Suche

Wie lange noch lassen wir unteren 99 % uns von den oberen 1 % verdummen? (295/2018)

Kategorie: ,

Mail von Dr. Schnitzer vom 29.06.2018
Titel seines neuen Buches: Erforscht aber unterdrückt – Wissen, das Sie und die Menschheit retten kann

Die heutige Menschheit wird beherrscht, unterdrückt und ausgebeutet von nationalen und globalen Macht- und Wirtschaftsinteressen. Den Herrschenden ist das Wohlergehen der Menschen dermaßen gleichgültig, dass sie sich gegenüber Anfragen und Vorschlägen auch von Forschern aus dem Volk hermetisch abgeriegelt haben. Der Informationsfluss ist eine Einbahnstraße von Oben nach Unten.

Diejenigen, die das Sagen haben, haben weder das Wissen noch den Willen, die von ihnen verursachten Probleme zu überwinden. Und Jene, die das Wissen haben, wie die Probleme zu lösen sind, haben nichts zu sagen.

Das herrschende Establishment bedient sich zur Sicherung seiner Macht zahlloser dienstbarer Geister in allen Informations-, Unterrichts- und Ausbildungskanälen und einer jetzt rasch zunehmenden Zensur, um trotz teilweise durchsickernder Wahrheiten die Kontrolle zu behalten.

Eines der am strengsten gehüteten Geheimnisse ist die Antwort auf die Frage, warum bei immer weiter steigenden sogenannten ‘Gesundheitskosten’ die Krankheiten nicht etwa weniger werden, sondern ebenfalls weiter zunehmen und immer mehr in schwere Degenerationskrankheiten ausarten.

Dieses Buch – es ist spannender zu lesen als ein Krimi – deckt das Geheimnis auf. Die Forscher, die es untersucht haben, berichten darin mit ihren eigenen Worten, wie sie die Zusammenhänge herausgefunden haben. Bis auf mich, gleichzeitig Herausgeber, lebt keiner von ihnen mehr.

Die Anwendung der Forschungsergebnisse kann eine ganze Reihe heutiger Probleme der Menschheit lösen. Chronische Krankheiten und Degeneration können überwunden werden, ebenso der Hunger, an dem etwa 1 Milliarde Menschen leiden. Die Massentierhaltung kann ebenso beendet werden wie die Nitratverseuchung der Böden und des Trinkwassers durch deren Fäkalien und die Abholzung der Regenwälder für den Anbau der benötigten Massen an Tierfutter.

Von den herrschenden Machtstrukturen kann keine Nutzanwendung dieser Forschungsergebnisse erhofft werden. Deshalb ist es um so wichtiger, Dass Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde sich dieses Wissen zu eigen machen und nutzen – zumal nicht sicher ist, ob wir dieses Buch in einer weiteren Auflage werden nachdrucken können.

Deshalb sichern Sie sich am besten jetzt gleich ein Exemplar.

Friedrichshafen, den 30.06.2018
Dr. Johann Georg Schnitzer
http://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de (Bücher)
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html (Aktuelle Nachrichten)
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)

Hinweis: Diese nur an ausgewählte Buchhandlungen gerichtete
Nachricht haben Sie erhalten, weil Sie sich gegenüber dem MVB
(Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH) einverstanden
erklärt haben, Buchhandels- und Verlagsinformationen zu erhalten.

Meine öffentlich zugänglichen Emailnachrichten siehe http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html. Wenn Sie diese bisher nicht oder nur als Weiterleitung erhalten haben, können Sie sich dort auch selber zur Aufnahme in meine Mailingliste anmelden.

Abonnieren meiner Emailnachrichten als RSS-Feed: Bitte nehmen Sie dazu die RSS-Seite
http://www.dr-schnitzer.de/rss-nachrichten.xml in Ihre dynamischen Lesezeichen oder Ihren RSS-Reader auf.
Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Wenn Sie diesen Newsletter nicht länger erhalten möchten, klicken Sie den folgenden Link: Newsletter hier abbestellen
Oder öffnen Sie folgenden Link in Ihrem Browser:
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/epages/62587505.sf?ViewAction=ViewNewsletter&EMail=info@ahlers-celle.de
und melden sich auf dieser Seite vom Empfang unserer Newsletter “Newsletter Universitätsbuchhandlungen Frauen” ab.


Jun 29, 17:20

nach oben

Kommentare

  1. Wieso veröffentlichen Sie jedesmal Ihren persönlichen Link zum Abbestellen des Newsletters (“http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/epages/62587505.sf?ViewAction=ViewNewsletter&EMail=info@ahlers-celle.de”). Irgendwie ist Ihr Wahrnehmungsvermögen arg gestört.

    — g. o. · Jun 30, 21:47 · #

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Was läuft gut in meiner SPD, was schlecht? (275/2017)
DGB 2017: Rente muss reichen. Wie kann die finanziert werden? (268/2017)
Alte und neue SPD (304/2018)
Mail an den Chefredakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) (237/2016)
31 Fragen an die Richter von Horst Kirsten, GFE Nürnberg (184/2015)
Was ist faul im Staate Dänemark-Deutschland (siehe Shakespeare)? (191/2015)
Warum besitzen die unteren 50 % nur 1 % der Vermögen? Weil die oberen 50 % 99 % besitzen. (213/2016)
Was hat frisches Wasser mit Gerechtigkeit zu tun? (246/2017)
Mail an Martin Schulz: Wie kommen wir als SPD bei der Bundestagswahl 2017 auf 51 %? (242/2017)
Mail an Olav Scholz am Reformationstag: Warum haben wir als SPD die Volks-Strafe von 20,5 % verdient? (274/2017)