Suche

Durch die Technik von Prof. Konstantin Meyl können Krebskranke mehr hoffen (188/2015)

Kategorie: ,

Ich lernte Physik-Professor Meyl auf seinem Neutrino-Kongress 2008 in Villingen-Schwenningen kennen. Damals ging es hauptsächlich um die Nutzung der Weltraum-Neutrinos für die billige Energie der Zukunft.

Im aktuellen Heft NET-Journal (siehe: http://www.borderlands.de/inet.jrnl.php3) Jan/Feb 2015 wurde auf der Seite 57 das neue Meyl-Buch “Dokumentation zur Skalarwellenmedizin” vorgestellt. Wer Meyl kennt, dem ist bekannt, dass er alle möglichen Tesla-Patente wiederbelebt hat. Auf meinem Website-Startfoto sehen sie mich mit einer leuchtenden Tesla-Leuchtstoffröhre in der Hand. Sie hat keinen Stromanschluss, sondern wird durch Tesla-Wellen erleuchtet, die durch die Luft gehen. Links sehen Sie einen Ärmel von Meyl.

Schauen Sie sich bitte dieses 1:15 Stunden-YouTube-Video an: https://www.youtube.com/watch?v=qNbOBu5E4Pc. Das war auch für mich sehr gewöhnungsbedürftig, obwohl mir bekannt war, dass Pflanzen-Mörder durch überlebende Pflanzen wiedererkannt werden. Wälder können sich so vor Schädlingen schützen. Dass aber Krebs-Kranke mit der Tesla-Technik von Meyl geheilt werden können, war mir total neu. Irgendwie kann sich die DNA von Krebszellen miteinander unterhalten.

Tesla arbeitet gut mit dem Nobelpreisträger Luc Montagnier zusammen. Wikipedia kennt ihn gut; siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Luc_Montagnier. Es kann sein, dass Sie sich den Meyl-Vortrag mehrmals anhören müssen, bis Sie da durchblicken. Mir geht es genauso. Neues Wissen setzt sich erst langsam durch. Erst vor wenigen Monaten erfuhr ich, weshalb die katholische Kirche solange darauf bestand, dass unsere Erde eine Scheibe ist. Sie sah Probleme darin, den Gläubigen zuzumuten, dass die Menschen auf der anderen Seite der Erde mit dem Kopf nach unten hängen.

Seefahrer hatten damit keine Probleme. Wenn ihnen ein Schiff entgegen kam, sahen sie zuerst nur die Mastspitze. Lange vor Newtons Gravitations-Lehre hatten sie keine Probleme mit der Erd-Kugel. Seit 1982 bin ich Mitglied der http://www.dvr-raumenergie.de/. Unser DVR-Gründer Dr. med. Hans A. Nieper lehrte in seinem Buch “Revolution in Technik, Medizin, Gesellschaft”: Die Gravitation ist keine Erdanziehung, sondern eine Folge der Tachyonen (gr. Durchdringer, wir nennen die heute Neutrinos), die von allen Seiten des Universums auf unsere Erde drücken. Von Nieper lernte ich 1982 auch: Unsere Erde sammelt 3 % der Neutrinos ein.

Mein Problem vor 32 Jahren: Wer hat recht, Newton oder Nieper? Vor über 20 Jahren bekam ich das Buch “Schneller als das Licht” von Johannes von Buttlar in die Hand. Auf der Seite 84 fand ich eine Tabelle mit den Daten der Planeten des Sonnen-Systems. Mit meinem VWL-Korrelations-Auge sah ich sofort: Die Gravitation ist nicht eine Funktion der Masse nach Newton, sondern eine des Durchmessers. Nachdem ist auch die Daten des Mondes in eine x/y-Grafik eingetragen hatte, wurde mir klar: Die Gravitation ist eine Funktion des Durchmessers und der Dichte eines Planeten; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/gravitation-neu-erklaert-11-2010.

Dem letzten Kommentar von Rolf Girka unter meinem Gravitations-Artikel können Sie entnehmen: Ich habe noch nicht alle Wissenschaftler überzeugt. Tippen Sie bitte 0,27 x 0,61 in Ihren Taschenrechner. Da kommt 0,16 heraus. Glauben Sie mir bitte: Unser Mond produziert mit 27 % des Erddurchmessers und 61 % der Erddichte 16 % der Erdgravitation. Da wusste ich: Nieper hat recht. Und: Newton ist der größte wissenschaftliche Betrüger der letzten 350 Jahre. Meinen Artikel habe ich meinem Freund Nieper gewidmet. Leider ist er am 21.10.1998 verstorben. Er hatte sich so viel für die EXPO 2000 in Hannover vorgenommmen. Die Gravitation ist sehr einfach zu verstehen. Auf unseren Kopf drücken die Neutrinos von oben mit 100 %. Von unten an unseren Füßen nur mit 97 %, weil der Erddurchmesser 3 % einsammelt. Davon habe ich die Neutrino-Forscher aber noch nicht überzeugt.

Beim Neutrino-Kongress 2008 hielt mein Freund Klaus Vogel einen Vortrag über das Erdwachstum; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/titelgeschichte-von-raumzeit-im-entwurf-wird-die-erde-immer-groesser-15-2010. Mein Artikel wurde zur Titelgeschichte der Fachzeitschrift raum&zeit Jul/Aug 2009; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/wird-die-erde-immer-groesser-10-2010. Habe zu Ehren von Vogel diesen Artikel geschrieben: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/erdexpansion-artikel-zu-ehren-meines-freundes-klaus-vogel-in-werdau-bei-zwickau-sachsen-44-2011. Darin hat mein EXCEL-Programm berechnet: Unsere Erde produziert pro Millisekunde 32 Kubikmeter neues Erdvolumen. Die Ozeanböden wachsen jedes Jahr um 18 cm. Davon verschwinden aber 16 cm wieder unter den Kontinenten. Deshalb gibt es so viele Gebirge und Erdbeben.

Zurück zu Professor Meyl. Er hat als Physik-Professor der Fachhochschule Furtwangen natürlich mehr Probleme mit dem Mainstream als ich; siehe sein 1.05 Stunden-Vortrag bei der Anti-Zensur-Konferenz-2013: https://www.youtube.com/watch?v=OL0YKARQ9Zg. Meyl: “Alles was neu ist, darüber darf an den deutschen Universitäten nicht gelehrt werden.” Sie wissen: Alle wollen Ihr Bestes, Ihr Geld, Ärzte natürlich auch. Ich habe meinen Hausarzt einmal gefragt: “Haben Sie Patienten, die gerne krank sind?” – “Ja, leider zu viele.” Als Volkswirt verstehe ich, wie es Meyl geht.

Warum gibt es seit 40 Jahren so viele Arbeitslose? Im Artikel 12 Grundgesetz (GG) steht: “Alle Deutschen haben u.a. das Recht, ihren Arbeitsplatz frei zu wählen.” Wann wurde der zuletzt eingehalten? In meinem letzten VWL-Studienjahr 1973; sogar im kalten Februar. Damals gab es für nur 347 053 Arbeitslose 569 958 offene Stellen. Weil es in der damaligen BRD durchschnittlich 1,6 offene Stellen für einen Arbeitslosen gab, betrug die Arbeitslosenquote nur 1,6 %. Deshalb gab es damals keine armen Arbeiter. Unsere Politiker sind natürlich auch gegen die hohe Arbeitslosigkeit. Aber weil sie in ihren Reden nicht Mehr offene Arbeitsstellen als Arbeitslose fordern, kommen die über 2 000 Ökonomie-Professoren an 66 Universitäten und 99 Fachhochschulen mit Wirtschafts-Ausbildung nicht auf die Idee, mit ihren Assistenten und Studenten darüber zu diskutieren. Professoren legen den Artikel 5 GG (Forschung und Lehre sind frei.) als Narrenfreiheit aus und bilden sich ein, Fachidioten ausbilden zu dürfen. Als Professoren können als Beamte nicht arbeitslos werden, Politiker auch nicht. Für die Arbeitslosen interessieren sie sich nicht.

Ähnlich ist das mit der Energie. Wir unteren 99 % wollen möglichst niedrige Energiepreise. Die Energie- und obere 1 %-Mafia will aber möglichst hohe Energiepreise. Denn Sie wissen doch: Geld regiert die Welt. Aber wie? Siehe: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/geld-regiert-die-welt-aber-wie-33-2011. Fragen Sie sich bitte nach der Tagesschau einmal, warum wir unteren 99 % in der Merkel-Demokratie nichts zu sagen haben. Unsere übergroße politische Mehrheit wird erst Wirklichkeit, wenn wir an Verwandte, Freunde, Nachbarn, Kollegen, Schulkameraden eMail mit Links senden; kostet doch keinen Cent. Googeln Sie mal “ahlers bedini”, “ahlers qeg”, “ahlers skondin” und “ahlers lühmann”. Dann sind meine wichtigsten Energie-Artikel ganz oben auf Ihrem Bildschirm. Lesen Sie bitte zuerst diesen: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/celler-magnetmotor-brueder-mail-an-mdb-kirsten-luehmann-zum-raumenergie-treffen-im-celler-spd-haus-am-freitag-13042012-63-2012.

Ganz oben finden Sie diesen Link: https://www.youtube.com/watch?v=5CIJVaNPyKk. Schauen Sie sich bitte das 8:20 Minuten-YouTube-Video an. Da geht es um das Magnet-Motor-U-Boot XXI, das wegen des Celler Magnet-Motors von 1935 so schnell war. Es konnte mit dem Magnetmotor mit 3 Knoten Schleichfahrt ohne aufzutauchen den Atlantik unterqueren. Und dann lesen Sie die Geschichte des Celler Magnet-Motors. Wie gut, dass Adolf der Schreckliche sie nicht früher hat bauen lassen. Dann sähe unser Europa heute ganz anders aus. Es wird höchste Zeit, dass wir die Neutrino-Energie des Universums nutzen. Wehe uns, wenn das Nordpolarmeer demnächst im Sommer komplett eisfrei ist. Dann schmelzen die Eisberge von Grönland schneller als gedacht; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/was-passiert-wenn-der-golfstrom-stehenbleibt-28-2010. Und: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/was-ist-wenn-der-rhein-rueckwaerts-fliesst-weil-die-nordsee-vereist-ist-29-2010.

Nun aber noch einmal zurück zur Gesundheit. Meine 4. Fakultät heißt: http://ahlers-celle.de/Gesundheit/. Wenn Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist, fangen Sie ganz unten mit dem Lesen an. Fragen Sie sich bitte, weshalb die Nahrungsmittel-Industrie sich Lebensmittel-Industrie nennen darf. Denn Lebensmittel wie frisches Obst und Gemüse können nur Landwirte herstellen. Siehe: http://ahlers-celle.de/Gesundheit/was-ist-der-unterschied-von-lebens-nahrungs-und-genussmitteln-1-2010. Wenn es um Krebs geht, sollte Ihnen dieser Artikel auch sehr wichtig sein: http://ahlers-celle.de/Gesundheit/seit-1931-ist-aerzten-bekannt-wasserkreuze-bewirken-toedlichen-krebs-17-2010.

Fordern Sie bitte mit mir: Jeder Lehramts- und Medizin-Student muss im Studium einen Wochenendkursus über das Rutengehen belegen. Damit er einmal im Leben gespürt hat, welche Kräfte da wirken. Jeder Mensch besitzt mit seinem Körper ein Wasser-Such-Organ. Wenn das im Schlaf aktiv ist, können wir nicht gut schlafen. Wir wissen doch fast alle, wie wichtig ein guter Schlaf für die Regenerationskräfte sind; also für unsere Gesundheit. Das gilt auch für Babys, die nicht aus ihrem Bett kriechen können. Zu viele Erwachsene helfen sich mit Alkohol oder Schlaftabletten in den Schlaf. Das sollte sich ändern. Für Obst und Gemüse sollte die Mehrwertsteuer ganz abgeschafft werden. Und für Bier, Zucker und Süßigkeiten sollte sie massiv erhöht werden, siehe dazu: http://ahlers-celle.de/Gesundheit/frauen-wenn-ihr-gesunde-kinder-haben-wollt-muesst-ihr-euch-gesund-ernaehren-74-2012.

Das hätte ich beinahe vergessen: http://ahlers-celle.de/Gesundheit/w-lan-modem-verursacht-gesundheitliche-stoerung-22-2010. Mitte 2010 gönnte ich mir für meine Website, damals die erste freie Internet-Uni mit fünf Fakultäten ein neues Telekom-Produkt mit vielen TV-Programmen und einem Router für meinen Laptop. Folge: Mein Blutdruck stieg um über 30 Punkte. Auch die Tabletten meines Arztes konnten meinen Blutdruck nicht normalisieren. Als ich im Herbst bei einem Klassentreffen war, funktionierten sie im Hotel. Da erinnerte ich mich an die Frau von Professor Meyl. Beim Neutrino-Treffen 2008 hatte sie einen Vortrag über die Gefährlichkeit von Handy-Wellen gehalten. Als ich zurück in Celle war, zog ich sofort den Stecker des Routers aus der Steckdose und konnte wieder besser schlafen. Auf die vielen TV-Programme habe ich gerne verzichtet. Mein Vater ist am 20. August im 93. Lebensjahr Engel im Himmel geworden. Ihm habe ich sehr viel zu verdanken. Ohne sein Geld hätte ich mir meine Website nicht leisten können. Mein VWL-Studium habe ich mir als sparsamer Z2-Soldat zur Hälfte selbst verdient. Die zweite Hälfte haben meine Eltern finanziert.

PS: Übrigens: Auf meiner Website ist das Klauen erwünscht. Je mehr, desto besser. Aber: Doktoranden muss ich empfehlen, mich korrekt zu zitieren. Denn im Guttenberg-Skandal dachte ich mir im Blog des Chefredakteurs der WirtschaftsWoche die Kombination “Wörter-Dieb Guttenberg” aus. Drei Tage später hatten die Suchmaschinen das entdeckt.


Feb 17, 13:14

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Uwe Seeler lebt noch. Er sollte noch so lange leben wie Atom-Schmidt; ohne Wasser-Adern unter dem Bett. (259/2017)
Dia-Schau "Die Kunst nicht krank zu werden." (99/1013)
Mail von Dr. Johann Georg Schnitzer (234/2016)
Heil-Gebete-Programm für mehr Gesundheit (67/2012)
Regenwaldfrucht tötet Krebs in Minuten (214/2016)
70 % der Straftäter sind psychisch krank (178/2014)
Thema Sterbehilfe: Mail von Dr. Schnitzer an mich (200/2015)
Wie wirkt mein Biorhythmus? Was ist Biorhytmus (157/2014)
Schwimmen ist ganz einfach: Man muss nur bis drei zählen können und das Wichtigste ist die Pause. (203/2015)
Gute Nachricht für alle Schmerz-Geplagten: Wir können ohne Schmerzen gesund 100 Jahre alt werden. (232/2016)