Suche
Kategorien-Übersicht Neueste Artikel
Albert, in der Wissenschaft ist Ahnen oft wichtiger als Wissen (271/2017)
Mail an die HAZ in Sachen Gespräch mit Martin Schulz u.a. in Sachen Militär-Ausgaben (261/2017)
Wann verrät der neue SPD-Vorsitzende Martin Schulz den armen Völkern von Afrika das Geheimnis des deutschen Wohlstandes? (258/2017)

Letzten Kommentare

Herr Douglas Aethur (Illuminaten, ist das die Sekte von US-Trump? (272/2017))
ThomasKix (Wird die Erde immer grösser? (10/2010))
Samuel Petric (Neues Glaubensbekenntnis für die christlichen Kirchen (269/2017))
Ibrahim Kosnova (Neues Glaubensbekenntnis für die christlichen Kirchen (269/2017))
bernstein, karl (Warum hört man in den Medien nichts von der Energie der Zukunft? (56/2011))

Wir Menschen können mit unserem Geld nur zwei Dinge tun. Es ausgeben oder sparen. Wenn wir es ausgeben, sorgen wir für Binnennachfrage, Löhne, Gewinne und Investitionen. Ein positiver Kreislauf kommt in Gang. Wenn wir unser Geld sparen, nötigen wir damit das Banksystem, jemanden zu finden, der sich verschuldet. Fragen Sie sich bitte: Wir Menschen lieben nun einmal das Geld.
Die Schulden sollen die anderen haben!

Die sieben Zwerge für Realisten auf Ökonomie-Englisch (113/2013)

Kategorie: ,

Dies ist eine Dia-Schau, die mit viel Witz aus der Märchenwelt ökonomische Mächte sichtbar macht.
Mein Chef sagte mir vor 40 Jahren einmal: “Was ist richtiges Deutsch? Lass mich oder mir arbeiten? Lass andere arbeiten.”

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben