Suche

Das Wissen über die Ursachen chronischer Krankheiten ist lebensnotwendig geworden (159/2014)

Kategorie: ,

Dr. Johann Georg Schnitzer ist wie ich ein unverbesserlicher Weltverbesserer. Ich freue mich, wenn er mir ein Mail sendet und darf das dann zu einem Artikel von mir machen; mit seinen Regeln.

Sehr geehrter Herr Hans-Jürgen Ahlers,

das Wissen über die Ursachen chronischer Krankheiten ist lebensnotwendig geworden. Denn wer heute lebt wie die meisten Menschen, wird auch chronisch krank wie die meisten Menschen. Das System der globalen Versklavung und Ausbeutung der Menschheit will es so. Auch die herrschende Schulmedizin ist nicht besonders an diesem Wissen interessiert – und erst recht nicht an dessen Weitergabe an die Patienten. Denn sie lebt vor allem von den Dauerbehandlungen solcher Krankheiten.

Der Umsatzeinbruch wäre zu groß, würde man alle die Millionen chronisch kranker Menschen heilen. Das zur Verhütung und Heilung der meisten chronischen Krankheiten notwendige Wissen ist zwar längst erforscht und vorhanden, aber aus dem genannten Grunde mit einem großen Insider-Tabu belegt. Es ist ‘berufspolitisch höchst inkorrekt’, darüber zu sprechen oder es gar an die große Glocke zu hängen.

Besonders wertvoll für Alle, die gesund bleiben wollen, ist die Kenntnis der wahren Diabetes-Ursachen. Denn diese Krankheit steht als abschreckendes Beispiel für alle chronischen Zivilisationskrankheiten. Sie macht die Menschen sogleich zu Sklaven des herrschenden Systems. Weil ihre wahren Ursachen tabu sind und daher fortbestehen, treten nacheinander schwere sogenannte Spätfolgen der Grundkrankheit auf, welche in Wirklichkeit die selben nicht beseitigten Ursachen der Grundkrankheit haben.

Dieses lebenswichtige Wissen ist jetzt auch als eBook verfügbar. Wer diese besonders stark zunehmende Krankheit nicht bekommen will, kann sich jetzt davor schützen. Wer bereits erkrankt ist, kann sie stoppen, den schweren Spätfolgen vorbeugen und sogar wahrscheinlich wieder gesund werden.

eBook Diabetes heilen
Biologische Heilbehandlung
der Zuckerkankheit und
ihrer Spätfolgen
http://www.dr-schnitzer.de/ebook-diabetes-heilen-01.htm

Das Inhaltsverzeichnis dieses eBooks
http://www.dr-schnitzer.de/ebook-diabetes-heilen-02.htm
macht den gewaltigen Wissensvorsprung deutlich, den es vermittelt – am Beispiel des Diabetes (Typ I und II), darüber hinaus gültig für alle chronischen Zivilisationskrankheiten.

Weltweit geliefert werden kann das deutsche eBook Diabetes heilen via Büchershop:
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/eBook-Diabetes-heilen
Zur Lieferung innerhalb Deutschlands und in die Schweiz geht es auch einfach über
http://www.dr-schnitzer.de/besteug2.htm

Sich dieses Wissen anzueignen, ist das Wirksamste, was Sie derzeit gegen Ihre eigene Versklavung und Ausbeutung mittels Krankheiten durch das herrschende System tun können.

Denn inzwischen ist eingetreten, wovor ich 1964, also vor ziemlich genau 50 Jahren (damals 34 Jahre alt) den damaligen Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages und alle etwa 1800 damaligen deutschen Politiker gewarnt hatte (das ganze Schreiben kann hier nachgelesen werden: http://www.dr-schnitzer.de/agdb001.htm ): ):

(1964) ‘… Es ist ein leichtes, durch Statistiker ausrechnen zu lassen, wann die Noch-Gesunden – das ist die arbeitende Bevölkerung – unter der lawinenartig wachsenden Soziallast der Invaliden und Kranken zusammenbrechen werden, und zu welchen Zeitpunkten wir, die Bundesrepublik, auf welchen Weltmärkten aufgrund unserer zu hohen Soziallasten unsere Konkurrenzfähigkeit gegenüber gesünderen Völkern (z.B. Japan) endgültig einbüßen werden … Ein in biologische Degeneration abgleitendes Volk wird seinen Lebensraum allmählich anderen, gesünderen Völkern opfern müssen. Der Ersatz unserer Frühinvaliden ist bereits im Gange: Gastarbeiter aus gesünderen Völkern besetzen ihren Arbeitsplatz … In der Presse war außerdem zu lesen, daß schon in 10 Jahren in wichtigen Stellen der Industrie Ausländer sitzen werden, weil es uns an qualifiziertem Nachwuchs fehlt. Das geistige Fassungsvermögen unserer Jugend ist im Sinken begriffen – kein Wunder, denn auch das Gehirn ist in Entwicklung und Funktion von der Verfügbarkeit aller notwendigen Aufbau-, Austausch- und Energiestoffe abhängig …’

Das geistige Fassungsvermögen der über Deutschland herrschenden Politiker war 1964 bereits ebenfalls nur von mittlerer Kapazität, sonst hätten sie meine Warnungen ernst genommen, welche heute durch die eingetretene Wirklichkeit bestätigt sind. Heute, im Jahr 2014, ist dieses sogar so weit geschrumpft, dass sowohl das Verantwortungsbewusstsein als die Fähigkeit der Folgenabschätzung weitgehend abhanden gekommen sind (Solches sind Leitsymptome einer sich entwickelnden Hirninsuffizienz). ‘Dem Deutschen Volke’ steht zwar noch über dem Eingang zum Parlament, aber was darinnen geschieht, hat nur noch das Wenigste mit dieser Verpflichtung zu tun.

Da rette sich und das Volk, wer kann!
Heute bietet sich Ihnen eine reale Gelegenheit dazu.

Mit freundliche Grüßen

Dr. Johann Georg Schnitzer

http://www.dr-schnitzer.de
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/

P.S. Bitte leiten Sie diese Information per E-Mail nur vollständig an alle Ihre Kontaktpersonen weiter. Machen Sie dieses Wissen auch der jungen Generation bekannt. Sie hat es besonders nötig.

Übernahme auf Internetseiten oder Kopieren meiner durch Copyright geschützten Internetseiten ist nicht gestattet. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema können gesetzt werden.

Vorangegangene Nachrichten und Aufnahme in Dr. Schnitzers Mailingliste siehe:
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html

Abonnieren dieser Nachrichten als RSS-Feed: Bitte nehmen Sie dazu die RSS-Seite
http://www.dr-schnitzer.de/rss-nachrichten.xml
in Ihre dynamischen Lesezeichen oder Ihren RSS-Reader auf.

Aufgrund der großen Zahl täglich eingehender Emails mit Fragen kann ich diese nicht mehr individuell beantworten. Antworten auf die meisten Fragen finden Sie, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren:
http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html (Gesundheit suchen)
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungen)
http://www.dr-schnitzer-buec1her.de (Bücher)

————————————————————————————
Dr. Johann Georg Schnitzer
Zeppelinstr. 88
D-88045 Friedrichshafen/Deutschland
Fax: +49 (0)7541-398561
E-Mail: [mailto:Dr.Schnitzer@t-online.de]
WebSite: http://www.dr-schnitzer.de
Bücher: http://www.dr-schnitzer-buecher.de


Apr 14, 17:17

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Grippe und Erkältung - wie man sich davor schützt, wie man sie kuriert (185/2015)
Dia-Schau "Die Kunst nicht krank zu werden." (99/1013)
Altbekannt: Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein, sondern viel mehr von Neutrinos (51/2011)
Im ARD-PresseClub ging es am 01. Juni um die Gesundheitskosten (165/2014)
Was ist der Unterschied von Lebens-, Nahrungs- und Genussmitteln? (1/2010)
Wichtiges Mail von Dr. Johann Georg Schnitzer zur verlorenen Gesundheit (148/2014)
Warum ist Frischkost gesund? (3/2010)
Gestern war die HAZ die schlimmste Lügen-Presse von Deutschland (260/2017)
Schmerzen müssen nicht sein (131/2013)
Mail an den Chefredakteur der Celleschen Zeitung in Sachen Gesundheit und Zucker-Steuer (231/2016)