Suche

Drei Päpste sind mir evangelischem Sozialdemokraten sehr liebe Freunde geworden (119/2013)

Kategorie: ,

Nach dem Pillen-Papst Paul VI. kam Johannes Paul, dann Johannes Paul II., dann Benedikt XVI. und nun Franziskus; was für eine Gnade unseres Vaters im Himmel.

Der Tod des Pillenpapstes Paul VI. war für mich vor ca. 40 Jahren zunächst ein großer Schrecken, siehe http://ahlers-celle.de/Religionsreform/senioren-beruf-fragen-beantworter-fuer-junge-leute-62. Wer sucht, der findet.

Aber dann kam alles bestens. Professor h.c. Arnold Dannenmann, mein früherer oberster Chef und Gründer des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschland (CJD), schenkte mir zum Geburtstag am 14.12. das Buch “Ihr ergebener Albino Luciani – Briefe an Persönlichkeiten” von Albino Luciano, dem früheren Kardinal von Venedig und späteren Papst Johannes Paul. Der deutsche Kardinal Josef Höffner hat es am 27. September 1978 mit einem Vorwort für ihn veröffentlicht.

Nach dem Tod von Paul VI. hatte ich der Deutschen Bischofskonferenz angekündigt, ich würde mich zum Jesus Omega ernennen, wenn es der neue Bischof von Rom nicht tun würde. Ganz schön mutig, was? Damals drohte uns der Atom-Kriegs-Tod. Er tat es nicht und war wenige Tage später tot. Was für ein Schrecken für mich. Aber dann trösteten mich die deutschen Kardinäle und sorgten dafür, dass der polnische Kardinal Wojtila zum Papst Johannes Paul II. gewählt wurde. Mit seinen Gebeten löste er den Kommunismus in Luft auf und Deutschland wurde wenige Jahre später ohne einen einzigen Toten wiedervereinigt.

Zunächst kam sein Deutschland-Besuch. Mit drei Bussen fuhren wir am frühen Morgen vom Jugenddorf Celle aus zur Papstmesse in Osnabrück. Meine Batik-Gruppe hatte ihm wochenlang ein Transparent gebastelt: “Stolat, stolat, stolat. Jeze raz, jeze raz, jeze raz.” Und das dreimal auf gebrauchten Bett-Tüchern. Untergrund gelb, Schrift rot. Gut möglich, dass das Polnisch nach 40 Jahren nicht mehr ganz richtig ist. Auf Deutsch heiß es jedenfalls: “100 Jahre sollst Du leben. Noch einmal.” Und das dreimal. Wenn ich am 14.12. Geburtstag hatte, sangen mir alle meine 32 deutsch-polnischen-Berufs-Jungen das nach dem Genuss von 12 Obsttorten. Wer am meisten Stücke geschafft hatte, bekam zur Belohnung eine Banane.

Meine kleinen Jungen waren ganz begeistert dabei, die 80 Meter lange Transparent-Batik farbig zu gestalten. Zuerst kam der ganze Stoff in gelbe Tuchfarbe. Danach wurde der Stoff mit Ausnahme meiner 80 cm hohen Buchstaben mit dem Pinsel mit flüssigem Wachs bedeckt. Danach kam der ganze Stoff in die rote Farbe, wodurch die Buchstaben rot-gelb wurden. Das Wachs sorgte dafür, dass der Rest gelb blieb. Danach kam auch noch auf die Buchstaben heißer Wachs. Die Mädchen haben die Stoffe dann schön glatt gebügelt. Ich kaufte massenhaft Besenstiele und die älteren Mädchen nähten den Stoff zum Transparent. Die großen Jungen hielten unsere bunten Tücher auf der Gegentribüne mit den Besenstielen besonders hoch, als ihr Papst predigte.

Nachdem ihr Papst in Rom von einer Kugel getroffen wurde, machte ich aus der Batik ein Paket und schickte sie mit meinem 2 × 3 Minuten Super-8-Film als Geschenk in den Vatikan. Die Batik solle ihm ein heilsames Kopfkissen sein. Das Wunder wirkte. Er blieb am Leben und Deutschland wurde ohne einen einzigen Toten wiedervereinigt. Wenn das kein Wunder ist. Der Super-8-Film kam mit einem Dankschreiben aus dem Vatikan zurück. Klar, dass alle Jungen und Mädchen nach dem Essen die Kopie des Schreibens im Glaskasten gelesen haben.

Wenn über 100 000 Polen am Geburtstag ihres Papstes auf dem Petersplatz in Rom waren, sangen sie ihm das polnische Geburtstags-Lied. Ich genoss es am 14.12. danach noch mehr. Nun sind viele Jahre vergangen. Auf den polnischen folgte der deutsche Papst. Als mir mein Freund Josef Gruber im Mai 2008 beim großen Neutrino-Treffen in Villingen-Schwenningen von Physik-Professor Dr. Konstantin Meyl sagte: “Hans-Jürgen, wenn Du dem Papst wieder einmal schreibst, grüße ihn herzlich von mir. Ratzinger war mein Studentenpfarrer, als ich in München VWL studierte.”

Bei dem Treffen konnte man das Fachbuch “Raumenergie-Technik – Weltweit der vorteilhafteste Weg zur Nachhaltigkeit der Energieversorgung” von Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Josef Gruber mit 30 % Rabatt beim Verlag vorbestellen. Das tat ich natürlich. Im Herbst, als mein Freund und SPD-Genosse Josef auf der Frankfurter Buchmesse sein Werk vorstellte, hatte ich es per Post schon in meinen Händen. Die Rechnung suchte ich vergeblich. Dafür fand ich auf der Seite 3 eine Widmung von ihm.

Wie könne ich mich für das Geschenk von ihm bedanken? Ich bestellte noch zwei Exemplare beim Verlag. Schrieb denen, ich wolle ein Exemplar dem Papst zu Weihnachten schenken und ich wolle noch ein Exemplar zum Ausleihen für mich. Denn das Exemplar mit Widmung würde ich nicht ausleihen. Denn ich habe schon zu viele Leih-Bücher nicht zurück bekommen. Der Verlag schickte mir noch zwei Exemplare mit 30 % Rabatt.

Ich schrieb im November 2008 einen Brief an den Papst und eine Widmung in das Buch. Im Januar 2009 bekam ich u.a. diese Antwort aus dem Vatikan, die mich evangelischen Sozialdemokraten sehr erfreute: “Der Heilige Vater dankt Ihnen für dieses Zeichen Ihrer ökumenischen Verbundenheit mit dem Nachfolger des Apostel Petrus und für Ihre guten Wünsche zum Jahreswechsel. Er schließt Sie und Ihre Frau Gisela wie auch Ihren Freund Josef Gruber in sein Gebet ein und erbittet Ihnen allen Gottes reichen Segen für Ihren weiteren Lebensweg.” Nach seinem Rückritt hat der deutsche Papst mehr Zeit, für mich zu beten. Was mich natürlich sehr erfreut. Ich denke dabei aber zunächst an meinen Text vor seinem Rücktritt: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/ist-die-katholische-kirche-noch-zu-retten-91.

Den folgenden Text habe ich nach seinem Rücktritt geschrieben.: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-reformiert-werden-muss-98. In katholischer und evangelischer Kirche muss sehr viel reformiert werden, damit Muslime, Hindus und Buddisten an unseren helfenden Herrn Jesus Christus glauben können. Den meisten Deutschen ist das nicht bewusst. Als vor über 500 Jahren der Sohn des Celler Herzogs Student bei Martin Luther war, konnte der natürlich besser reiten und fechten als lesen und schreiben. Denn für das Lesen und Schreiben waren die Mönche zuständig.

Damals war es noch sinnvoll, in Vorlesungen den Professoren zuzuhören. Denn die Fürstensöhne mussten gut hören können, siehe Friedrich der Große. Wie ist das heute im Jahr 2013? Da haben alle Studenten einen Klapprechner mit Internet-Anschluss. Heute ist es der helle Wahnsinn, Nicht-Analphabeten in Vorlesungen zu locken. Denn die können doch alle gut lesen und schreiben. Im Internet ist fast alles Wissen gratis. Nachdem ich im Sommer 2010 meine Freie-Ahlers-Internet-Uni nach Artikel 5 Grundgesetz (GG) gegründet hatte, kamen die führenden US-Universitäten auf die Idee: Das müssen wir auch tun.

Wann kommen deutsche Bildungs-Politiker auf die Idee, extrem preiswerte Freie Fern-Unis im Internet zu gründen? In meiner Heimatstadt Celle gibt es seit ein paar Monaten eine frei stehende Briten-Kaserne mit sehr vielen Betten, Tischen, Schränken, Stühlen, Professoren-Häusern und Prüfungs-Räumen; gratis für unseren Bildungs-Staat. Im 2. Weltkrieg war sie eine Nazi-Kaserne. Unsere korrupten Politiker müssen nur auf die Idee kommen, die teure Abschafffung der Studiengebühren für die Söhne der korrupten Politiker durch Prüfungsgebühren zu ersetzen.

Wenn unsere zukünftigen Universitäten nicht mehr Fachidioten ausbilden, sondern Fachleute, ist es sinnvoll, dass die jungen Menschen von zu Hause aus extrem preiswert am Klapprechner studieren. Dass sie nur zu Prüfungen in Universitäts-Städte fahren müssen. Es ist der helle Wahnsinn, das schöne Leben der korrupten Politiker-Söhne an den Universitäten gratis zu machen, auf Kosten von uns Steuerzahlern. Das Gratis-Studium an Fach-Hoch-Schulen kann ich mir dagegen sehr gut vorstellen. Die €-Krise der korrupten EU-Politiker sollte uns eine Lehre sein. Den 500 000 SPD-Mitgliedern sollte endlich auch klar werden, warum nur noch 25 % der Wähler mit SPD-Politikern zufrieden sind und SPD wählen.

Warum glaube ich, dass Franziskus, der neue Bischof von Rom, zum Liebling der Muslime wird? Vor Ostern, kurz nach seiner Wahl zum Papst, hat er einer kriminell gewordenen jungen Muslim-Frau im Jugend-Gefängnis von Rom die Füße gewaschen. Das hätte Isa=Jesus=Gotthilft von Nazareth (Jesus heißt auf arabisch Isa.), der Liebling aller Muslime auch so getan. Deshalb werden Muslim-Frauen ihren Isa (wird Ißaaah ausgesprochen und klingt damit ähnlich wie Allaaah) sehr bald mehr verehren als Mohammed, den Kriegsfürsten der Muslim-Männer. Ich erwarte natürlich vom neuen Bischof von Rom, dass er allen Christen den Unterschied von Auferstehung der Toten und ewigem Leben beibringt; auf Deutsch verklickert. Das sind nämlich riesige Unterschiede, die dumme Priester und Pastoren in einen Topf werfen, siehe http://ahlers-celle.de/Religionsreform/wie-kommt-eine-evangelische-frau-pastorin-auf-der-kanzel-am-luegen-vorbei-120.

Franziskus hat das große Glück, dass er einen lebendigen Alt-Papst als seinen eigenen Theologie-Professor hat, der für ihn denkt und betet. Habe vor vielen Jahren dem deutschen Papst geschrieben, was dschüs auf Deutsch heißt, siehe: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-bedeutet-dschues-19. Denke, der wird seinem Franziskus erklären, was das auf argentinisch=spanisch heißt. Unser Franziskus versteht nämlich auch Deutsch. Er hat mal einige Monate in Deutschland gelebt. Die modernen Übersetzungs-Computer machen das Lesen in anderen Sprachen für uns Normal-Menschen immer billiger.

Bin dabei, dass dieser Artikel zu lang wird und damit zu langweilig für Euch junge Leute. Werde Euch deshalb nun Links setzen, damit Ihr schneller in die Zukunft kommen könnt:

1. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/du-sollst-nicht-ehebrechen-115

2. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/in-hannover-werden-nur-noch-14-der-kinder-getauft-wann-werden-unsere-kirchen-wach-115.

3. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/03-oktober-2012-politik-kirche-und-wissenschaft-beendet-endlich-den-geld-krieg-der-oberen-50-gegen-die-unteren-50-76.

4. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/wie-heisst-der-helfende-gott-in-allen-sprachen-54

5. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/wie-den-weltfrieden-schaffen-46.

6. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/glaubt-an-den-helfenden-allah-wegen-gotthilft-von-nazareth-37.

7. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/warum-hat-gott-den-1-und-2-weltkrieg-nicht-verhindert-30.

8. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-geschah-am-11-september-2001-wirklich-23.

9. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/wie-war-das-eigentliche-weihnachten-wirklich-20.

10. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-bedeutet-dschues-19.

11. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/warum-ist-das-4-gebot-so-wichtig-18.

12. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/frohe-ostern-7.

13. http://ahlers-celle.de/Religionsreform/wie-erreichen-wir-den-weltfrieden-6.


Apr 9, 00:47

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Frohe Ostern 2016 - Oder besser: Frohes Gott-lebt-Tag-Fest (216/2016)
Gott sei Dank lehnt das britische Parlament einen Kriegseinsatz in Syrien ab (135/2013)
Kleiner Einblick in mein Christen-Leben (125/2013)
Wie den Weltfrieden schaffen? (46/2011)
Heute am 22. September 2013 vor 50 Jahren hat die US-CIA-NSA-Schweine-Bande John F. Kennedy ermordet (145/2013)
Wie heißt der Helfende Gott in allen Sprachen? (54/2011)
Was reformiert werden muss !!! !!! !!! (98/2013)