Suche

Mail an den Architekten der schwarzen Null in Berlin (314/2019)

Kategorie: ,

In dem Mail steht die böse Wahrheit über Kanzler Kohl. Ich kenne aber auch den guten Kohl von vor über 40 Jahren, als er noch CDU/CSU-Fraktions-Vorsitzender im Bundestag war. Ich schrieb damals meinen 150 Kollegen im Celler Jugenddorf im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) einen Weihnachtsbrief auf die Folie und ließ den Roll-Apparat 300 Briefe machen. Die Hälfte ging an die Obersten in Bonn. Vor Weihnachten bekam ich eine Dankes-Karte von Helmut Kohl mit seiner dicken Filz-Unterschrift. Und nach Weihnachten noch eine. Da wusste ich: Er hat meinen Brief über Weihnachten gelesen und danach seiner Sekretärin gesagt: „Senden Sie Herrn Ahlers eine Danke-Karte.“ Da hatte sie aber schon vergessen, dass sie mir vor Weihnachten schon eine geschickt hatte.

Hallo sehr geehrter, lieber Staatssekretär Werner Gatzer,

durch Wikipedia erfuhr ich, dass Du seit 1982 SPD-Mitglied bist. Bin seit dem Abitur 1966 Celler SPD-Mitglied, um einen neuen Adolf verhindern zu können. Erdogan und Trump konnte ich nicht verhindern. Bis kurz vor dem Abitur wollte ich noch Pastor werden. Weil ich meinen Bischöfen nichts mehr glauben konnte, wurde ich Z2-Soldat und studierte danach 5 Jahre VWL an der TU Hannover und danach an der Uni Kiel, weil es dort an der Förde, außerhalb der Uni, das Institut für Weltwirtschaft gab. Mein bester Professor war Dr. Claus Köhler (https://de.wikipedia.org/wiki/Claus_K%C3%B6hler), der am 23.6.2014 verstorben ist. Er schrieb uns im SS 1966 die Spardaten der deutschen Bevölkerung von 1950 bis 1965 mit Kreide an die Tafel. Sie stiegen im Trend linear. Er fragte uns: „Wo führt das einmal hin?“ Im Hinausgehen aus dem Hörsaal sagte er zu seinem Assistenten Lothar Hübl, später sein Nachfolger: „Ich verstehe nicht, dass meine Kollegen immer noch nicht gelernt haben, dass die privaten Haushalte nicht sparen müssen, damit die Unternehmen investieren können. Denn wenn die einen nicht sparen, sparen die anderen über die Gewinne. Das nennen wir Eigenfinanzierung.“

Bei dem Spruch musste ich an die Worte meines Beamten-Vaters denken: „Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.“ Als ich nach zwei Semestern an der TU Hannover weiter an der Uni Kiel studierte, lernte ich seine Kollegen kennen. Ich schaffte es in vier Jahren nicht, sie auf den Köhler-Stand zu bringen. Spätere Folge: Über zwei Billionen € Staats-Schulden. Dem CZ-Artikel vom 5.2.2019 konnte ich entnehmen, dass Du der „Architekt der schwarzen Null“ bist. Tausend Dank dafür. Ich hoffe, Du bist unserem Genossen Peer Steinbrück auch dankbar, der die Schulden-Bremse in der 2. GroKo wieder ins Grundgesetz (GG) geschrieben hat. Helmut Schmidt hatte sie zusammen mit seinem Hamburger Professor Karl Schiller in der 1. GroKo unter CDU-Kanzler Kiesinger aus dem GG gestrichen. Sie wollten damit die Konjunkturen glätten. Vom Briten Lord Keynes hatten sie übernommen: „In einer Staats-Krise kann es sinnvoll sein, Arbeitslose damit zu beschäftigen, einen Berg von der einen Straßen-Seite mit Schubkarren auf die andere zu fahren.“ Adolf der Schreckliche schuf damit den Arbeits-Dienst und begann danach den 2. Weltkrieg, um die Arbeitslosigkeit weiter zu reduzieren. Er wollte Deutschland größer und reicher machen. Nach dem Krieg waren wir kleiner und ärmer. Wann lernt Donald Trump das? Mein Vater musste nach der Prüfung zum Wasserbau-Ingenieur mit einem Pferde-Gespann Nahrungsmittel zu den Soldaten nach St. Petersburg fahren. Danach wurde er Kabel-Leger in einer Nebel-Werfer-Kompanie. Vom Oberlandes-Kirchenrat, der mich am 8. Mai 1982 mit meiner Gisela verheiratete, erfuhr ich: Die Nazi-Nebel-Werfer waren tödliche Richt-Funk-Waffen. Als sowjetische Soldaten ohne Verletzung tot waren, funkte das russische Oberkommando dem deutschen: „Wenn Ihr diese Waffe weiterhin anwendet, antworten wir mit Giftgas.“ Dadurch wurde mein Vater im Krieg fast arbeitslos, bekam aber wegen hohen Mutes das Eiserne Kreuz. Das liegt seit vielen Jahren in meinem Bücherschrank.

Zurück zu Claus Köhler. Als ich in Kiel studierte, wurde er in den Sachverständigenrat der Bundesregierung zu Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung berufen. Er schrieb fünf Minderheiten-Gutachten, weshalb er danach in das Direktorium der Deutschen Bundesbank berufen wurde. Darin war er von 1974-1990. Zurück zu Deiner schwarzen Null. Schulkinder können mit dem Kopf ausrechnen: 2 000 Milliarden € Staats-Schulden kosten bei einem Zins von 3 % uns Steuerzahler jedes Jahr 60 Mrd. €. Und bei einem Zins von 1,5 % nur noch die Hälfte: 30 Mrd. €. Weil unsere Bundes-Finanzminister Ersatz-Schulden-Geld aus dem Ausland für unter Null % Zins bekommen, werden die deutschen Staats-Schulden jedes Jahr eine Milliarde € weniger. Bald kosten sie überhaupt keine Zinsen mehr. Weil unser Genosse Kanzler Schröder nicht wusste, was BIP ist, landete Deutschland da bei 80 %, Frankreich bei 90 %, Italien bei 120 % und Griechenland bei irren 170 %. Als der € gegründet wurde, galt: Staats-Schulden der €-Länder dürfen nicht höher als 60 % des BIP sein. Die richtige Schulden-Grenze nach Ahlers: 60 % der reinen Geld-Ersparnisse des Volkes. Denn die Völker wissen: „Beim Geld hört die Freundschaft auf.“ Die 170 % vom griechischen BIP bedeuteten 120 % der griechischen Geld-Ersparnisse. Was eigentlich nicht geht, ermöglichten europäische Bankster, weil sie mehr Zinsen haben wollten. Sie büßten damit, indem sie auf die Hälfte ihrer Kredite an Griechenland verzichten mussten. Wann bedankt sich der griechische Minister-Präsident dafür bei der EZB?

Korrupte Politiker denken so: „Ich will die nächste Wahl mit Geschenken auf Kredit gewinnen. Denn ich weiß genau: Ich werde nicht ewig in der Regierung bleiben. Wenn ich wieder in die Opposition muss, vererbe ich meine Staats-Schulden an die übernächste Regierung.“ Aber: Das deutsche Volk ist klüger geworden. Ein FDP-Boss wollte einmal die Wahl mit Steuer-Geschenken gewinnen. Seine FDP fiel deshalb aus dem Bundestag. Und unsere SPD sank in Hessen auf unter 10 %. Wann wissen unsere Ober-Genossen, warum unsere SPD neben der AfD krebst? Frau Merkel hat ihre CDU mit der Flüchtlings-Politik wieder christlich gemacht. Du hast ihr dabei geholfen, dass sie eine Million Flüchtlinge aus der Porto-Kasse finanzieren konnte. Hat sie sich bei Dir dafür schon einmal persönlich bedankt? Unser Minister Hubertus Heil will unsere SPD mit seiner Grund-Rente wieder sozial machen. Ich verstehe ihn. Er will den Deutschen vor der Europa-Wahl verklickern: „Die SPD will Politik für die armen Leute machen. CDU/CSU sind dagegen.“ Hubertus könnte den Wählern doch einmal sagen: „Wegen der schwarzen Null werden Millionäre im Schlaf nicht mehr noch reicher.“ Denn die Völker wissen: „Geld regiert die Welt.“

Hubertus hat leider noch nicht den Armuts- Reichtums-Bericht der Bundesregierung im Kopf. Darin steht: „Die unteren 50 % besitzen nur 1 % der Vermögen, weil wir oberen 50 % davon 99 % im Eigentum haben. Weil wir Haus und Konto von den Eltern erbschaftssteuerfrei erben durften.“ Die armen Leute müssen dagegen auch noch Miete für ihre Sozial-Wohnung bezahlen. Was ist daran sozial? Nichts !!! !!! !!! Folge: Absturz in Hessen auf unter 10 %. Warum krebst unsere SPD noch neben der AfD? Fast alle Wähler wissen: „Wir Steuerzahler finanzieren die Pensionen der Politiker-Beamten.“ Die Grünen fordern seit Monaten: „Beamte und Selbständige müssen eine staatliche Pflicht-Rente ansparen.“ Warum? Damit die zu hohe Sparquote von über 10 auf 5 % sinken kann. Dann steigt nämlich die Geld-Ausgabe-Quote von 90 auf 95 %. Dann bekommen die 3 Millionen Arbeit-Geber mit bis zu 9 Leuten das Lohn-Geld für den 10. in die Kasse. Dann könnten 2,1 Millionen deutsche Arbeitslose leichter Geld verdienen. Leider müssen sie noch Hartz IV-Urlaubs-Geld genießen. Warum stand das noch nie in einer Zeitung? Die über 2 000 von uns Steuer-Zahlern finanzierten Ökonomie-Professoren an 66 deutschen Universitäten und 99 Fach-Hoch-Schulen mit Wirtschafts-Ausbildung lehren das noch nicht. Denn als Beamte können sie nicht arbeitslos und arm werden.

Was ist die größte Politiker- und Parteien-Dummheit in Deutschland? Sie haben den Artikel 12 GG noch immer nicht im Kopf, unser wichtigstes ökonomisches Freiheits-Recht; gilt übrigens bis in alle Ewigkeit. Da steht u.a. drin: „Alle Deutschen haben das Recht, ihren Arbeitsplatz frei zu wählen.“ Das ist theoretisch nur möglich, wenn es wieder mehr offene Stellen als Arbeitslose gibt. Alle Parteien im Bundestag haben den Artikel 12 GG zuletzt 1973 eingehalten; in meinem letzten VWL-Studienjahr. Rechne bitte einmal 2019 minus 1973. Damals gab es bei uns im Westen sogar im kalten Februar 569 958 offene Stellen für nur 347 053 Arbeitslose. Weil es damals durchschnittlich 1,6 offene Stellen für einen Arbeitslosen gab, betrug die Arbeitslosenquote nur traumhafte 1,6 % (Zahlen aus dem BA-Monatsbericht vom Februar 1997). Warum sind unsere Politiker so dumm? Die soziale Marktwirtschaft wird an Schulen und Universitäten zu kompliziert erklärt. Sie sollte nach Ahlers so einfach erklärt werden: „Alles was uns der Sozial-Staat an Steuern und Sozial-Abgaben wegnimmt, können wir nicht sparen. Und was wir nicht sparen können, können die Banken nicht zu Schulden machen.“ Siehe dazu meinen 258. Artikel von 2017: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/wann-verraet-der-neue-spd-vorsitzende-martin-schulz-den-armen-voelkern-von-afrika-das-geheimis-des-deutschen-wohlstandes-258-2017. Siehe auch meinen 245. Artikel von 2017: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/wie-funktioniert-die-soziale-marktwirtschaft-alles-was-uns-der-staat-an-steuern-und-sozial-abgaben-wegnimmt-koennen-wir-nichtsparen-245-2017.

Meine Website www.ahlers-celle.de war Mitte 2010 die erste freie Internet-Uni weltweit mit fünf Fakultäten. Letzte Woche hatte ich den 80 000sten Studenten-Besuch. Menschen in aller Welt können meine inzwischen 313 Artikel in ihren Sprachen lesen; Computer übersetzen die für uns gratis. Mich kostet der Rentner-Spaß im 73. Lebensjahr monatlich nur 5 €. Seit Jahrzehnten denke und arbeite ich gratis für die unteren 50 %. Unterstütze bitte meine wissenschaftspolitische Forderung: In jeder größeren Stadt muss es eine Fern-Uni in einer ehemaligen Kaserne geben. Dort ist für die Bundes-Länder alles gratis vorhanden: 1. Wohnungen für Prüf-Assistenten, 2. Schlafzimmer für Studenten, 3. Prüfungsräume, 4. Kantinen, 5. Turnhallen und 6. Sportsplätze; in Celle sogar ein Schwimmbad, siehe mein 138. Artikel von 2013: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/die-celler-kaserne-hohe-wende-sollte-eine-fern-uni-werden-138-2013. Du weißt bestimmt, wer Ludwig Erhard war. Erst vor zwei Jahren erfuhr ich: Der war kein richtiger Ökonomie-Professor, sondern nur einer ehrenhalber, wie ich. Der hat nie verstanden, wie sein Wirtschafts-Wunder nach dem Krieg funktionierte; siehe mein 151. Artikel von 2014: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/ursache-des-wirtschaftswunders-von-1950-war-die-niedrige-sparquote-151-2014. In dem Artikel kannst Du auch lesen: Deshalb hatte Kanzler Kohl, Doktor der deutschen Geschichte, davon auch keine Ahnung. Darum kosteten seine blühenden Landschaften uns ca. 2 000 Milliarden €.

Du kannst Dir nicht vorstellen, wie dumm Kohl zusammen mit seinem Finanzminister Theodor Waigel und dessen Staatssekretär Horst Köhler war. Der wurde später für seine Dummheit auch noch zum Bundespräsidenten gewählt. Die drei verwechselten bei der Währungs-Union das DDR-Spargeld mit dem DDR-Bargeld, weil sie keine Ahnung von der verrückten DDR-Wirtschaft hatten. Nachdem mein Vater in meinem 10. Lebensjahr von Stolzenau/Weser nach Celle/Aller versetzt wurde, bekam ich bei der Celler Sparkasse ein Sparbuch und eine Spardose geschenkt. Seitdem kenne ich den Unterschied von Bar-Geld und Spar-Geld. Seit welchem Lebensjahr kennst Du den Unterschied? Warum traut sich kein Wissenschaftler und Journalist, die größte Dummheit von Kanzler Kohl zu veröffentlichen? Zum Schluß noch ein Geschenk von mir zur Lösung der Klima- und Energie-Probleme, mein 303. Artikel von 2018: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/mit-neutrinos-drehen-sich-elektronen-um-den-atomkern-und-die-erde-um-die-sonne-seit-milliarden-jahren-303-2018.

Nun Dir noch eine schöne Woche.

Mit herzlichen Grüßen, Dein Hans-Jürgen aus Westercelle im Süden von Neu-Celle-Schilda

PS: Meine Website http://www.ahlers-celle.de war Mitte 2010 die erste freie Internet-Uni weltweit mit fünf Fakultäten. Auf ihr ist Klauen erwünscht; je mehr, desto besser. Nur Doktoranden muss ich empfehlen, mich korrekt zu zitieren. Im Guttenberg-Skandal dachte ich mir im Blog des Chefredakteurs der WirtschaftsWoche die Kombination „Wörterdieb Guttenberg“ aus. Drei Tage später hatten die Suchmaschinen das entdeckt. WirtschaftsWoche bzw. Volkswirt lese ich seit dem SS 1968. Weltweit habe ich schon über 80 000 Studenten-Besuche. Computer übersetzen denen meine 314 Artikel gratis in ihre Sprachen. Wenn Du mein Student wirst (kostet mich weltweit für alle Menschen jeden Monat nur 5 €), solltest Du vorher Deinen Küchenwecker auf eine halbe Stunde stellen. Mute Dir mein extremes Wissen pro Tag nicht länger zu, denn sonst wirst Du zu schlau und das ist ungesund. Aber: Lachen ist sehr gesund; bitte zehnmal täglich.

PS 2: Als ich noch jung war, war mein Verwandter Conny Ahlers SPIEGEL-Redakteur. Unter Kanzler Adenauer musste er mit Rudolf Augstein ins Gefängnis, weil er die Wahrheit über die Bundeswehr geschrieben hatte. Als Trost musste dann der Hetzer Franz-Josef Strauß als Verteidigungs-Minister zurücktreten. Als Ministerpräsident von Bayern wurde er dann der größte deutsche Hetzer nach dem Krieg. Viele Jahre später bekam ich von Rudolf Augstein fünf Exemplare seines Buches „Jesus Menschensohn“ geschenkt. Hatte ihn vorher gefragt, ob er denn etwas Ahnung von Theologie habe. In seiner Einleitung fand ich diesen Hinweis: Unser Jesus = Jeschua hieß vor 2 000 Jahren auf Deutsch „Gotthilft“. Danach wurde ich wieder gläubig. Sein Buch war damals das allerkritischste über den christlichen Glauben und die Kirchen. Bis kurz vor dem Abitur wollte ich noch Pastor werden. Dann wäre ich vom Wehrdienst befreit gewesen. So wurde ich wie meine Klassen-Kameraden Z2-Soldat. Mit meinem A1-Gehalt konnte ich mir später das halbe VWL-Studium selbst finanzieren. Meine Beamten-Eltern haben mich danach sehr gut durchgefüttert. In meinem letzten Studienjahr war ich Hilfs-Assistent des Agrar-Ökonomie-Professors. Durfte eine Halb-Jahres-Diplom-Forschungs-Arbeit mit dem selbstgewählten Titel „Direkte Einkommens-Übertragungen statt hoher Agrarpreise“ schreiben. 20 Jahre später wurde mein Wissen EU-Agrar-Politik. Von meinem Gehalt konnte ich mir Aktien kaufen. Hatte gelernt: Billig einkaufen und teuer verkaufen. Nun bin ich schon im 73. Lebensjahr und wurde als Rentner noch Internet-Uni-Direktor. Durfte mich ehrenhalber zum Professor für Ökonomie, Gerechtigkeit, Energie und Klima, Gesundheit sowie Theologie ernennen. Vor zwei Jahren erfuhr ich: Ludwig Erhard war kein ordentlicher Professor, sondern nur einer ehrenhalber; wie ich.

PS 3: Ich verstehe ja, dass Trump uns mehr Waffen verkaufen will, damit seine Handels-Bilanz ausgeglichen werden kann. Aber wir Deutschen müssen doch nicht so dumm wie der sein !!! Siehe mein 290. Artikel von vor ein paar Wochen: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/wollen-wir-mit-er-bundeswehr-noch-mehr-geld-aus-dem-fenster-schmeissen-290-2018.

PS 4: Wie könnte die deutsche Entwicklungs-Hilfe-Politik besser werden? Die 4. GroKo sollte den Regierungen in Afrika endlich erklären, weshalb Deutschland so reich ist. 1. Wir stehen auf 16 Beinen. 2. Die soziale Marktwirtschaft funktioniert so: Alles, was der Sozial-Staat uns an Steuern und Sozial-Abgaben wegnimmt, können wir nicht sparen. Und was wir nicht sparen können, können die Banken nicht zu Schulden machen. Deshalb rollt der € einigermaßen gut in Deutschland. 3. Schüler, die keine Chance auf Abitur und Studium haben, können mit Schul-Abschluss und Lehr-Vertrag viel Geld verdienen. Die sollten nicht mehr mit Mathe, Physik und Chemie gequält werden, sondern sollten doppelt so viele Deutsch-, Werken- und Sport-Stunden bekommen. 4. Was könnte in Deutschland noch besser werden? Siehe dazu mein 138. Artikel von 2013: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/die-celler-kaserne-hohe-wende-sollte-eine-fern-uni-werden-138-2013. Wir sollten auch die extrem billige Tesla-Energie von 1888 fördern; siehe mein 192. Artikel von 2015: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/mit-dem-tesla-qeg-von-physik-professor-dr-claus-turtur-sinken-die-kosten-einer-kw-h-auf-0057-cent-192-2015. Meer-Wasser könnte damit in Afrika extrem billig entsalzt und auf die Wüsten-Berge gepumpt werden. Afrikanische Wüsten wären dann grün und kein Kind dort müsste mehr hungern. Was tun gegen den Krieg von Sunniten gegen Schiiten? Wir sollten Muslimen in Europa Tipp-Ex schenken, damit sie „Allah straft“, „strafender Allah“ sowie „ungläubige Christen in die ewige Hölle“ 1 500mal löschen können. Wenn sie darüber „Allah hilft“ schreiben, könnten wir in den nächsten 100 Millionen Jahren Friede auf Erden bekommen; ohne Kriege, Arbeitslosigkeit, Armut und Hunger.


Feb 6, 05:04

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Mail an die HAZ in Sachen Gespräch mit Martin Schulz u.a. in Sachen Militär-Ausgaben (261/2017)
Wollen wir mit der Bundeswehr noch mehr Geld aus dem Fenster schmeißen? (290/2018)
Wann verrät der neue SPD-Vorsitzende Martin Schulz den armen Völkern von Afrika das Geheimnis des deutschen Wohlstandes? (258/2017)
Ist US-Präsident Trump ein Trottel oder ein Kindskopf? (240/217)
Ursache des Wirtschaftswunders von 1950 war die niedrige Sparquote (151/2014)
10-Minuten-Gespräch mit meiner Celler SPD-MdB Kirsten Lühmann am 30.06.2016 (224/2016)
Wie unsere Ober-Politiker unsere unteren 50 % arm gemacht haben (250/2017)
Albert, in der Wissenschaft ist Ahnen oft wichtiger als Wissen (271/2017)
Warum müssen wir Steuerzahler 3 Millionen Arbeitslose und 6 Millionen Hartz IV-Empfänger mitschleppen? (82/2013)
Wie könnte Deutschland wieder Fußball-Weltmeister werden? (234/216)