Suche

Es darf nicht sein, dass kriminelle Politiker unsere Zukunft bestimmen (229/2016)

Kategorie: ,

Die meisten Politiker sind gute Menschen. Siehe der heute verstorbene Walter Scheel. Aber es gibt auch den US-Trump, der mit der Politik noch reicher werden will.

Es gibt eine kriminelle US-Sekte, welche die Weltbevölkerung von sieben Milliarden auf 500 Millionen Menschen reduzieren will; siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Illuminatenorden. Diese Leute verbreiten über die Medien Angst. Viele deutsche CDU-Leute haben Angst vor der AfD. Klar, die AfD könnte dafür sorgen, dass CDU/CSU bei der nächsten Bundestagswahl weniger Prozente haben als meine SPD. Deshalb propagieren sie ein neues Sicherheits-Konzept. Jeder soll Not-Vorräte anlegen. Klar: Wenn die Wasser-Versorgung ausfällt, droht allen nach drei Tagen der Tod. Wenn die Strom-Versorgung zusammenbricht, können wir keine TV-Nachrichten mehr sehen. Wir können bei der Tankstelle nicht mehr Benzin oder Diesel tanken. Die Bank-Automaten funktionieren nicht mehr. Vor Tagen hörte ich im Internet 1 1/2 Stunden Dr. jur. Andreas von Bülow, Forschungsminister von Kanzler Schmidt, im Internet zu; siehe: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/08/25/ehem-bundesminister-sagt-die-wahrheit-ueber-organisierte-kriminalitaet-terroranschlaege-und-die-cia/. Ich kannte ihn auch schon von seinem Buch “Die CIA und der 11. September – Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste”. Kostet nur 9,95 €. Sollte sich jeder leisten können. Mein 23. Artikel von 2010 ist dagegen gratis; siehe: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-geschah-am-11-september-2001-wirklich-23-2010. Vor drei Jahren erfuhr ich von australischen Studenten in Wien: Sie konnten meine Artikel auf Englisch lesen. Vor wenigen Monaten erfuhr ich in der Türkei: Türken können meine Artikel auf Türkisch lesen. Dem Computer und dem Internet sei Dank.

Was tun? Jeder sollte für zehn Tage genug Wasser im Keller haben. Habe gerade einen 1,5 Liter Rotwein-Tetrapak nicht zerknickt und in den gelben Sack getan, sondern ihn mit Leitungswasser gefüllt. Zehn Tage fasten sollte nicht unser Problem sein. Wenn der Strom ausfällt, welchen Sinn haben dann Kartoffel- und Reis-Vorräte? Für meine Frau mahle ich jeden Abend mit meiner elektrischen Schnitzer-Mühle zwei Esslöffel Dinkel-Körner. Daraus wird mit Wasser am nächsten Tag extrem gesunder Frischkornbei. Mein Sahne-Vorrat reicht für vier Tage. Frisches Obst dafür habe ich auch genug. Aber was ist, wenn Edeka nicht mehr jeden Tag beliefert wird? Oder wenn der Strom ausfällt? Dann habe ich meine Schnitzer-Urlaubs-Handmühle. Als wir nach dem 2. Weltkrieg Kinder waren, war der halbe Garten Kartoffel-Acker. Die andere Hälfte war Gemüse-Garten. Wir hatten ein Schwein, das mit Kartoffelschalen und Essens-Resten gefüttert wurde. Im Herbst wurde es geschlachtet. Ich durfte dabei seinen Schwanz festhalten. Wir hatten deshalb im Winter genug Wurst und Fleisch. Zentralheizung gab es damals nur für Millionäre. Wir hatten einen Küchenofen, einen Kamin im Wohnzimmer und im Badezimmer einen Kessel für warmes Badewasser. Das funktionierte alles mit genug Holz im Hinterhof, Holzschnitzeln, Zeitungspapier und Streichhölzern. Wir Kinder durften Feuer machen.

Heute leben wir im Paradies. Wir haben zwei KFZ vor der Tür stehen und natürlich für jeden ein Fahrrad neben dem Haus. In Italien war gestern ein Erdbeben. Nach wenigen Stunden lief die nationale Hilfe an. Hilft uns in solchen Fälle die Wiedereinführung der Wehrpflicht? Klar kann es sein, dass idiotische Islamisten unseren wunderbaren Sozial-Staat zerstören wollen. Was hilft uns dann eine neue Wehrpflicht. Wir können uns damit helfen, wenn wir unsere Bundeswehr zur Bundes-Polizei im Bundes-Innenministerium umbauen. Wir sind nicht mehr von feindlichen Staaten umzingelt. Aber CIA und verrückte Muslime könnten uns totärgern. Darauf sollten wir uns vorbereiten. Womit können wir uns helfen? Jeder sollte genug Trink-Wasser im Keller haben. Und ein Notstrom-Aggregat. Die Technik dafür ist vorhanden; siehe mein 45. Artikel von 2011: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/herrensteinrunde-magnetmotor-emm-hpf-wird-weltklima-retten-45-2011. Nach fünf Jahren ist er für die Serien-Produktion fertig. Er liefert bei einem Input von 50 Watt 3,5 kW Output. Also 70mal mehr Energie, als er benötigt. Wer das nicht glauben kann, sollte sich einmal fragen, wie Gott unsere Erde jeden Tag dreht; oder die Galaxien.

Vor wenigen Tagen mailte ich dem MdB Matthias Miersch, SPD-Vorsitzener des Unterbezirks Hannover, in Sachen Gerechtigkeit dieses Mail:
Hallo lieber Matthias, (bin seit dem Abitur 1966 Celler SPD-Mitglied; bekomme dieses Jahr das goldene Abzeichen)

aus meinem 6. Kürschner weiß ich natürlich: Du bist Dr. jur. mit Promotion in Verfassungsrecht und Rechtsgeschichte. Konnte gestern wieder viele Grundgesetze weiterverschenken. Du hast auch eins zum Weiterverschenken bekommen. Habe Dir vier sehr wichtige Stellen gelb markiert und oben eingeknickt, damit Du sie schneller finden kannst.

Bin wohl der einzige Volkswirt in Deutschland, der den Artikel 12 korrekt auslegt. Freie Wahl des Arbeitsplatzes ist volkswirtschaftlich theoretisch nur möglich, wenn es wieder mehr offene Stellen als Arbeitslose gibt; wie zuletzt 1973. Seit 1974 tobt in Deutschland der Geld-Krieg der oberen 50 % gegen die unteren 50 %. Hast Du das schon einmal in einer Zeitung gelesen? Du bist Jahrgang 1968. Im SS 68 begann ich nach zwei Jahren Z2 mein VWL-Studium an der TU Hannover. Hatte sehr viel Glück mit dem besten deutschen Geld-Professor Dr. Claus Köhler (nicht verwandt mit Horst Köhler). Er schrieb uns die Spar-Daten der privaten Haushalte von 1950 bis 1967 mit Kreide an die Tafel. Am Ende der Stunde fragte er uns: “Wo führt das einmal hin?” Im Hinausgehen aus dem Hörsaal sagte er leise zu seinem Assistenten Lothar Hübl: “Ich verstehe nicht, dass meine Kollegen immer noch nicht gelernt haben, dass die privaten Haushalte nicht sparen müssen, damit die Unternehmen investieren können. Denn wenn die einen nicht sparen, sparen die anderen über die Gewinne. Das nennen wir Eigenfinanzierung.” Musste da sofort an diesen Spruch meines Vaters denken: “Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.” Als ich danach an der Uni Kiel weiter studierte, lernte ich seine Kollegen kennen.

Habe mir auf dem Einladungsblatt gestern abend 11 Punkte notiert.

1. Sozialbeiträge und Rente: BWL-Fach-Idioten sind der Meinung, Sozialbeiträge wären schädlich für die Wirtschaft. Das ist eine große BWL-Dummheit. Denn alles was uns der Sozialstaat an Steuern und Sozialabgaben wegnimmt, können wir nicht sparen. Und was wir nicht sparen können, können die Bankster nicht zu Schulden machen. Als Jurist weißt Du sicherlich, wie gefährlich Schulden sind. Wenn Du Mutti Merkel wärest? Wer sollte in Deutschland 3,7 Billionen € Schulden haben, weil wir alle zusammen 3,7 Billionen € auf der Hohen Kante haben. Natürlich: Die unteren 50 % besitzen nur 1 % von Geld, Häusern und Aktien, weil wir oberen 50 % ca. 99 % im Vermögen haben. Mit ihren KFZ besitzen die unteren 50 % natürlich etwas mehr: 2,5 %.

2. Geld, Zins, Gerechtigkeit: Kanzler Atom-Schmidt und sein Hamburger VWL-Professor Karl Schiller haben in der 1. GroKo unter Kanzler Kiesinger die Schuldenbremse aus dem Grundgesetz gestrichen. Mit dem Gedanken vom Briten Keynes: “In der Krise kann es sinnvoll sein, Arbeitslose damit zu beschäftigen, einen Berg von der einen Straßenseite auf die andere zu schieben.” Der Maschsee in Hannover war sinnvoller. Der 2. Weltkrieg natürlich nicht. Zum Zins: Bei einem Zins von 3 % kosteten uns 2 Billionen € Staatsschulden jedes Jahr 60 Milliarden €. Bei beinem Zins von 1,5 % nur noch die Hälfte. Weil unser Genosse Peer Steinbrück in der 2. GroKo die Schuldenbremse wieder ins Grundgesetz schrieb, bekommt Minister Schäuble Ersatz-Schulden-Geld nun sogar unter 0 % Zins. Wegen der Schwarzen 0 sind die Staatskassen sogar voll für die Flüchtlinge. Darauf sollten alle SPD-Sozis stolz sein: Die Reichen verdienen ihr Geld nicht mehr im Schlaf. Welcher Ober-Sozi hat das schon einmal gesagt und Peer damit geehrt?

3. Bessere Entwicklungshilfe: Wir Deutschen könnten den armen Völkern doch erklären, warum Deutschland so wohlhabend ist. Es sind doch nicht nur Universitäten und Roboter. Sondern auch unser Sozialstaat; siehe Punkt 1. Unser Sozialstaat hat nicht nur eine Seite: Rentnern, Kranken, Arbeitslosen und Pflegebedürftigen wird mit Geld geholfen. Die andere Seite wird leider immer noch verschwiegen. Durch die Sozialbeiträge rollt der Rubel besser.

4. Rente und Pension: Die meisten Wähler wissen oder ahnen: Unsere SPD ist die Beamten-Lehrer-Politiker-Partei. Beamte wissen natürlich: Ihre Pension richtet sich nach der letzten Beförderung und wird von den Steuerzahlern bezahlt. Die Rente richtet sich nach der Lebensleistung. Wer oft arbeitslos war, muss seine Rente durch den Sozialstaat aufstocken lassen. Es werden immer mehr. Wer dagegen vorgesorgt hat und in der eigenen Wohnung lebt, fällt dem Sozialstaat nicht zur Last. Mein Glück zusätzlich: Meine Mutter war Lehrerin, mein Vater hat für den Bund Aller und Weser verwaltet. Weil sie ihr Geld nicht ausgeben konnten, habe ich viel Geld geerbt. Bekomme sogar noch als 2. Rente die Miete unseres Celler Hauses.

5. Steuertarif: Als ich 1968 an der TU Hannover auch Finanzwissenschaften studierte, habe ich vom Steuertarif erfahren. Bei 120 000 DM begann der Grenzsteuersatz von 58 %. Die reichen obersten Richter wollten danach nicht mehr über 50 % dem Sozialstaat abgeben. Unter Kanzler Kohl sank er auf 53 %, nachdem ihm die reichen Fußballer zugerufen hatten: “Helmut, senk den Grenzsteuersatz.” Kanzler Schröder hat das noch mehr pervertiert. Unter Kanzler Adenauer lag er bei 85 %. Kein Manager hat es deshalb gewagt, mehr als der Kanzler zu verdienen. Heute verdienen VW-Vorstände trotz Diesel-Betrugs über zehn Millionen € im Jahr. Was ist Deine Meinung dazu?

6. Zur Nachhaltigkeit: Seit 1982 fördere ich als Mitglied der www.DVR-Raumenergie.de die billige Energie der Zukunft. Für Atom-Schmidt war die Atom-Energie angeblich nachhaltig, weshalb er zum heimlichen Gründer der Grünen wurde; Folge auch wegen GazGerd: 23 %. Wegen meiner Website www.ahlers-celle.de (Mitte 2010 die erste freie Internet-Uni weltweit mit den fünf Fakultäten 1. Ökonomie, 2. Gerechtigkeit, 3. Energie und Klima, 4. Gesundheit, 5. Theologie) wurde ich im Herbst 2010 Ehrenmitglied der www.Herrensteinrunde.de . Wir über tausend Mitglieder fördern Erfinder finanziell und ideell. Anfang 2011 förderte ich unseren Magnet-Motor mit 6 000 € aus dem Erbe meines Vaters; siehe mein 45. Artikel von 2011: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/herrensteinrunde-magnetmotor-emm-hpf-wird-weltklima-retten-45-2011. Der einen Meter lange Prototyp ist fertig. Wir hoffen, dass Anfang 2017 die 0-Serie startet: Input 50 Watt, Output 3,5 kW. Unser Ding produziert also 70mal mehr Energie, als er benötigt. Habe bitte kein Mitleid mit den Atom-Konzernen, den Windrad- und Solarstrom-Eigentümern. Das Ding wird das ideale Notstrom-Aggregat. Und: Ich muss dann kein Heizöl mehr bezahlen.

7. Zur Schule: Faule Lehrer bekommen gleiches Gehalt und Pension als die fleißigen. Folge: Zu viele Schüler müssen ihre Schule ohne Abschluss verlassen. Folge: Schlechte Chance, eine Lehrstelle zu finden. Folge: Millionen-Arbeitslosigkeit und Millionen-Armut. Warum ist das so? Dumme SPD-Lehrer sind der Meinung, alle Schüler müssten das Abitur schaffen können. In meinen letzten drei Jahren bis zum Abitur bekamen wir von Kanzler Erhard monatlich 50 DM Schülergeld zusätzlich zum Kindergeld. Weil die Abiturquote über 3 % steigen sollte. Nun sind wir bei ca. 50 % angelangt. Sind wir als Volk klüger geworden? Meine Bitte an Dich: Wer kein Intellektueller sein will, sollte fleißiger Handwerker werden können. Es muss in der neuen Oberschule mehr Werken-Stunden und Sport-Stunden geben. In meinem letzten VWL-Studienjahr 1973 gab es sogar im kalten Februar 569 958 offene Stellen für nur 347 053 Arbeitslose. Weil es in der damaligen BRD durchschnittlich 1,6 offene Stellen für einen Arbeitslosen gab, betrug die Arbeitslosenquote nur 1,6 % (Daten aus dem BA-Monatsbericht vom Januar 1997). Wer damals wegen Pech arbeitslos wurde, hatte nach drei Tagen neue gut bezahlte Arbeit. Faulenzer gab es damals natürlich auch. Die kamen auf die “BA-Drehscheibe”. Nach zehn Entlassungen in der Probezeit wegen Unpünktlichkeit oder Faulheit waren sie fleißig. Heute bekommen sie Hartz IV-Urlaubsgeld. Damit nerve ich Celler Genossen als SPD-Igel seit vielen Jahren, weshalb ich einen Maulkorb des Celler Unterbezirks bekommen habe.

8. Zur Gesundheit: US-Amerikaner kennen nur food, weshalb sie foodwatch haben. Das Wort food stammt vom norddeutschen Wort Futter ab. Schweine sollen nach drei Monaten schlachtreif sein. Als Kinder hatten wir ein Hausschwein, welches mit Kartoffelschalen und Essensresten gefüttert wurde. Im Herbst wurde es geschlachtet, damit wir keine Wurst und kein Fleisch kaufen mussten. Unser großer Garten versorgte uns im Winter mit Kartoffeln und eingemachtem Gemüse. Die Hühner legten für uns jeden Tag Eier. Klar, Mehl und Zucker für den Kuchen mussten wir einkaufen, auch Butter und Milch. In Frühjahr, Sommer und Herbst hatten wir alle möglichen Obst- und Gemüse-Sorten. Kirschen-Pflücken war unsere geliebte Kinder-Arbeit. Das waren für uns Lebensmittel; geeignet, das Leben gesund zu erhalten. Alles, was eingekocht war, Karoffeln, Reis, Brot und Fleisch; das waren Nahrungs-Mittel; geeignet, das Verhungern zu verhindern. Besonders im Krieg war das lebensnotwendig. Wegen der Containerschiffe bekommen wir seit Jahren auch im Winter frisches Obst und Gemüse von der Südhalbkugel. Wie lange noch erlaubt der Bundestag der Nahrungsmittel-Industrie, sich betrügerisch Lebens-Mittel-Industrie zu nennen. Wir sollten doch alle wissen: Lebensmittel lassen die Landwirte wachsen.

9. Ärzte leben von unseren Krankheiten. Wann endlich beschließt der Bundestag eine Extra-Steuer für Süßigkeiten? Klar: Zahnärzte möchten jedem Kind jedes Jahr eine neue Plombe verpassen. Und jedem Erwachsenen regelmäßig einen neuen Goldzahn. Als Student bekam ich den noch geschenkt. Seit 20 Jahren haben wir mehr Ärzte als Landwirte. Sind wird dadurch gesünder geworden? Wir sollten uns als Volk von den Medien nicht verdummen lassen.

10. Zu unserem Glück können wir seit Jahren googeln und uns dann bei Wikipedia schlau lesen. Wie schreibt man was richtig? Wörterbücher und Lexika benötigen wir nicht mehr. Meine Website www.ahlers-celle.de war 2010 die erste freie Internet-Uni weltweit. Vor drei Jahren erfuhr ich von australischen Studenten in Wien: Auch US-Amerikaner, Kanadier und Briten konnten meine Artikel auf Englisch lesen. Vor wenigen Monaten erfuhr ich im Türkei-Urlaub: Türken können meine Artikel auf Türkisch lesen.

11. Zur Zeit geht es in Berlin um den Katastrophenfall. Was ist, wenn der Strom ausfällt? Vor sechs Jahren bekam mein Brieffreund Horst Kirsten (www.horstkirsten.de) neun Jahre Gefängnis für seine billige dezentrale Energie. Im 2. Halbjahr 2015 finanzierte ich sein Buch “Die verhinderte Energierevolution – Die Energie-Mafia, der deutsche Rechtsstaat und der GFE-Skandal” mit 14 000 € aus dem Erbe meines Vaters. Es ist seit Anfang 2016 fertig, kommt aber erst Anfang 2017 auf den Buch-Markt, wenn er nach 2/3 der Strafe in Freiheit ist. Sein Vorwort durfte ich schon veröffentlichen, siehe mein 197. Artikel von 2015: http://ahlers-celle.de/Gerechtigkeit/vorwort-des-buches-meines-brieffreundes-horst-kirsten-197-2015. Das wird 2017 ein Mollath-Skandal hoch10. Hoffe, dass dadurch die CSU bei der nächsten Landtagswahl auf 25 % abstürzt. Wie geht dann die Bundestagswahl aus? Wird Siggi “Harzer Roller” doch noch Kanzler?

Wir Menschen lieben unsere Freiheit. Der helfende Gott von Jeschua=Jahwe hilft=Gotthilft von Nazareth hat uns die Freiheit gegeben, klug oder dooof und gut oder böse zu sein. Das heißt doch aber nicht, dass wir dooof und böse sein sollen. Gott möchte, dass wir klug und gut werden.

Dir weiterhin einen guten Mut. Unsere Welt sollte gerechter werden. Du darfst bei mir alles abschreiben; je mehr desto besser. Bis bald, Dein Hans-Jürgen

PS: Meine Website www.ahlers-celle.de war 2010 die erste freie Internet-Uni weltweit mit fünf Fakultäten. Auf Ihr ist Klauen erwünscht; je mehr, desto besser. Nur Doktoranden muss ich empfehlen, mich korrekt zu zitieren. Im Guttenberg-Skandal dachte ich mir im Blog des Chefredakteurs der WirtschaftsWoche die Kombination “Wörterdieb Guttenberg” aus. Drei Tage später hatten die Suchmaschinen das entdeckt.


Aug 25, 20:47

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Ahlers an Bischof Ralf Meister: Warum gibt es Reichtum, Armut, Kriege und Flüchtlinge? (146/2013)
Offenes Mail an Bundeskanzlerin Merkel in Sachen Islamisten und Mord (180/2015)
Mit dem Buch von Horst Kirsten können wir die Welt retten; mit Jesus und der Bibel nicht, denn die Kirchen sind Teil der oberen 1 % (193/2015)
Wie auf den Religionsmord von Paris reagieren? (179/2015)
Wie können wir Evangelischen die Lügen aus der Bibel heraus bekommen? (120/2013)
US-Amerikaner glauben mehr an den Teufel als an den helfenden Gott (169/2014)
Meinung meines FaceBook-Freundes Guido Wander (154/2014)
Lügen vom Trump-Trottel und BND in Sachen angeblicher Berliner Weihnachts-Attentat (243/2017)
Mohammed kannte unseren Jesus als Isa; ausgesprochen Ißah; als den helfenden Allah, wann wir Christen? (262/2017)
Was sind die großen Fallen von Christen und Muslimen? (220/2016)