Suche

Offenes Mail an den Chefredakteur der HAZ in Sachen IS-Terror (189/2015)

Kategorie: ,

Hendrik Brandt ist Chefredakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ), die ich seit fast 30 Jahren lese. Am gleichen Tag schrieb ich seinem Kultur-Kollegen Ronald Meyer Arlt in Sachen Neutrino bzw. billige Energie der Zukunft.

Hallo sehr geehrter, lieber Hendrik Brandt,

besten Dank für Ihren heutigen Leitartikel. Islamisten dürfen nicht Gottes-Krieger genannt werden, weil sie Teufels-Krieger sind. Ahlers: Den Teufel gibt es nicht, aber es gibt leider zu viele teuflische Menschen. Die Idioten lesen im Koran: Wenn ich für Allah einen Ungläubigen töte, komme ich sofort ins Paradies. Islamisten-Führer denken wie Adolf der Schreckliche: Ich bin der Führer und entscheide nach der Vorsehung, was mein Volk zu tun hat. Nennen Sie bitte Adolf das Mörder-Schwein niemals bei seinem Familien-Namen, denn sonst freuen sich die Neo-Nazis. Denn die lieben ihn immer noch.

Ja: “Es kommt im Gegenteil darauf an, jetzt an allen Ecken präzise hinzusehen und klug zu handeln.” Lesen Sie bitte diesen Artikel von mir: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/glaubt-an-den-helfenden-allah-wegen-gotthilft-von-nazareth-37-2011. Machen Sie bitte vernünftigen Muslimen Mut, ihren eigenen Koran neu zu übersetzen. Wenn Sie einen hätten, könnten Sie feststellen: Auf jeder Seite steht zwei- oder dreimal “Allah straft” oder “strafender Allah”. Sie wissen vielleicht: Mohammed war Analphabet und konnte die Bibel deshalb nicht selbst lesen. Weil er aber eine reiche Witwe geheiratet hatte, konnte er sich als Kaufmann mehrere Schreiberlinge leisten, die ihm aus AT und NT vorlesen konnten. Ihnen konnte er deshalb seine Suren diktiern. Natürlich hat er denen vorher gesagt, Gott habe die ihm diktiert. Viel zu lügen ist bei zu vielen Menschen leider ganz normal; wie “irren ist menschlich”.

Machen Sie bitte mit der HAZ Muslimen Mut, immer ganz fest an den helfenden Allah zu glauben, weil Isa, ausgesprochen Ißa, auf Deutsch Gotthilft hieß. Unser Jesus hieß vor 2 000 Jahren Jeschua=Jahwe hilft=Gotthilft. Leider halten unsere Kirchen das noch geheim. Denn wenn alle Christen an den helfenden Gott glauben würden, bestände die Gefahr, dass viele nicht mehr in den Gottesdienst kommen, um sich dort Geschichten erzählen zu lassen, an die Gymnasiasten nicht mehr glauben können.

Gotthilft von Nazareth hat seinen Namen zu seinem Programm gemacht. Weil er den strafenden Gott abschaffen wollte, musste er am Kreuz sterben. Denn die Mächtigen brauchen auch heute noch den strafenden Gott. Was für ein Blödsinn, Gott habe seinen Sohn am Kreuz geopfert, damit seine Priester uns unsere Sünden verzeihen können. Wenn ein Muslim mich fragt: “Glauben Sie an Jesus?”, antworte ich: “Nein, aber ich heilige seinen Namen.” Im “Vater unser” steht: “Geheiligt werde Dein Name.” Was bedeutet das? Martin Luther hatte keine Chance, das zu verstehen. Denn der heilige Name Gottes “Jahwe” wurde von den Juden geheim gehalten. Warum?

Ihre HAZ-Leser sollten wissen: Wenn Abraham mit seinen Schafherden unterwegs war, konnte er sehen: Ägyptische und babylonische Heere hatten die Strategie, möglichst früh im Krieg die gegnerischen Götzenbilder zu zerstören oder zu klauen. Denn dann war der Krieg zur Hälfte schon gewonnen. Abraham dachte sich deshalb für sein Volk einen Gott aus, der nur einen Namen hat: “Ich bin der Gott, der für euch da ist.“, abgekürzt Jahwe. Der Langname Gottes besteht aus neun Wörtern. Der Langname Jesu auch: “Ich bin der, der helfend für euch da ist.“ Und der Langname des heiligen Geistes auch: “Wir Christen sind diejenigen, die helfend füreinander da sind.“ Verstehen Sie nun, was Trinität ist? Übrigens: Ein Gott, der nur einen Namen hat, kann nicht zerstört werden. Deshalb sagten sich die Freundinnen von Gotthilft drei Tage nach dem Tod von Jeschua: “Die Römer konnten zwar unseren geliebten Gotthilft töten, aber nicht seinen Namen.” Deshalb durften vor einigen Wochen Milliarden Christen den 2014. Geburtstag von Jesus feiern. Zu Weihnachten aber bitte diesen Artikel lesen: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/wie-war-das-eigentliche-weihnachten-wirklich-20-2010.

Mohammed hatte keine Chance, das alles zu durchschauen. Er warf deshalb Christen vor, an drei Götter zu glauben. Er selbst hatte Allah 99 Namen gegeben. Hat schon einmal ein Christ einem Muslim vorgeworfen, an 99 Götter zu glauben? Wir Christen sollten Gotthilft von Nazareth aus Vernunft nicht mehr “Sohn Gottes” nennen. Denn Muslime verehren Isa=Jahwe hilft=Gotthilft als großen Propheten. Fangen Sie bitte damit an, in Ihrem Koran bei “Allah straft” das “straft” zu streichen und stattdessen “hilft” zu schreiben.

Zum Schluß noch einen herzlichen Gruß an Ihren Sportkollegen, der den Artikel “Wie die wilden Tiere” geschrieben hat. Polizisten und Ordner sollten statt Pfefferspray auch Farbspraydosen bei sich haben. Die 25 Kölner Chaoten hätten nicht mit weißen Klamotten und Masken das Stadion verlassen dürfen. Wie sind sie überhaupt damit in das Stadion gekommen? Wenn 25 Idioten zusammen 50 000 € Strafe bezahlen müssten, wären das pro Kopf 2 000 €. Und wenn sie das nicht auf dem Konto haben, sollten ihre KFZ versteigert werden. Denn Geldstrafen wirken am besten. Nun noch zum Ukraine-Konflikt. Schauen Sie sich das bitte an: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/02/14/rakete-auf-donetzk-trug-nuklearsprengkopf/. Und das: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/02/10/wird-russland-die-wahrheiten/#comment-537084. Klar, der Honigmann ist ein komischer Kauz. Aber Sie könnten ja auch meinen Artikel lesen: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-geschah-am-11-september-2001-wirklich-23-2010. Wann schreibt die HAZ die Wahrheit über den 11. September? Das glaubt kein Schüler der 6. Klasse, dass ein Alluminium-Flugzeug durch Stahlträger fliegen kann. Mit meinen Microsoft-Flugzeugen habe ich das aber vorher geschafft.

*Nun ihnen noch einen schönen Tag, eine gute Fastenzeit und ein Geschenk: Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude bei der Arbeit, denn dann macht sie mehr Spaß. Bitte weiterverschenken, kostet Sie nichts, ist aber gut für das Betriebsklima. MfG, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Celle bei Hannover

PS: Meine Website www.ahlers-celle.de war 2010 die erste freie Internet-Uni mit fünf Fakultäten. Auf ihr ist Klauen erwünscht, je mehr, desto besser. Aber: Doktoranden muss ich empfehlen, mich korrekt zu zitieren. Denn im Guttenberg-Skandal dachte ich mir die Kombination “Wörter-Dieb Guttenberg” aus. Drei Tage später hatten die Suchmaschinen das entdeckt. Noch zu den richtigen Universitäten bitte diesen Artikel lesen: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/die-celler-kaserne-hohe-wende-sollte-eine-fern-uni-werden-138-2013.

PS 2: Helfen Sie bitte dabei mit, den 40jährigen deutschen Geldkrieg der oberen 50 % gegen die unteren 50 % zu beenden, siehe: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/03-oktober-2012-politik-kirche-und-wissenschaft-beendet-endlich-den-geld-krieg-der-oberen-50-gegen-die-unteren-50-76-2012. Lernen Sie bitte den Artikel 12 Grundgesetz (GG) auswendig: “Alle Deutschen haben u.a. das Recht, ihren Arbeitsplatz zu wählen.“ Mehr freie Arbeitsplätze als offene Stellen gab es zuletzt 1973; sogar im kalten Februar: 569 958 für nur 347 053 Arbeitslose. Weil es in der damaligen BRD durchschnittlich 1,6 offene Stellen für nur einen Arbeitslosen gab, betrug die Arbeitslosenquote nur 1,6 % (Zahlen der BA vom Februar 1997).

PS 3: Das hält unsere Demokratie nicht mehr lange aus: Die unteren 50 % besitzen nur 1 % der Vermögen. Mein Vorschlag: Bewohner von Sozialwohnungen sollten ihre Wohnung kaufen dürfen; mit billigen Krediten. Wenn wir oberen 50 % die Zinsen zahlen, wenn sie arbeitslos sind, machen unsere Banken und Sparkassen da mit.

PS 4: Wenn Sie dschüs sagen, sollten Sie das ehrlich meinen; siehe: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-bedeutet-dschues-19-2010.

Hallo sehr geehrter, lieber Ronald Meyer Arlt,

für Ihr Initial kann ich mich nicht bedanken. Denn von den Neutrinos weiß ich seit 1982 aus dem Buch “Revolution in Technik, Medizin, Gesellschaft” des www.DVR-Raumenergie.de – Gründers Dr. med. Hans A. Nieper, 1998 in Hannover verstorben; siehe HAZ-Nachruf. Vor über 20 Jahren konnte ich mit einem Artikel Isaac Newton als allergrößten wissenschaftlichen Betrüger der letzten 350 Jahre entlarven; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/gravitation-neu-erklaert-11-2010. Tippen Sie bitte in ihren Taschenrechner 0,27 × 0,61 = 0,16. Nehmen Sie bitte zur Kenntnis: Unser Mond produziert mit 27 % des Erddurchmessers und 61 % der Erddichte 16 % der Erdgraviation. Ich weiß seit 1982: Unsere Erde sammelt 3 % der Neutrinos ein. Deshalb drücken sie von unten an ihren Füßen nur mit 97 % Druck. So einfach kann man Gravitation erklären.

Mit diesem Artikel bzw. dem darin eingebauten EXCEL-Programm habe ich ausrechnen lassen, wieviel Kubikmeter neues Erdvolumen unsere Erde pro Millisekunde produziert: 32 !!! ; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/erdexpansion-artikel-zu-ehren-meines-freundes-klaus-vogel-in-werdau-bei-zwickau-sachsen-44-2011. Leider wollen die verrückten Neutrino-Forscher mit unseren Steuergeldern viel Geld verdienen, indem sie sich dumm stellen. Die Energie- und obere 1 %-Mafia will möglichst hohe Energie-Kosten. Wir unteren 99 % wollen möglichst niedrige. Wann hört die HAZ-Redaktion damit auf, uns untere 99 %, die übergroße politische Mehrheit, zu verscheißern? Kultur ist für mich etwas anderes. Wissen Sie, wie schnell Sterne sich am Rand einer Galaxie um das Schwarze Loch drehen? Mit 800 000 km/h. Wie machen die das? Mit Galileo und Newton kann das nicht erklärt werden. Deshalb haben sich Astrophysiker die Dunkle Materie ausgedacht. Irgendwann können Biologen erklären, mit welcher Energie sich Elektronen um den Atomkern drehen. Mit Neutrinos.

Übrigens: Auf meiner Website www.ahlers-celle.de, 2010 die erste freie Internet-Uni, ist Klauen erwünscht; je mehr desto besser. Nur Doktoranden muss ich ermahnen, mich korrekt zu zitieren. Denn: Im Guttenbergskandal dachte ich mir im Blog des Chefredakteurs der WirtschaftsWoche die Kombinantion “Wörter-Dieb Guttenberg” aus. Drei Tage später hatten die Suchmaschinen das entdeckt.

MfG, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Celle bei Hannover

PS: Zum Schluß noch ein Geschenk: Ich wünsche Ihnen auch weiterhin viel Freunde bei der Arbeit, denn dann macht sie mehr Spaß. Bitte weiterverschenken; kostet sie nichts, ist aber gut für das Betriebsklima.

———— Weitergeleitete Nachricht ————
Betreff: Habe etwas wichtiges vergessen -: NET-Journal Jan/Feb 2009
Datum: Mon, 16 Feb 2015 12:58:40 +0100
Von: Hans-Jürgen Ahlers
Antwort an: info@ahlers-celle.de
An: Adolf Schneider

Hallo liebe Eheleute Schneider,

habe im unteren Mail etwas sehr wichtiges vergessen, den Hinweis auf den Magnetmotor im deutschen U-Boot XXI; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/celler-magnetmotor-brueder-mail-an-mdb-kirsten-luehmann-zum-raumenergie-treffen-im-celler-spd-haus-am-freitag-13042012-63-2012. Am Anfang meines Artikels von 2012 finden Sie diesen Link von 2015: https://www.youtube.com/watch?v=5CIJVaNPyKk. In 8:20 Minuten erfahren Sie von diesem schnellen deutschen U-Boot, das ohne die Technik der beiden Celler Brüder nicht möglich gewesen wäre. Ich möchte Sie sehr herzlich bitten, diesen Link immer wieder im NET-Journal zu veröffentlichen. Sie können sich bestimmt noch an das Gespräch mit Hermann Mauthner im Heft Ju/Au 2007 erinnern. Es ging da auch um den Einbau des Celler Magnetmotors von 1935 in den Fieseler Storch von Wernher von Braun und Hans Kolar/Coler.

Dies ist wohl das einzige Filmdokument über diesen U-Boot-Motor. Sie wurden nach dem Krieg versenkt, weil alle Welt auf die Atom-Energie setzen wollte. Bedenken Sie bitte: Seit 1950 hätten alle Flugzeuge weltweit ohne Kerosin fliegen können. Die Energie- und obere 1 %-Mafia wollte das aber nicht. Die wollten in den letzten 70 Jahre möglichst hohe Energie-Kosten. Wir unteren 99 % wollen möglichst niedrige. Wir sollten endlich wach werden.
Bis bald, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Celle bei Hannover

———— Weitergeleitete Nachricht ————
Betreff: NET-Journal Jan/Feb 2009
Datum: Sun, 15 Feb 2015 15:19:52 +0100
Von: Hans-Jürgen Ahlers
Antwort an: info@ahlers-celle.de
An: Adolf Schneider

Hallo liebe Adolf und Inge Schneider,

habe heute das neue NET-Journal-Heft zu Ende durchgearbeitet. Deshalb vielen Dank für die vielen guten Nachrichten. Sie wissen: Bin seit 1982 DVR-Mitglied. 32 lange Jahre sind vergangen. Ich hätte 1982 nicht gedacht, dass ich so viele Jahre warten müsste. Denn Dr. Nieper war immer voller Hoffnung. Durch mein VWL-Studium von 1968-73 weiß ich natürlich, wo unsere Gegner sind. Mein größter Feind ist Finanzminister Schäuble, der seine jährlichen Einnahmen aus den Energie-Steuern von 40 Milliarden € behalten will.

Würde mich freuen, wenn Sie diesen Artikel lesen würden: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/vasili-skondin-sollte-so-schnell-wie-moeglich-den-friedens-nobelpreis-bekommen-114-2013. Gönnen Sie sich bitte noch einmal die 2 1/2 Minuten des holländischen TV von 2009. Habe vor ca. einem Jahr dem VW-Betriebsrat mitgeteilt, dass es mein Wunsch ist, dass mein nächster Skoda an jedem Rad von einem Skondin angetrieben wird. Denn dann wird er mir in der Garage die Hausenergie für 0 € produzieren, weil ich das Auto ja bezahlt habe. Denn unser Ziel sollte doch sein: Möglichst niedrige Energiekosten, damit entsalztes Meerwasser auf die Wüstenberge gepumpt werden kann. Damit kein Kind mehr verhungern muss. Und wenn wir eine Eiszeit wie vor 200 000 Jahren bekommen, weil der Golfstrom durch das Abschmelzen des Grönlandeises durch die Beringstraße fließt und vor China stehenbleibt, können Landwirte in Nordeuropa, Nordamerika und Russland ihre Äcker beheizen.

Nun zum Buch meines Freundes Claus Turtur: Auf der Seite 158 steht, was die kW/h seines QEG kostet: 0,057 €-Cent. Er ärgert sich immer, wenn ich von den Neutrinos spreche, weil die noch nicht auf Wirkung in der Erde untersucht worden sind. In der neuesten Ausgabe von “bild der wissenschaft” fand ich vier sehr gute Artikel über die Neutrino-Forschung. In der Einleitung die Information: Allein von der Sonne dringen pro Sekunde 66 Milliarden Neutrinos durch einen Quadratzentimeter meiner Haut. Von Nieper habe ich aus seinem Buch “Revolution in Technik, Medizin, Gesellschaft” gelernt: Tachyonen (gr. Durchdringer) gehen von allen Seiten des Universums durch unsere Erde, als würde sie aus Glas bestehen. Nur drei % würde unsere Erde einsammeln.

Damals wusste ich noch nicht: Unsere Erde produziert pro Millisekunde 32 Qubikmeter neues Erdvolumen; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/erdexpansion-artikel-zu-ehren-meines-freundes-klaus-vogel-in-werdau-bei-zwickau-sachsen-44-2011. Dieser Artikel ist über 20 Jahre alt: “http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/gravitation-neu-erklaert-11-2010“http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/gravitation-neu-erklaert-11-2010. Damals konnte ich mit meinem Taschenrechner die Gravitationsdaten der Planeten des Sonnensystems in eine x/y-Grafik einbauen und dadurch feststellen: Die Gravitation ist nicht nach Newton eine Funktion der Erdmasse, sondern von Durchmesser und Dichte eines Planeten; siehe Grafik. Tippen Sie bitte in Ihren Taschenrechner 0,27 × 0,61 = 0,16. Es stimmt:Unser Mond produziert mit 27 % des Erddurchmessers und 61 % der Erddichte 16 % der Erdgravitation. Ich habe mich damals gefragt: In unsere Erde passen 100 Monde. Wie produziert er damit 16 % der Erdgravitation?

Mir wurde dann richtig klar, was Nieper immer wiederholte: Die Gravitation kommt von außen. Da musste ich mich immer fragen: Wer hat denn nun recht? Nieper oder Newton. Als ich damals einem Forschungskollegen berichtete, antwortete er mir: “Das wusste Newton schon vor ihnen. Er sah aber keine Chance, das seinen Zeitgenossen zu vermitteln. Er machte deshalb aus Ihrer Gleichung einen Bruch und erweiterte der mathematisch erlaubt mit r². Dadurch hatte er für die Volumenformel r³ im Zähler.” Verstehen Sie? Vor 20 Jahren konnte ich Isaac Newton als allergrößten wissenschaftlichen Betrüger der letzten 350 Jahre entlarven. Nieper hat sich damals nicht getraut, Newton vom Sockel zu stoßen. Deshalb ist der Widerstand gegen die Raumenergie heute noch so stark. Schreiben Sie bitte bei mir ab: Neutrinos drücken von oben mit 100 % Druck auf unseren Kopf. Von unten drücken sie nur mit 97 % Druck gegen unsere Füße, weil unsere Erde 3 % der Neutrinos in neues Erdvolumen umwandelt. Siehe dazu: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/gravitation-neu-erklaert-11-2010. Und: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/wird-die-erde-immer-groesser-10-2010.

Fast alle Menschen wissen, was Galaxien sind. Die äußeren Sterne haben eine km/h von 800 000. Wie machen die Galaxien das? Mit Galileo und Newton kann das nicht erklärt werden. Deshalb haben sich Astrophysiker Schwarze Energie und Schwarze Masse ausgedacht. Nun zu meinem Brieffreund Horst Kirsten (www.horstkirsten.de). Er hatte über 1 000 BHKW in China bestellt. Seine 150 Leute haben die in Nürnberg auf 3/4 Wasser- und 1/4 Rapsöl-Antrieb umgerüstet. Weil Minister Schäuble Wasser nicht besteuern kann, konnten seine GFE-Kunden (Gesellschaft für erneuerbare Energien) ihre Energie 75 % billiger produzieren. Was machte die Energie-Mafia? Sie spendete der CSU ein paar Millionen; mit der Bitte, die führenden 10 GFE-Leute wegen angeblichen Betrugs in U-Haft zu nehmen. Daduch konnte der Insolvenzverwalter ca. 50 Millionen € Firmenvermögen vernichten. Sie saßen über drei Jahre unschuldig in der U-Haft, weil die Richter sich nicht für die GFE-Technologie interessierten.

Haben Sie im Studium gelernt, mit welcher Energie Elektronen um den Atomkern fliegen? Mit Neutrino-Energie. Die meisten Menschen wissen, was Elektrolyse ist. Mit dieser teuren Technologie ist Neil Armstrong 1969 zum Mond geflogen. Lesen Sie bitte meine 31 Fragen an die Richter von Kirsten: http://ahlers-celle.de/Gerechtigkeit/31-fragen-an-die-richter-von-horst-kirsten-gfe-nuernberg-184-2015. Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie einen Artikel darüber schreiben würden, wie die sehr billige Elektrolyse der GFE funktionierte. Durch die Verbrennung von Rapsöl wurde der Brennraum stark erhitzt. Wenn danach die Wasser-Öl-Emulsion reingespritzt wurde, wurden die Elektronen beschleunigt. Es kam dadurch zur billigen Elektrolyse und danach zur Explosion der Wasserstoff- und Sauerstoff-Atome zu Wasserdampf. Ich vermute, ein ähnlicher Prozesse findet auch bei anderen Raumenergie-Technologien statt.

Ihnen noch einen schönen Sonntag. Ich freue mich schon auf Ihr nächstes Heft, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Celle bei Hannover


Feb 18, 14:06

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
DER SPIEGEL fordert einen Glauben ohne Gott (167/2014)
Wie kriminell ist der US-CIA? Sehr kriminell !!! (101/2013)
Glaubt an den helfenden Allah, wegen Gotthilft von Nazareth (37/2011)
Offenes Mail an Bundeskanzlerin Merkel in Sachen Islamisten und Mord (180/2015)
Senioren-Beruf: Fragen-Beantworter für junge Leute (62/2012)
Die katholische Kirche ist durch die Heiligsprechung von Johannes XXIII. und Johannes-Paul II. gerettet. (161/2014)
Meinung meines FaceBook-Freundes Guido Wander (154/2014)
Wie auf den Religionsmord von Paris reagieren? (179/2015)
Was lernen wir aus dem mörderischen Todes-Flug von Andreas Lubitz? (195/2015)
Ist die katholische Kirche noch zu retten? (91/2013)