Suche

Wie wirkt die Homöopathie? (16/2010)

Kategorie: ,

Wissen Sie, wie aus einem Negativ Millionen Fotos werden? Aus einem Foto-Negativ können Milliarden Positiv-Fotos werden.

Ähnlich kann man sich die Homöopathie vorstellen. Wir Menschen wollen unabhängig bleiben! In Indien, ein armes Volk, sind die Hälfte aller Medikamente homöopathische, weil die billig sind und ohne Nebenwirkungen. Der deutsche Forscher Hahnemann hat sie entdeckt. Die Neutrinos gab es damals noch nicht. Er verdünnte Medikamente und schüttelte sie danach. Ohne es zu wissen, setzte er sie damit dem Neutrinofeld aus.

Sie sollten wissen, wie im Fotolabor ein Foto gemacht wird. Ich war in meinem Celler CJD-Fotolabor mal deutscher Meister im Schnellentwickeln. Fotografieren, Negativ entwickeln, Erinnerungs-Fotos für Gäste produzieren, mit einigen Jungen dabei als Schüler. Das entwickelte Negativ wird in den Apparat gelegt. Dann wird im Dunkeln das Licht eingeschaltet. Für wenige Sekunden geht das Licht durch das Negativ auf das Fotopapier. Das Ergebnis ist nach dem Auswaschen und Trocknen das positive Foto. Sie wissen: Da schießt ein Fußballer sein Land zum Fußballweltmeister und einen Tag später ist das Foto von ihm milliardenfach auf allen Zeitungen.

Ähnlich funktioniert die Homöopathie. Sie sollten wissen, wie Gesundheitstee funktioniert. Das ist eine D1, einmal verdünnt, wirkt das gesundheitsförderlich. Viele “Kräuterhexen” wurden verbrannt, weil die christlichen Priester damals keine Ahnung von Gottes Gesundheitswelt hatten. Nicht nur der Glaube kann Berge versetzen. Unser Jesus hat mit der sich selbst erfüllenden Prophezeiung gearbeitet. Man sollte wissen, dass viele Millionen gute und liebe Bakterien in unserem Dünndarm leben. Die leben von unserer Nahrung und zersetzen sie dabei in für uns sehr nützliche Produkte. Unser Dünndarm ist eine riesige pharmazeutische Fabrik.

Wir Menschen wollen unabhängig sein. Schon das kleinste Kind sagt: “Das will ich alleine.” Das Wahlprinzip ist uns Menschen so sehr wichtig. Wir wollen wählen können und dürfen. Was esse ich heute? Welchen Sport treibe ich nach der Arbeit? Welches Fernsehprogramm schaue ich mir am Abend an? Welchen Beruf erlerne ich? Bei welcher Firma arbeite? Welche Partei wähle ich?

Die Homöopathie macht uns unabhängig vom Hausarzt. Meine Gisela hat ständig ihre Reise-Homöopathie-Apotheke in Griffnähe, erst recht im Winterurlaub auf Lanzarote. Wenn die Nierensteine mal schmerzen, schluckt sie xxxx-Tee

Zur Zeit ist sie bei ihrer kleinen Schwester Ursula, die bald 60 wird. Da darf der Wohnzimmertisch Arbeitstisch sein. In wenigen Stunden muss ich Staub saugen. Jede Woche die selbe Arbeit. Den Rasen habe ich zu ihrem Empfang schon gemäht. Der Blick nach Süden in den Garten ist jeden Tag ein neuer Traum. Dieses Jahr hat sie zum Geburtstag als Geschenk eine neue Markise bekommen, zwei Meter breiter mit Elektroantrieb. Ich muss nicht mehr kurbeln. Der nächste Sommer kann kommen.

Das habe ich von Arnold Dannenmann gelernt. Man kann Menschen nur verändern, wenn man sie berührt, wenn man persönlich wird. Er war Pastor an der Garnisionskirche von Potsdam. Nach einer Predigt kam die Sekretärin von Goebbels zu ihm mit der Frage: “Was kann ich tun?” – “Nehmen Sie jeden Tag eine Judenkarte aus seiner Kartei.”


Aug 20, 22:20

nach oben

Kommentare

  1. Unser Dünndarm ist keine chemische Fabrik!
    Der gesamte Verdauungstrakt dient nur der Aufschließung unserer Nahrung. Mit dem Aufschließen ist ein Zerkleinern und vernichten gemeint. Das Ausgangsprodukt (Nahrung) hat mit dem Endprodukt (Kot) nichts gemeinsam. Es werden im Nahrungsbrei die vorhandenen riesigen Oberflächen freigelegt. Die letzte Aufschlussstufe erledigen unsere Darmbakterien. Sie sorgen dafür, das so ziemlich das letzte Mineral freigelegt wird. Durch die Peristaltik(Darmbewegung), wird der Brei ständig bewegt und umgewälzt. Das sorgt dafür, das die Darmzotten mit jedem bischen an Nahrungsbrei in Berührung kommen. Durch das Freilegen kann über unsere Darmzotten der im Nahrungsbrei vorhandene energetische Impuls auf unser Blut übertragen werden. Da auf der Innenseite der Darmzotten sehr viel Blut vorüberströmt. nimmt unser Blut die Impulse aus der Nahrung auf. Calzium gibt einen anderen Impuls ab, als Kalium usw. Das Blut, die wandelungsfähigste Flüssigkeit im Universum, bildet auf Grund der Impulse im Blut die entsprechenden Stoffe neu, ohne die Nahrung direkt zu übernehmen. Wenn das anders geschen würde, dann wären wir in kürzester Zeit vergiftet und verstopft, versteinert sozusagen. Das sind alles reine physikalische Vorgänge. Lebendige Systeme laufen grundsätzlich nicht-chemisch ab. Chemie führt in die Verdichtung und Verfestigung. Wenn im Menschen chemische Prozesse beginnen, dann ist er am sterben! Je höher die Ordnungsstruktur in der Nahrung, je stärker sind die Impulse auf unser Blut, je gesünder ist der Mensch. Deshalb ist das Denken während des Essen so fundamental wichtig. Hier können die Menschen den Impuls der Nahrung auf das Blut enorm verstärken, wenn er darüber Wissen besitzt. Fernsehschauen und Essen kann nicht gut funktionieren.Industrienahrung hat eine große Unordnung in der Struktur. Nahrung aus dem Reagenzglas führt in die Verdichtung und damit in den Tod!
    Klaus-Dieter Grünwald

    — Klaus-Dieter Grünwald · Sep 25, 14:23 · #

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Lebensmittel sind geeignet, das Leben gesund zu erhalten. (2/2010)
Warum ist Frischkost gesund? (3/2010)
Neue Nachrichten von Dr. Schnitzer (174/2014)
Warum ist unsere Gesellschaft und der Einzelne so krank? (12/2010)
Wie bekommen wir in Deutschland mehr Gesundheit im Alter? (253/2017)
Was ist der Unterschied von Lebens-, Nahrungs- und Genussmitteln? (1/2010)
Zwiebeln können Bakterien einfangen und damit heilen. (92/2013)
Beschneidung? Ja oder nein? Besser: Wie? (73/2012)
Seit 1931 ist Ärzten bekannt: Wasserkreuze bewirken tödlichen Krebs. (17/2010)