Suche

Was müssen meine SPD-Obergenossen besser machen, damit unsere SPD wieder auf 51 % kommen kann? (228/2016)

Kategorie: ,

Ober-Politiker sind auch nur Menschen, die sich irren können. Was können wir unteren 99 % tun, damit sie nicht auf die Fach-Idioten hereinfallen?

Ich habe von 1968-1973 Volkswirtschaftslehre (VWL) studiert. Verstehe deshalb, warum 99 % der Politiker bei der VWL nicht durchblicken. Sie wissen, was sie mit Geld machen können; entweder ausgeben oder sparen. Was Geld juristisch ist, wissen sie nicht. Auf der anderen Seite der Bilanz nämlich Schulden. Alle Deutschen zusammen hatten Ende 2015 ca. 3,7 Billionen=3 700 Milliarden=3 700 000 Millionen € auf der Hohen Kante. Wenn Du Mutti Merkel wärest, wer sollte dann 3,7 Billionen € Schulden haben? Bund, Länder und Kommunen hatten davon Ende 2015 2,1 Billionen € auf den Schultern. Warum? Unsere korrupten Politiker dachten so: “Ich will die nächste Wahl mit Geschenken auf Kredit gewinnen. Denn ich weiß genau: Ich werde nicht ewig in der Regierung bleiben. Wenn ich wieder in die Opposition muss, vererbe ich meine Staatsschulden an die übernächste Regierung.”

Wie kam es dazu? In der 1. GroKo unter Kanzler Kiesinger hatten Professor Karl Schiller (Wirtschaftsminister) und Helmut Schmidt (Fraktonsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion; nach dem Krieg war Schiller sein VWL-Professor in Hamburg) das Staatsschulden-Verbot mit 2/3 Mehrheit des Bundestages aus dem Grundgesetz (GG) gestrichen. Sie hatten vom britischen Ökonomen Lord Keynes gelernt: “In einer ökonomischen Staatskrise kann es sinnvoll sein, Arbeitslose damit zu beschäftigen, einen Berg von der einen Straßenseite auf die andere zu schieben.” In der 2. GroKo hat mein SPD-Genosse Peer Steinbrück dafür gesorgt, dass die Schuldenbremse wieder ins GG kam. Du weißt vielleicht: Als wir den € bekamen, haben die EU-Politiker beschlossen: Die Staatsschulden dürfen 60 % des Brutto-Inlands-Produktes (BIP) nicht überschreiten. Mein Genosse Gerhard Schröder wusste auch nicht, was BIP ist. Deshalb landete Deutschland da bei 80 %, Frankreich bei 90 %, Italien bei 120 % und Griechenland bei 170 %. Die richtige Grenze ist: 60 % der reinen Geld-Ersparnisse der privaten Haushalte. Warum? Die Völker wissen: “Beim Geld hört die Freundschaft auf.”

Griechenland lag beim Spargeld des Volkes bei 120 %. Was eigentlich nicht geht, ermöglichten die europäischen Bankster den korrupten griechischen Politikern; für gute Zinsen. Wie wurde Griechenland gerettet? Die Europäische Zentral-Bank (EZB) hat den Zins nach unten gedrückt. Bei einem Zins von 3 % kosteten uns Steuerzahler 2 Billionen € deutsche Staats-Schulden jedes Jahr 60 Milliarden €. Bei einem Zins von 1,5 % nur noch 30 Milliarden €. Die 3. GroKo konnte deshalb nach der Wahl Geschenke in Höhe von 30 Milliarden € an Renten-Mütter und alte Arbeiter verschenken. Zur Zeit bekommt Finanzminister Schäuble Ersatz-Schulden-Geld für unter 0 % Zins. Die deutschen Staats-Schulden werden deshalb langsam weniger. Zur Zeit betragen sie nur noch 70 % des BIP, in sieben Jahren nur noch 60 %. Unsere Politiker sind vernünftiger geworden, weil die FDP mit dem Versprechen, die Steuern zu senken, bei der letzten Wahl aus dem Bundestag flog.

Warum ist der sehr niedrige Zins für uns als Volk sehr gut? Die Reichen verdienen ihr Geld nicht mehr im Schlaf. Unser Volks-Problem: Die unteren 50 % besitzen nur 1 % der Vermögen, weil die oberen 50 % ca. 99 % der Vermögen im Eigentum haben. Warum? Sie wohnen im Eigenheim, besitzen Aktien und viel Geld bei Banken und Versicherungen. Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer mehr. Wie können wir das klug ändern, damit unser Volk nicht auseinanderbricht? Wir oberen 50 % könnten den unteren 50 % dabei helfen, ihre Miet-Wohnung zu kaufen. Da machen die Banken mit einem sehr niedrigen Zins aber nur mit, wenn wir oberen 50 % die Zinsen bezahlen, wenn die arbeitslos werde. Die monatliche Tilgung wäre für die Armen dann billiger als die Miete heute.

Die armen Deutschen würden dann langsam reicher und könnten auch etwas an ihre Kinder vererben. Was könnte die 4. GroKo noch tun? Selbständige müssten eine staatliche Mindestrente ansparen. Die hätte nämlich eine höhere Rendite als das Spargeld bei den Banken heute. Dadurch würde die Sparquote von über 10 auf 6 % sinken. Welche Folge hätte das? Die Gewinne der 3,3 Millionen Arbeitgeber würden so sehr steigen, dass die Durchschnitts-Firma mit 10 Leuten das Lohngeld für den 11. in die Kasse bekommen kann. Dann hätten wir 3,3 Millionen weniger Arbeitslose und Arme. Zur Zeit sinken die Arbeitslosen jedes Jahr um ca. 100 000. Du kannst ausrechnen: Wenn das so weitergeht, sind wir in 20 Jahren wieder beim Stand vom Februar 1973: 569 958 offene Stellen für nur 347 053 Arbeitlose. In der damaligen BRD gab es durchschnittlich 1,6 offene Stellen für einen Arbeitslosen. Deshalb betrug die Arbeitslosenquote in meinem letzten VWL-Studienjahr im kalten Februar nur traumhafte 1,6 % (Daten aus dem BA-Monatsbericht vom Februar 1997).

Arme Arbeiter gab es damals nicht. Wer wegen des Konkurses seiner Firma arbeitslos wurde, hatte nach drei Tagen wieder eine gut bezahlte Arbeit. Faulenzer gab es damals natürlich auch. Die kamen auf die BA-Drehscheibe. Wenn sie zehnmal hintereinander in der Probezeit wegen Faulheit oder Unpünklichkeit wieder arbeitslos waren, wurden sie fleißig. Heute bekommmen sie Hartz IV-Urlaubsgeld. Wir müssen als Volk doch nicht dooof bleiben. Lest dazu bitte meinen 151. Artikel von 2014: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/ursache-des-wirtschaftswunders-von-1950-war-die-niedrige-sparquote-151-2014.

Was könnte die 4. GroKo 2017 noch ändern, damit wir als Volk klüger werden können? Meine Website war Mitte 2010 die 1. freie Internet-Uni mit fünf Fakultäten. Jeder darf bei mir gratis studieren. Was ich mit 2 000 € ohne Doktor-Titel mit Rentner-Arbeit konnte, müssten unsere unkündbaren, hochbezahlten Beamten-Professoren mit sehr guter Pension doch auch können, oder? Ihre Kultus-Minister müssten nur von ihnen verlangen, dass sie ihr gesamtes Fach-Wissen auf ihrer staatlichen Website veröffentlichen müssen; einschließlich aller Prüfungsfragen und der richtigen Antworten darauf. Dann könnten die unteren 50 % nach der Arbeit bequem und gratis zu Hause am Computer studieren. Sie müssen nur für Prüfungen zu einer billigen Fern-Uni in einer ehemaligen Kaserne fahren. Dort ist alles für unseren Sozial-Staat gratis vorhanden: Wohnungen für Assistenten, Prüfungsräume, Zimmer für die Prüflinge, Küchen, Speisesäle, Turnhallen und Sportplätze; in Celle sogar ein Schimmbad. Diese Fern-Unis benötigen keine teuren Professoren, sondern nur billige Assistenten, damit nicht geschummelt werden kann; siehe dazu mein 138. Artikel von 2013: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/die-celler-kaserne-hohe-wende-sollte-eine-fern-uni-werden-138-2013. Danke für Deine Aufmerksamkeit. Dein Hans-Jürgen aus Celle bei Hannover

PS: Wer war der heimliche Gründer der Grünen? Mein Obergenosse Helmut Schmidt. Mit seiner Pro-Atom-Energie-Politik fehlen uns heute über 10 % bei Bundestagswahlen. Seit 1888 wird die billige Energie von Nicola Tesla verhindert; siehe mein 192. Artikel von 2015: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/mit-dem-tesla-qeg-von-physik-professor-dr-claus-turtur-sinken-die-kosten-einer-kw-h-auf-0057-cent-192-2015. Wer war der heimliche Gründer der Linken? Mein Obergenosse Gerhard Schröder hat mit seinen Hartz IV-Gesetzen uns auch 10 % bei Bundestagswahlen gekostet. Die AfD ist mir sehr peinlich. Haben wir Deutschen vergessen, was uns Adolf der Schreckliche gekostet hat? Die Flüchtlinge machen unser Volk jünger, retten unser Rentensystem. Ich kenne vier Flüchtlinge aus dem Iran. Die wollen gute deutsche Christen werden. Die AfD wird die CDU/CSU über 10 % kosten, also wird es 2017 die 4. GroKo geben. Die CSU hat noch nicht erkannt, was 2017 auf sie zu kommt. Das Buch meines Brieffreundes Horst Kirsten; siehe mein 197. Artikel von 2015: http://ahlers-celle.de/Gerechtigkeit/vorwort-des-buches-meines-brieffreundes-horst-kirsten-197-2015. Der Kirsten-GFE-Skandal wird zu einem Mollath-Skandal-hoch10. Gut möglich, dass dadurch die CSU bei der Landtagswahl 2017 auf 25 % abstürzt.


Aug 12, 13:01

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Ursache des Wirtschaftswunders von 1950 war die niedrige Sparquote (151/2014)
Offenes Mail an Peer Steinbrück vom Juli 2013 (132/2013)
30 Basisfehler im System Demokratie, Deutschland und Euro (69/2012)
Chance auf Arbeit in den 16 Bundesländern im September 2011 (53/2011)
Was ist Geld? (5/2010)
Warum ist Moldawien die Republik der verlassenen Kinder? (21/2010)
Warum ist die Arbeitslosigkeit zu hoch? (8/2010)
Chance auf Arbeit in den 16 Bundesländern im September 2010 (26/2010)
Wie kann Peer Steinbrück die Bundestagswahl doch noch gewinnen? (86/2013)
Patentrezept gegen Millionen-Arbeitslosigkeit und -Armut (14/2010)