Suche

Achtung: Adolf der Schreckliche durfte wohl nicht als Mensch reinkarnieren, sondern musste als Mücke ganz klein neu von unten anfangen. (300/2018)

Kategorie: ,

Mücken haben mich in den letzten Wochen in der Nacht oft geärgert. Nach ein paar Tagen war die Wunde aber geheilt. In der Nacht vom Sonntag 5. August 2018 auf Montag 6.8. biss mich eine Mücke mit ihrem giftigen Stachel aber so sehr in den Zeh neben dem großen linken Zeh, dass ich acht Nächte im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Celle mit Antibiotika behandelt werden musste.

Ich hatte am Dienstag 7.8. einen Termin bei meinem Celler Urologen Dr. Hörstmann. Benötigte ein neues Rezept gegen meine verhärtete Prostata; bin im 72. Lebensjahr. Ich nahm den Mückenstich nicht ernst, obwohl meine linke vordere Fußhälfte sehr stark angeschwollen war. Weil ich mir vom Celler Stadtplan keine Kopie gemacht hatte, stellte ich mein Fahrrad viel zu früh an der Hannoverschen Straße verschlossen ab. Dachte, vom giftigen Mücken-Biss umnebelt, ich würde die Wehlstraße gut zu Fuß finden. Irrtum; ich fand die Praxis nicht. Auf dem Weg zurück zum Fahrrad kam ich ins Schwanken. Liebe Passanten führten mich zum Malteser Hilfsdienst in der Hannoverschen Straße. Die hätten mich gerne ins AKH gefahren. Ich wollte aber lieber im eigenen Bett schlafen. So kam es in meinem Wahn dazu, dass ich die Hannoversche Straße zu Fuß überquerte. Auf der Fahrbahn in Richtung Westercelle, wo ich im Kiefernweg wohne, wurde ich ohnmächtig und fiel auf den Hinterkopf. Zu meinen Glück überrollte mich kein KFZ. Liebe Menschen zogen mich von der Straße und riefen die Malteser um Hilfe. In deren PKW fuhren sie mich zu ihrer Station. Dort wurde ich vernünftig und ließ mich von deren Not-Arzt-Wagen mit Blaulicht ins AKH fahren.

Mein Verdacht: Hatte schon sehr oft auf meiner Website geschrieben: “Nennt Adolf den Schrecklichen nicht bei seinem Familien-Namen. Denn sonst freuen sich die Neo-Nazis. Die lieben den nämlich immer noch.” Ich weiß seit vielen Jahrzehnten: Tiere haben wie wir Menschen auch eine unsterbliche Seele. Unterschied: Wir Menschen dürfen seit ca. 3 Millionen Jahren mit der Geburt alles Wissen aus unseren Vorleben vergessen, damit wir mit einer weißen Weste neu starten dürfen. Bei den Tieren ist das total anders. Die wissen alles aus ihren Vorleben. Fliegen können z.B. ohne Abitur und Flugschein sofort fliegen. Und Vögel können Nester bauen und fangen sehr liebevoll Futter für ihre Jungen. Wir Menschen müssen nach der Geburt von Eltern, Großeltern und Lehrern alles neu lernen. Die Reinkarnation (das mehrfache Leben) wird uns Christen von den meisten Bischöfen noch verschwiegen. In Indien ist das total anders. Dort gehört im Hinduismus das mehrfache Menschen-Leben seit Jahrtausenden zur Nation.

Im alten Griechenland wussten die gebildeten Menschen: Wir Menschen haben eine unsterbliche Seele, einen sterblichen Körper und einen unsterblichen Geist. Wir Christen denken zu wenig über unsere Träume nach. Da besuchen uns Menschen, die wir noch nie gesehen haben. Sie zeigen uns ihre Städte, in denen wir noch nie waren. Zu viele Wissenschaftler denken noch, wir würden mit unserem Gehirn denken. Großer Irrtum: Wenn wir mit den Fingern in den Laptop tippen oder Klavier spielen, ist es die Aufgabe des Gehirns, z.B. unsere Finger zu steuern. Deshalb dachte der dumme Co-Pilot, mit dem Tod des Körper sei alles zu Ende; siehe mein 195. Artikel von 2015: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-lernen-wir-aus-dem-moerderischen-todes-flug-von-andreas-lubitz-195-2015.

Vom deutschen Astrologen Thorwald Dethlefsen (https://de.wikipedia.org/wiki/Thorwald_Dethlefsen) weiß ich seit Jahrzehnten sehr viel über das Jenseits. US-Amerika wird langsam wach. Im Buch “Kinder erinnern sich – Dem faszinierenden Phänomen der Wiedergeburt auf der Spur” (14,99 €) von Dr. Jim B. Tucker kann man lesen: Ca. jedes tausendste Kind kann sich bis zum 7. Lebensjahr an das letzte Vorleben erinnern. Unsere Menschheit hat noch große Probleme mit den unterschiedlichen Religionen. Wir Christen verehren Gotthilft von Nazareth leider immer noch als Sohn Gottes. Wenn wir ihn als das größte Gotteskind der letzten 2 000 Jahre verehren würden, bekämen wir die Chance auf 100 Millionen Jahre Friede auf Erden ohne Kriege, Arbeitslosigkeit, Armut und Hunger. Habe mich sehr darüber gefreut, dass das Celler AKH eine muslimische Ärztin aus Marokko eingestellt hat, die sehr gut Deutsch spricht. Ihr widme ich insbesondere meinen 300. Artikel.

Würde mich sehr freuen, wenn sie meinen 19. Artikel von 2010 lesen würde: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/was-bedeutet-dschues-19-2010. Aber auch meinen 37. von 2011: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/glaubt-an-den-helfenden-allah-wegen-gotthilft-von-nazareth-37-2011.

Nachtrag vom 20.08.2018: Nach dem Krankenhaus-Aufenthalt fand ich eine kleine Wunde im rechten Daumen. Als ich darin etwas Schwarzes sah, stocherte ich so lange mit meiner Sicherheitsnadel darin, bis ich eine Wespen-Nadel herausziehen konnte. Da wurde mir klar: Es war keine Mücke, die mich fast tot gemacht hatte, es war eine Wespe. Wenn ich am Montag vor 14 Tagen mit meinem geschwollenen linken Fuß zum Hausarzt gefahren wäre, hätte der Krankenhaus-Aufenthalt wohl nur drei Tage gedauert. Ein Bett-Nachbar leidet unter Krebs. Habe ihm versprochen, mit meiner Wünschel-Rute um sein Haus zu gehen, damit er sich unter der Keller-Decke eine billige Bau-Folie dübelt. Durch die kommen Erd-Wasser-Strahlen nämlich nicht hindurch. Werde ihm auch meinen 17. Artikel von 2010 ausgedruckt bringen: http://ahlers-celle.de/Gesundheit/seit-1931-ist-aerzten-bekannt-wasserkreuze-bewirken-toedlichen-krebs-17-2010.


Aug 15, 13:08

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Hatte beim Aufstehen in den letzten Monaten starke Schmerzen in den Beinen. Mit stählernen Schuh-Einlagen habe ich weniger Schmerzen. (202/2015)
Mail an den Chefredakteur der Celleschen Zeitung in Sachen Gesundheit und Zucker-Steuer (231/2016)
Zwiebeln können Bakterien einfangen und damit heilen. (92/2013)
Wer 'normal' isst und trinkt, wie die Meisten, wird auch davon krank, wie die Meisten (289/2018)
Gestern war die HAZ die schlimmste Lügen-Presse von Deutschland (260/2017)
Wir können im Jenseits nichts auf unsere Seele speichern, weil wir dort kein Gehirn haben (264/2017)
Dia-Schau "Die Kunst nicht krank zu werden." (99/1013)
Uwe Seeler lebt noch. Er sollte noch so lange leben wie Atom-Schmidt; ohne Wasser-Adern unter dem Bett. (259/2017)
Regenwaldfrucht tötet Krebs in Minuten (214/2016)
Schwimmen ist ganz einfach: Man muss nur bis drei zählen können und das Wichtigste ist die Pause. (203/2015)