Suche

Mohammed kannte unseren Jesus als Isa; ausgesprochen Ißah; als den helfenden Allah, wann wir Christen? (262/2017)

Kategorie: ,

Wann durchschauen Christen und Muslime unseren Glauben an den Helfenden Gott/Allah?

Hallo sehr geehrter, lieber Yilmaz Kilic,

herzlichen Dank für Ihr HAZ-Gespräch mit Heiko Randermann vom 6. April: “Wir wollen einen Islam der Mitte”. Sie wissen bestimmt: Pegida und AfD haben sehr große Angst vor Islamisten; Sie bestimmt auch. Meine Bitte an Sie: Bleiben Sie gelassen und sagen Sie allen Deutschen: “Wir 99,99 % aller Muslime in Deutschland wollen gute deutsche Menschen sein.” Wie sie Christen auch.

Wie können Sie dumme Medien-Leute von BILD, ARD und ZDF davon überzeugen? Machen Sie denen bitte klar: Wir sind Muslime, weil unsere Eltern Muslime sind. So, wie Sie Christen sind, weil Ihre Eltern Christen sind. Nur juristische Christen-Fachleute wissen: Mit den Staats-Konkordaten haben christliche Bischöfe unterschrieben: Das Grundgesetz (GG) steht juristisch über der Bibel. Denn im GG-Artikel 102 steht: “Die Todesstrafe ist abgeschafft.” Wie oft steht die Todes-Strafe noch im Alten Testament und im Koran?

Sie wissen als Muslim bestimmt: Ihr Mohammed wollte sehr gerne gute muslimische Menschen haben. Aber: Sein Irrtum als Analphabet war: Er hatte keine Chance, den dreieinigen christlichen Gott zu durchschauen: Siehe mein 227. Artikel von 2016: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-bedeutet-dschues-19-2010. Das ist bis heute ein sehr großes Problem für alle Muslime in Europa.

Durchschauen Sie bitte: Unser Christen-Gott hat nur 3 Namen Gott Vater (Langname: “Ich bin der Gott, der für euch da ist.”), Gott Sohn (Langname: “Ich bin der, der helfend für Euch da ist.”) und Gott Heiliger Geist (Langname: “Wir Christen sind diejenigen, die helfend füreinander da sind.”) Alle drei Lang-Namen bestehen aus 3×3=9 Wörtern. Diese Identität war vor 2 000 Jahren der Beginn der Trinität, des Dreieinigen Gottes. Muslime sollten weltweit endlich verstehen: Unser Christen-Gott hat nur drei Namen. Mohammed gab seinem Allah 99 Namen.

Hat schon einmal ein Christ einem Muslim vorgeworfen, an 99 Götter zu glauben? Sie werden mir bestimmt zustimmen: Nein !!! Deshalb sollten auch alle Muslime weltweit uns Christen nicht mehr vorwerfen, wir würden an drei verbotene Götter glauben und wären deshalb nach dem Koran 500fach nach dem Tod zur ewigen Hölle verdammt.

Sie wissen bestimmt: Alle Muslime weltweit verehren unseren christlichen Jesus = Jeschua = Jahwe hilft = Gotthilft als großen göttlichen Propheten. Mohammed nannte ihn den großen Propheten Isa; ausgesprochen Ißah, klingt fast wie Allah. Ihre klugen Muslime könnten doch auf diese Ahlers-Idee kommen: Wir alle hoffen auf den helfenden Allah, siehe mein 37. Artkel von 2011: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/glaubt-an-den-helfenden-allah-wegen-gotthilft-von-nazareth-37-2011. Denn seit 3 Millionen Jahren der Evolution gibt es den strafenden Gott des alten Testamentes und des Koran nicht mehr. Denn nach Ahlers gibt es den strafenden Gott im ganzen Universum nicht. Denn dem allgegenwärtigem Gott ist die Freiheit von uns Menschen wichtiger als seine Macht.

Gott hat uns Menschen in der Evolution die Freiheit gegeben, klug oder dumm und gut oder böse zu sein. Das heißt doch aber nicht, dass wir dumm und böse sein sollen. Das Jenseits wollte, dass wir klug und gut werden. Wie können Muslime in Deutschland klüger werden? Siehe mein 19. Artikel von 2010: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-bedeutet-dschues-19-2010.

Muslime könnten doch von uns Staats-Christen in Deutschland lernen: Es ist sehr klug, vom christlichen Staat die Kirchen-Steuer einziehen zu lassen. Denn die richtet sich danach: Wer viel Geld verdient, muss entsprechend mehr Einkommen-Steuer bezahlen. Und weil die Kirchen-Steuer je nach Bundesland ca. 9 bis 10 % der Einkommen-Steuer beträgt, müssen arme Menschen keine Kirchen-Steuer bezahlen, sind also Gratis-Kirchen-Mitglieder. Wann steht das in BILD und wird von ARD und ZDF gesendet? Wann kapieren das alle Christen und alle Muslime in Deutschland und Europa? Wäre sehr schön, wenn das Christen in den USA in 100 Jahren durchschauen würden.

Mit sehr herzlichen Grüßen, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus dem christlichen Celle in der Nähe von Hannover

PS: Bitte das noch einmal lesen: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/glaubt-an-den-helfenden-allah-wegen-gotthilft-von-nazareth-37-2011.

Und das: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/wie-war-das-eigentliche-weihnachten-wirklich-20-2010.

Und das: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/warum-ist-das-4-gebot-so-wichtig-18-2010.

Und das: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/frohe-ostern-7-2010.

Und das: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/wie-erreichen-wir-den-weltfrieden-6-2010.


Apr 7, 22:54

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Es darf nicht sein, dass kriminelle Politiker unsere Zukunft bestimmen (229/2016)
Morgen wird Trump, der größte Lügner unserer Erde, vereidigt (239/2017)
Lügen vom Trump-Trottel und BND in Sachen angeblicher Berliner Weihnachts-Attentat (243/2017)
Liebe Brita, natürlich hatte Dein guter ah auch gute Seiten (147/2014)
Wie können wir Christen uns nach dem Safia S.-Prozess gegen Islamisten schützen? (241/2017)
Schaffen wir Christen es, aus dummen Muslimen kluge und gute zu machen? (227/2016)
US-Amerikaner glauben mehr an den Teufel als an den helfenden Gott (169/2014)
Schöner Traum - Friede zwischen Christen, Muslimen, Juden und Zeugen Jehovas. (223/2016)
Pfingsten 2017: Danke heiliger Geist: Russen können meine Artikel auf Russisch lesen (267/2017)
Neues Glaubensbekenntnis für die christlichen Kirchen (269/2017)