Im Guttenberg-Skandal dachte ich mir im Blog des Chefredakteurs der WirtschaftsWoche die Kombination “Wörterdieb Guttenberg” aus. Drei Tage später hatten die Suchmaschinen das entdeckt.


Jan 27, 16:06

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Mail an die HAZ-Redakteurin Juliane Kaune in Sachen größte Fehler im Christentum und im Islam (255/2017)
In Hannover werden nur noch 14 % der Kinder getauft. Wann werden unsere Kirchen-Oberen endlich wach? (116/2013)
Mohammed kannte unseren Jesus als Isa; ausgesprochen Ißah; als den helfenden Allah, wann wir Christen? (262/2017)
Pfingsten 2017: Danke heiliger Geist: Russen können meine Artikel auf Russisch lesen (267/2017)
Was sind die großen Fallen von Christen und Muslimen? (220/2016)
Schaffen wir Christen es, aus dummen Muslimen kluge und gute zu machen? (227/2016)
Morgen wird Trump, der größte Lügner unserer Erde, vereidigt (239/2017)
Schöner Traum - Friede zwischen Christen, Muslimen, Juden und Zeugen Jehovas. (223/2016)