Suche

Du sollst nicht ehebrechen! (115/2013)

Kategorie: ,

Die 10 Gebote können Kinder leicht auswendig lernen. Das Strafgesetzbuch (STGB) ist dagegen furchtbar lang. Meine Lebenserfahrung ist: Wenn man an den richtigen Gott, nämlich an den Helfenden Gott (so hieß Jesus auf Deutsch) glaubt, kann man gar nicht gegen die 10 Gebote verstoßen.

Die folgende Gratis-Dia-Schau nimmt untreue Ehemänner fröhlich auf die Schippe.
Wenn Sie das Link Midlife-Crisis HW.pps anklicken, lesen Sie danach auf Ihrem Bildschirm: “Sie möchten folgende Datei öffnen:”

Dann OK drücken. Danach beginnt die Dia-Schau. Mit “Enter” das nächste Dia anfordern. Bis zum Schluß.
Genießen Sie bitte Fotos, Text und Musik. Oh, wie toll ist das Internet. Alles gratis.

Sie können und dürfen diesen Artikel einschließlich Dia-Schau als Link in Ihren eMails gerne weiterverschenken.

Verschenken Sie bitte auch meine Lebensweisheit weiter:
Ich wünsche Ihnen auch weiterhin viel Freude bei der Arbeit, denn dann macht sie mehr Spaß.
Das kostet nichts und ist sehr gut für das Betriebsklima.

Viel Spaß, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Celle bei Hannover


Mär 25, 10:50

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Warum hat Gott den 1. und 2. Weltkrieg nicht verhindert? (30/2010)
Warum konnten in Chemnitz zwei jungen Männer aus Syrien und dem Irak einen deutschen Mann totstechen? (301/2018)
Heute am 22. September 2013 vor 50 Jahren hat die US-CIA-NSA-Schweine-Bande John F. Kennedy ermordet (145/2013)
Wie können wir Christen Jan Böhmermann und Ergogan helfen? (218/2016)
US-Amerikaner glauben mehr an den Teufel als an den helfenden Gott (169/2014)
Wie können wir Evangelischen die Lügen aus der Bibel heraus bekommen? (120/2013)
DER SPIEGEL fordert einen Glauben ohne Gott (167/2014)
Senioren-Beruf: Fragen-Beantworter für junge Leute (62/2012)
Was lernen wir aus dem mörderischen Todes-Flug von Andreas Lubitz? (195/2015)
Die katholische Kirche ist durch die Heiligsprechung von Johannes XXIII. und Johannes-Paul II. gerettet. (161/2014)