Suche
Kategorien-Übersicht Neueste Artikel
Mail an die HAZ in Sachen Gespräch mit Martin Schulz u.a. in Sachen Militär-Ausgaben (261/2017)
Wann verrät der neue SPD-Vorsitzende Martin Schulz den armen Völkern von Afrika das Geheimnis des deutschen Wohlstandes? (258/2017)
Leserbrief an P.M.: Was sind Geld und Zins? (251/2017)

Letzten Kommentare

Koller Josef (Elektrogesellen, bitte baut den Ahlers-Bedini nach (176/2014))
ThomasKix (Wird die Erde immer grösser? (10/2010))
Rudolf Zölde (Aufsehen erregende Ionisations-Heizung - NET-Journal Jg. 170, Heft Nr. 11/12 November/Dezember 2012 (85/2013))
achleitner (Vasili Skondin sollte so schnell wie möglich den Friedens-Nobelpreis bekommen. (114/2013))
Müssner Wolfgang (Gute Nachricht für alle Schmerz-Geplagten: Wir können ohne Schmerzen gesund 100 Jahre alt werden. (232/2016))

Wir Menschen können mit unserem Geld nur zwei Dinge tun. Es ausgeben oder sparen. Wenn wir es ausgeben, sorgen wir für Binnennachfrage, Löhne, Gewinne und Investitionen. Ein positiver Kreislauf kommt in Gang. Wenn wir unser Geld sparen, nötigen wir damit das Banksystem, jemanden zu finden, der sich verschuldet. Fragen Sie sich bitte: Wir Menschen lieben nun einmal das Geld.
Die Schulden sollen die anderen haben!

Mail an die HAZ in Sachen Gespräch mit Martin Schulz u.a. in Sachen Militär-Ausgaben (261/2017)

Kategorie: ,

Im RND-Gespräch mit Martin Schulz ging es im HAZ-Politik-Teil am 6.4.17 auch um die deutschen Militär-Ausgaben. US-Präsident-Trump besteht da noch auf auf 2 % vom BIP. Wir in Deutschland sollten aber mehr unsere Gesamt-Ausgaben für die Sicherheit im Kopf haben; für das Soziale, Polizei, Kirche und für Bildung sowie Soldaten im Kopf haben.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Wann verrät der neue SPD-Vorsitzende Martin Schulz den armen Völkern von Afrika das Geheimnis des deutschen Wohlstandes? (258/2017)

Kategorie: ,

In meinem Mail vom 30.03.2017 an Thomas Oppermann, SPD-Fraktions-Vorsitzender der SPD-Bundestags-Fraktion, geht es in Sachen Bundestagswahl im Herbst 2017 zunächst nur um die Ehe für alle, also auch für Schwule uns Lesben. Hauptsächlich geht es mir aber darum: Wie können wir als SPD im Herbst auf 51,6 % kommen; wie bei der Celler OB-Wahl vor 8 Jahren? Das geht nur mit extremer Gerechtigkeit von uns oberen 50 % gegenüber den unteren 50 %

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Leserbrief an P.M.: Was sind Geld und Zins? (251/2017)

Kategorie: ,

Die Monats-Zeitschrift P.M., die ich seit Jahrzehnten sehr gerne lese, hatte gerade einen sehr dummen Artikel über den EZB-0-Zins veröffentlicht. Da musste ich dem Chefredakteur antworten.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Wie unsere Ober-Politiker unsere unteren 50 % arm gemacht haben (250/2017)

Kategorie: ,

Im Mail an zwei Redakteure der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) erkläre ich verständlich, wie beamtete Politiker mit der Hilfe von beamteten Professoren unser deutsches Volk auf der einen Seite immer reicher gemacht haben. Aber wieso wurden die Reichen immer reicher und die Armen immer mehr?

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Mit längerem Arbeitslosen-Geld kann Martin Schulz die Wahl im Herbst nicht gewinnen. (249/2017)

Kategorie: ,

Meine Ober-Sozis in Berlin sollten mit ABM noch etwas klüger werden. Wir 500 000 Genossen können die Wahl im Herbst nur gewinnen, wenn wir der Durchschnitts-Firma mit 10 Leuten das Lohn-Geld für den 11. in der Kasse gönnen. Mit 3,3 Millionen Arbeit-Gebern hätten wir dann 3,3 Millionen weniger Arbeitslose und Arme.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Wie kann die HAZ VW helfen? (248/2017)

Kategorie: ,
Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Wie funktioniert die soziale Marktwirtschaft? Alles was uns der Staat an Steuern und Sozial-Abgaben wegnimmt, können wir nicht sparen. (245/2017)

Kategorie: ,

Ökonomie-Journalisten bilden sich ein, unsere neue Wirtschafts-Ministerin Brigitte Zypris hätte in Sachen Soziale Marktwirtschaft nicht den Durchblick, weil sie SPD-MdB sei. Deshalb habe ich mein Mail an sie heute am 14.02.2017 veröffentlicht; darunter auch mein Mail an den neuen Bundespräsidenten.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Ist US-Präsident Trump ein Trottel oder ein Kindskopf? (240/217)

Kategorie: ,

Am 22.01.2017 diskutierte der WDR-PresseClub über das Thema “Trump im Amt – Können wir uns auf Amerika noch verlassen?”. Ich schrieb der ARD 14 Kommentare, von denen sechs veröffentlicht würden.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Warum bilden sich geistig arme Leute wie Adolf der Schreckliche oder Trump ein, sie könnten ihr Volk mit einem Krieg reicher machen? (238/2016)

Kategorie: ,

Adolf das Schwein (Nennen Sie den bitte niemals bei seinem Familien-Namen, denn sonst freuen sich Neo-Nazis oder AfD-Wähler, weil die den nämlich immer noch lieben.) dachte, er könne mit der Juden- und Russen-Ermordung Deutschland reicher machen. Diebe denken so.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Wie könnte Deutschland wieder Fußball-Weltmeister werden? (234/216)

Kategorie: ,

Deutschland könnte in Rußland wieder Fußball-Weltmeister werden, wenn unsere Fußball-Millionäre endlich lernen würden, was Bio-Rhythmus ist.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Was müssen meine SPD-Obergenossen besser machen, damit unsere SPD wieder auf 51 % kommen kann? (228/2016)

Kategorie: ,

Ober-Politiker sind auch nur Menschen, die sich irren können. Was können wir unteren 99 % tun, damit sie nicht auf die Fach-Idioten hereinfallen?

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

10-Minuten-Gespräch mit meiner Celler SPD-MdB Kirsten Lühmann am 30.06.2016 (224/2016)

Kategorie: ,

Am Donnerstag 30.06.2016 habe ich ein 10-Minuten-Gespräch mit meiner Celler SPD-MdB Kirsten Lühmann. Damit die Zeit reicht, habe ich ein 10-Punkte-Papier entworfen, das sie sich durchlesen kann. Danach kann sie mir Fragen stellen.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Der 7. Kondratieff‐Zyklus wird unsere Welt retten (209/2015)

Kategorie: ,

Mein Freund Josef Gruber hat unseren DVR-Vorstand gebeten, mir zu erlauben, den Gruber-Kondratieff-Artikel auf meiner Website zu veröffentlichen. Der aktuelle Physik-Nobel-Preis über die Masse der Neutrinos wird uns dabei helfen, schneller ins Zeitalter der billigen Raum-Energie zu kommen.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Offenes Mail an meinen Celler SPD-Vorsitzenden in Sachen hohe oder niedrige Energie-Preise (196/2015)

Kategorie: ,

Energie- und obere 1 %-Mafia wollen möglichst hohe Energie-Preise. Wir unteren 99 % wollen möglichst niedrige. Warum haben wir als 99 %-Mehrheit in der deutschen Merkel-Demokratie nichts zu sagen? Informiert Euch bei 3 sat am 15.04.2015 12:00 Uhr über das Auftriebs-Kraft-Werk; Film des österreichischen TV

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Ursache des Wirtschaftswunders von 1950 war die niedrige Sparquote (151/2014)

Kategorie: ,

Die Sparquote betrug 1950 wegen des Krieges von Adolf dem Schrecklichen nur 3,2 %. Logisch betrug die Geldausgabequote 96,8 %, weshalb 99 % der Unternehmer in Gewinnen schwammen.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

16.10.2013: Die Seehofer-CSU sagt ja zur Abschaffung der Lohn-Slaverei, wenn die SPD auf neue Schulden verzichtet. (143/2013)

Kategorie: ,

Die USA wollen vernünftig werden und die katholische Kirche will in Zukunft auf Limburger Lügen verzichten. 250 Gäste feierten im Vier-Generationen-Park in Wathlingen/Landkreis Celle mit dem Initiator Gunthard E. Schleipen die Einweihung des 1. UFO-Landesplatzes von Niedersachsen. Kirsten Lühmann, SPD-MdB von Celle-Uelzen war Ehrengast.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Avaaz-Petition "Ende des 39jährigen deutschen Geld-Kriegs der oberen 50 % gegen die unteren 50 % (141/2013)

Kategorie: ,

1973 wurde der Artikel 12 Grundgesetz (GG) “Alle Deutschen haben u.a. das Recht, ihren Arbeitsplatz frei zu wählen.” noch eingehalten.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Die Celler Kaserne "Hohe Wende" sollte eine Fern-Uni werden (138/2013)

Kategorie: ,
Artikel lesen...Kommentare: 1 |   Kommentar schreiben

Offene Nachricht an Christian Ude, OB von München, Bayern-MP-Kandidat (137/2013)

Kategorie: ,

5 Tage vor der Bayern-Wahl im September 2013. Das Bayern-Justiz-Opfer Gustl Mollath könnte Bayern- und Bundestags-Wahl entscheiden.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Offenes Mail an Peer Steinbrück vom Juli 2013 (132/2013)

Kategorie: ,

Die Unterschicht geht nur noch zu 50 % zur Wahl. Und da wundern sich meine SPD-Oberen über 25 % bei Umfragen?

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Kleine Wirtschafts- und Finanz-Kunde für Guido (122/2013)

Kategorie: ,

Wirtschaft und Finanzen sind eigentlich ganz einfach zu verstehen. Professoren lieben es aber, so kompliziert wie möglich zu formulieren, damit das Volk nur noch Bahnhof verstehen kann, einschließlich Politikern.

Artikel lesen...Kommentare: 2 |   Kommentar schreiben

Die sieben Zwerge für Realisten auf Ökonomie-Englisch (113/2013)

Kategorie: ,

Dies ist eine Dia-Schau, die mit viel Witz aus der Märchenwelt ökonomische Mächte sichtbar macht.
Mein Chef sagte mir vor 40 Jahren einmal: “Was ist richtiges Deutsch? Lass mich oder mir arbeiten? Lass andere arbeiten.”

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Persönlicher Brief an alle Bundestags-Abgeordneten vom Januar 1984 in Sachen Raumenergie sowie Ursache von Millionen-Arbeitslosigkeit und -Armut (104/2013)

Kategorie: ,

1984 wurde die Raumenergie noch Schwerkraft-Feld-Energie bzw. Tachyonen von griechisch Durchdringer genannt. Die Deutsche Vereinigung für Schwerkraft-Feld-Energie (DVS) wurde später in Deutsche Vereinigung für Raumenergie (DVR) umbenannt. Damit der Bundestag in Bonn die Zeichen der Zeit erkennen kann, schrieb ich 1984 jeden Abgeordneten einzeln an. Über 40 haben geantwortet. 2013 sind wir immer noch auf dem Stand von 1984. Der Bundestag in Berlin nimmt die extem preiswerte Energie der Zukunft immer noch nicht zur Kenntnis. Sind unsere Politiker blind, borniert, dumm, engstirnig oder korrupt?

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Alle wollen Dein Bestes, Dein Geld - Arbeitslosigkeit aus der Sicht einer Unternehmerin (102/2013)

Kategorie: ,

Wir Menschen lieben die Geldsicherheit. Nur wenige denken daran: Es muss immer gleich viele Schulden geben. Wer soll die haben?

Artikel lesen...Kommentare: 1 |   Kommentar schreiben

Wie kann Peer Steinbrück die Bundestagswahl doch noch gewinnen? (86/2013)

Kategorie: ,

Geld regiert die Welt. Das wissen wir alle. Wie kann das Geld Deutschland bzw. Europa besser regieren? Lesen sie sich bitte schlau. Denn es ist möglich, dass Deutschland noch besser wird. Wir haben einen noch besseren Kanzler als Frau Merkel verdient. Bisher hat er alle Wahlen verloren. Wir alle zusammen sollten ihm dabei helfen, dass er die nächste Wahl gewinnt. Lest bitte mein Mail an ihn.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Warum müssen wir Steuerzahler 3 Millionen Arbeitslose und 6 Millionen Hartz IV-Empfänger mitschleppen? (82/2013)

Kategorie: ,

1. Weil Lehrer und Professoren nicht arbeitslos werden können.
2. Weil sie deshalb kein Interesse haben, ihre Schüler besser zu lehren.
3. Politiker werden selten Hartz IV-Emfänger.
4. Die Partei der Arbeitslosen kommt nicht in den Bundestag.
5. Redakteure schreiben lieber schlimme als gute Nachrichten.
6. Die Schulbuch-Verlage versagen auch. Die Eltern müssen ihre Bücher kaufen.

Artikel lesen...Kommentare: 2 |   Kommentar schreiben

Ahlers-Text im Blog von Roland Tichy, Chefredakteur der WirtschaftsWoche (70/2012)

Kategorie: ,

Was ist die eigentliche Ursache von 2 Billionen € deutscher Staatsschulden? Wie können sie ungefährlich gemacht werden?

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

30 Basisfehler im System Demokratie, Deutschland und Euro (69/2012)

Kategorie: ,

Ex-Kanzler Helmut Schmidt sprach in einem TV-Gespräch von zwei Dutzend Fehlern im System, die auch er nicht durchschaue. Frau Merkel wohl erst recht nicht. Habe nachdedacht und bin auf 30 Basis-Probleme gekommen, die das Haupt-Problem bewirken.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Was ist der größte Euro-Fehler? (68/2012)

Kategorie: ,

Der € ist eine gute Sache für die €-Länder. Es gab aber einen schweren Politiker-Fehler. Die Staatsschuldengrenze wurde an 60 % des Brutto-Inlands-Produktes (BIP) gebunden. Wieviel % der Politiker und Wähler wissen, was BIP ist?

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Zukunfts-Dialog im Kanzleramt (65/2012)

Kategorie: ,

Eine gute Idee von Frau Merkel, sich von den Fachidoten zu verabschieden. Sie hat das Volk eingeladen, ihr Vorschlage zu machen.
1. Wie wollen wir in der Zukunft leben?
2. Wovon wollen wir in der Zukunft leben?
3. Wie wollen wir in der Zukunft lernen?

Artikel lesen...Kommentare: 1 |   Kommentar schreiben

Dirkt zur Kanzlerin - Zukunftsdialog der Kanzlerin (64/2012)

Kategorie: ,

Im Blog der Bundeskanzlerin können Vorschläge gemacht werden. Durch Abstimmungen und Kommentare kann darüber diskutiert werden.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Was waren die größten Fehler bei der deutschen Währungsunion? (59/2012)

Kategorie: ,

Fast alle wissen, was sie mit Geld anfangen können. Nur wenige wissen, was Geld ist; nämlich auf der anderen Seite der Bilanz die Schulden der anderen.

Artikel lesen...Kommentare: 1 |   Kommentar schreiben

Der Maastricht-Fehler "60 % Staatsschuldenstand vom BIP" muss korrigiert werden. (58/2012)

Kategorie: ,

Nur wenige Menschen verstehen, was BIP ist. Die EURO-Schuldengrenze muss an die Summe der nationalen Geldersparnisse gebunden werden. 60 % sind in Ordnung. 40 % für Unternehmen und privaten Haushalte sind erträglich.

Artikel lesen...Kommentare: 2 |   Kommentar schreiben

Chance auf Arbeit in den 16 Bundesländern im September 2011 (53/2011)

Kategorie: ,

Die Höhe der Arbeitslosigkeit richtet sich nicht nach den Lohnnebenkosten sondern nach den Gewinnen. Die bestimmen die Zahl der offenen Stellen. Und die dann die Zahl der Arbeit-Suchenden bzw. Arbeitslosen und Hartz IV-Empfänger.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Unsere korrupten Oberpolitiker haben 57,54 Prozent unserer Geldersparnisse zu Staatsschulden gemacht (41/2011)

Kategorie: ,

Warum haben wir dummen Wähler das zugelassen?

Artikel lesen...Kommentare: 4 |   Kommentar schreiben

Geld regiert die Welt, aber wie? (33/2011)

Kategorie: ,

Fast alle wissen das: “Geld regiert die Welt!” Können wir in Deutschland, wir alle auf der Welt das ändern?

Artikel lesen...Kommentare: 2 |   Kommentar schreiben

Chance auf Arbeit in den 16 Bundesländern im September 2010 (26/2010)

Kategorie: ,

Die Höhe der Arbeitslosigkeit richtet sich nicht nach den Lohnnebenkosten sondern nach den Gewinnen. Die bestimmen die Zahl der offenen Stellen. Und die dann die Zahl der Arbeit-Suchenden bzw. Arbeitslosen und Hartz IV-Empfänger.

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Wie die Finanzen der Gemeinden stärken? (25/2010)

Kategorie: ,

Mit Vernunft in Sachen Geld, Schulden und vernünftigen Steuern können die Kommunalfinanzen saniert werden.

Artikel lesen...Kommentare: 2 |   Kommentar schreiben

Warum ist Moldawien die Republik der verlassenen Kinder? (21/2010)

Kategorie: ,

Das kleine Moldawien war einmal eine wohlhabende Republik der UdsSR. Warum ist es derzeit eines der ärmsten Länder Europas?

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben

Patentrezept gegen Millionen-Arbeitslosigkeit und -Armut (14/2010)

Kategorie: ,

Vier Ahlers-Sätze analog zum deutschen Schulsystem, verständlich geschrieben.

Artikel lesen...Kommentare: 1 |   Kommentar schreiben

Gibt es ein Recht auf Arbeit? (13/2010)

Kategorie: ,

In der DDR gab es ein Recht auf Arbeit. Aber auch die Pflicht zu Arbeit. In der alten Bundesrepublik hatte jeder Sozialhilfeempfänger grundsätzlich die Pflicht, seinen Lebensunterhalt durch Arbeit zu verdienen.

Artikel lesen...Kommentare: 3 |   Kommentar schreiben

Warum ist die Arbeitslosigkeit zu hoch? (8/2010)

Kategorie: ,

Seit 1974 jammern wir über die zu hohe Millionenarbeitslosigkeit. Was läuft falsch in Deutschland? Was machen Politik und Wirtschaftswissenschaften falsch?

Artikel lesen...Kommentare: 2 |   Kommentar schreiben

Was ist Geld? (5/2010)

Kategorie: ,

Was kann man zu Geld machen? Volksweisheiten über das Geld.

Artikel lesen...Kommentare: 1 |   Kommentar schreiben

Zehn Fundamente für den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt (4/2010)

Kategorie: ,

Zusammenfassung des Ahlers-Buches “Zehn Fundamente für den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt”
Zwölf Wege aus der Arbeitslosigkeit, 1988, 279 Seiten

Artikel lesen...Kommentare: 0 |   Kommentar schreiben