Suche

Was sind die drei größten Christen-Fehler? - Weihnachts-Mail an die EKD (178/2017)

Kategorie: ,

Im Advents-Urlaub 2017 auf Lanzarote habe ich mir fast jede Nacht Gedanken darüber gemacht, was ich unserer neuen Celler Superintendentin Dr. Andrea Burgk-Lempart im Gespräch sagen soll. Habe mich entschieden, das erst Margot Käßmann und unserer EKD (Evangelische Kirche von Deutschland) zu mailen. Habe daraus dann meinen 178. Artikel gemacht.

Hallo liebe EKD-Leute,

bitte meinen herzlichen Gruß an Margot Käßmann zu Weihnachten weiterleiten. Konnte ihren HAZ-Kommentar “Religiöse Toleranz trägt zur Sicherheit bei” erst im Advents-Urlaub auf Lanzarote lesen.

Ich plane seit Jahren den Frieden auf Erden in den nächsten 100 Millionen Jahren; ohne Kriege, Arbeitslosigkeit, Armut und Hunger; siehe meine Website www.ahlers-celle.de.

Wie können wir Christen das schaffen? Wir müssen uns fragen: Was sind die drei größten Christen-Fehler, weshalb es in den letzten 2 000 Jahren so viele Morde und Kriege gab?

1. Es war eine große Dummheit der römischen Kaiser, Jeschua = Jahwe hilft = Gotthilft von Nazareth (als Jesus verniedlicht) zum Sohn Gottes zu ernennen. Denn dadurch konnte Mohammed den dreieinigen Gott mit drei Namen (1. Gott Vater Jahwe; Langname “Ich bin der Gott, der für Euch da ist.” 2. Gott Sohn; Langname “Ich bin der, der helfend für Euch da ist.” 3. Gott heiliger Geist; Langname “Wir Christen sind diejenigen, die helfend füreinander da sind” Bitte mal nachzählen; die Langnamen bestehen alle aus 3 × 3 = 9 Wörtern. So kam es zur Trinität.) nicht durchschauen. Er bezeichnete uns Christen in seinem Koran deshalb als Ungläubige, die in die Hölle gehören. Haben Sie den Koran schon einmal durchgelesen und gezählt, wie oft darin “Allah straft”, “strafender Allah” und “Ungläubige in die Hölle” vorkommt? Über 1 500 mal. Muslime verehren unseren Gotthilft als Isa, ausgesprochen Issah; klingt fast wie Allah. Lesen Sie dazu bitte meinen 37. Artikel von 2011: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/glaubt-an-den-helfenden-allah-wegen-gotthilft-von-nazareth-37-2011. Wir sollten Muslimen in Deutschland Mut machen, in ihrem Koran “straft” und “strafenden” mit Tipp-Ex zu löschen und dafüber “hilft” und “helfender” zu schreiben, damit sie gute Muslime werden können. Dann werden sie uns Christen nicht mehr die Hölle wünschen. Wir sollten alle kriminellen Muslime, die uns als Ungläubige beleidigen, eine Gefängnistrafe ohne Bewährung geben. Die sollten in ihren Heimat-Ländern ins Gefängnis gehen. Wenn wir deren Staaten die Kosten finanzieren, werden sie die gerne wieder zurücknehmen. Unsere Ober-Politiker sollten endlich lernen, was bei uns ein Jahr Gefängnis = Hotel Deutschland kostet: Zwischen 40 und 50 000 €. Wenn wir Gotthilft zum größten Gottes-Kind der letzten 2 000 Jahre ernennen, könnten wir den IS befrieden. Vor 40 Jahren sagte mir mein Computer: Es gibt in Deutschland ca. 800 Männer mit dem Vornamen Gotthilf. Der bekannteste war damals Gotthilf Fischer, Gründer der Fischer-Chöre. Sein Vorname ist eine Bitte. Der Name von Jeschua war Gott-Vertrauen. Weil er den strafenden Gott des alten Testamentes durch den helfenden Gott ersetzen wollte, wurde er von den Mächtigen am Kreuz von Jerusalem ermordet. Ihm war klar: Barmherziger und strafender Gott sind zwei verbotene Götter. Barmherziger und helfender Gott sind ein Gott. Wir Christen in Deutschland sollten uns fragen: Warum haben wir fast 2 000 Jahre benötigt, um die Todesstrafe abzuschaffen?

2. Es ist eine große Dummheit, den angeblich “allmächtigen Gott” anzubeten. Als Astro-Physiker kann ich Ihnen sagen: Den allmächtigen Gott gibt es im ganzen riesigen Universum nicht. Denn dem allgegenwärtigen Gott ist die Freiheit von uns Menschen wichtiger als seine Macht. Der allmächtige Gott ist der Gott der Kriminellen und bösen Politiker, die so denken: “Alle Schweinereinen, die ich mir ausdenke, plane und tue, sind der Wille Gottes. Denn wenn er sie nicht gewollt hätte, hätte er sie verhindert.” Lesen Sie dazu bitte meinen 195. Artikel von 2015: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-lernen-wir-aus-dem-moerderischen-todes-flug-von-andreas-lubitz-195-2015. Wann lernen alle Konfirmanden etwas über die Reinkarnations-Therapie, damit sie wissen: Alle Menschen und Tiere haben eine unsterbliche Seele. Schon mal gefragt?: Warum können Fliegen vom ersten Tag nach der Geburt ohne Abitur und Flugschein fliegen? Sie wissen das aus ihren Vorleben. Wir Menschen dürfen mit der Geburt alles Wissen aus den Vorleben vergessen, damit wir mit einer weißen Weste neu starten dürfen. Nachteil: Wir müssen von Eltern und Lehrern alles neu lernen.

3. Es ist eine große Dummheit, zu Weihnachten Erwachsenen die Geschichte von Maria, Josef und Jesus zu erzählen. Die römischen Kaiser wollten nicht mehr schuldig am Tod von Jeschua sein. Sie ließen deshalb predigen: “Gott hat seinen Sohn geopfert, damit wir Christen von unseren Sünden befreit werden können.” Dafür dachte sich Lukas die Weihnachts-Geschichte von der Jungfrauen-Geburt aus. Lesen Sie dazu bitte Matthäus 12, 46-50, Markus 3, 31-35 und Lukas 8, 19-21. Das sind die Urkunden über die Gründung der christlichen Schwestern-und-Brüder-Gemeinde. Jeschua verstößt da gegen das 4. Gebot, als er sich weigerte, mit seiner leiblichen Mutter zu sprechen. Stattdessen adoptiert er seine Ehefrau Maria, die Schwester von Martha und Lazarus als seine göttliche Mutter. Eine sehr kluge Frau Doktor der Theologie hat mich vor über 40 Jahren bei einer Ausbildung zum Religionslehrer aufgeklärt, wie das mit der Jungfrauen-Geburt wirklich war; siehe dazu Lukas 10, 38-42 lesen. Frau Dr. Dr. h.c. Käßmann weiß doch, was ein Doktor-Vater an der Universität ist. Das hat nichts mit Sex zu tun. Jeschua fragte Maria: “Wie kann Gott helfen?” Ihre Antwort: “Gott hilft, wenn Du hilfst.” Damit hatte sie den Christus im Jeschua geboren. Bitte durchschauen: Maria war die Doktor-Mutter von Jeschua. Lesen Sie dazu bitte auch meinen 20. Artikel von 2010: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/wie-war-das-eigentliche-weihnachten-wirklich-20-2010. Wer war sein Adotiv-Vater Josef? Das war Josef von Arimathia, sein großer Förderer, der ihm sein Grab schenkte. Die Namen der leiblichen Eltern von Jeschua kennen wir nicht. Aber, wir wissen: Sein leiblicher Vater war Zimmermann.

Meine Website www.ahlers-celle.de war Mitte 2010 die erste freie Internet-Uni weltweit mit fünf Fakultäten. Auf ihr dürfen die unteren 50 % nach der Arbeit gratis und bequem studieren. Lesen Sie dazu bitte auch meinen 138. Artikel von 2013: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/die-celler-kaserne-hohe-wende-sollte-eine-fern-uni-werden-138-2013. Forderung an meine SPD-Ober-Genossen: Jeder von uns Steuerzahlern finanzierte Professor muss eine Website haben, auf der sein gesamtes Fachwissen steht. Einschließlich aller Prüfungsfragen und der richtigen Antworten darauf. Dann könnten die armen Leute nämlich gratis studieren. Sie müssten nur für Prüfungen zu einer Fern-Uni in einer ehemaligen Kaserne fahren. Dort ist für die Bundesländer alles gratis vorhanden: 1. Wohnungen für Assistenten, 2. Schlafzimmer für Studenten, 3. Küchen, 4. Speiseräume, 5. Sportplätze, 6. Turnhallen und in Celle sogar ein Schwimmbad.

Noch einmal: Ihnen allen frohe Weihnachten und sehr herzliche Grüße an Margot Käßmann, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Westercelle im Süden von Neu-Celle-Schilda


Dez 19, 11:03

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Wie erreichen wir den Weltfrieden? (6/2010)
In Hannover werden nur noch 14 % der Kinder getauft. Wann werden unsere Kirchen-Oberen endlich wach? (116/2013)
Was bedeutet dschüs? (19/2010)
Warum ist das 4. Gebot so wichtig? (18/2010)
Frohe Ostern (7/2010)
Mail an Bundestagspräsident Schäuble - Was sind die größten Christenfehler der letzten 2 000 Jahre (273/2017)
Pfingsten 2017: Danke heiliger Geist: Russen können meine Artikel auf Russisch lesen (267/2017)
Wie können wir Christen uns nach dem Safia S.-Prozess gegen Islamisten schützen? (241/2017)
Was sind die großen Fallen von Christen und Muslimen? (220/2016)
Was geschah am 11. September 2001 wirklich? (23/2010)