Suche

Davos-Welt-Treffen: 2016 besitzen die oberen 1 % weltweit 99 % der Vermögen (183/2015)

Kategorie: ,

Deutschland steht noch gut da. 2014 besaßen die oberen 50 % nur 99 % der Vermögen. Nun fordert SPD-Oppermann sieben Millionen Ausländer für den deutschen Arbeitsmarkt. Was soll mit den 2,8 Millionen Arbeitslosen werden? Will er Pegida als neue Partei?

Der Pariser Mord hat viele Redaktionen endlich geweckt. Wenn die oberen 1 % demnächst weltweit 99 % der Vermögen besitzen, werden die Islamisten das wohl auch lesen und erneut zuschlagen; gegen die weltweite Ungerechtigkeit von uns Christen. Welche Redaktion der Lügen-Presse wird es treffen? Übrigens: Die Pegida-Leute spinnen wegen ihrer Angst auch, morden aber nicht. Ich sehe als SPD-Mitglied aber die Gefahr, dass Pegida eine politische Partei wird. Die NPD ist glücklicherweise weit unter die 5 %-Grenze gerutscht. Bin seit dem Abitur 1966 SPD-Mitglied. Als das neue Hamburger Programm beraten wurde, durften alle ca. 500 000 Mitglieder Änderungsvorschläge einreichen. Ich schrieb acht. “1. Unsere SPD sollte eine Politik für die unteren 99 % planen, denn die oberen 1 % benötigen nicht die Hilfe des Staates. …… 8. 99 % der Stimmen wollen wir aber nicht, 51 % reichen uns vollkommen; siehe DDR-SED.” Was war die Antwort des Celler SPD-Vorstandes? “Wollen wir nicht. Wir wollen eine Politik für ganz Deutschland.” Da hatte er sich verraten. Denn zu viele Kommunalpolitiker träumen davon, Kanzler in Hannover oder Berlin zu werden; wie GazGerd. Dann würden sie auch zu den oberen 1 % gehören. Lesen Sie bitte: http://ahlers-celle.de/Gerechtigkeit/warum-haben-wir-unteren-99-in-der-merkel-demokratie-nichts-zu-sagen-175-2014.

Was ist die Schuld der Medien? Sie sagen ihren Lesern nicht, was Geld ist. Auf der anderen Seite der Bilanz nämlich Schulden. Wir in Deutschland haben alle zusammen 3,8 Billionen € auf der Hohen Kante. Zu viele davon überhaupt nichts. Wenn Sie Kanzlerin wären, wer sollte dann 3,8 Billionen € Schulden haben? Davon sind 2,1 Billionen € Staatsschulden. Das waren Ende 2013 nur 55,8 % der Geld-Ersparnisse. Lesen Sie bitte diesen Artikel: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/was-ist-der-groesste-euro-fehler-68-2012. Und diesen: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/30-basisfehler-im-system-demokratie-deutschland-und-euro-69-2012. Wann stand schon einmal in einer Zeitung, dass die richtige Staatsschulden-Grenze 60 % der Geld-Ersparnisse ist, weil das Volk weiß: “Beim Geld hört die Freundschaft auf.” Griechenland läge da bei wahnsinnigen 120 %, weil nur wenige Politiker wissen, was BIP ist. GazGerd wusste das auch nicht und steuerte Deutschland auf über 80 %. Griechenland landete da bei verrückten 170 %. Denn zu viele Oppositions-Politiker denken so. “Ich will die nächste Wahl mit Geschenken auf Kredit gewinnen, denn ich weiß genau: Ich werde nicht ewig in der Regierung bleiben. Wenn ich wieder in die Opposition muss, vererbe ich meine Staatsschulden an die übernächste Regierung.”

Gut, dass das Kanzleramt dem neuen griechischen Volkslügner angeboten hat, die Drachme wieder einzuführen. Dann hätte Griechenland zwei Währungen, den € für die Kaufleute und die Drachme für die Staatsangestellten. Mal sehn, was die Wahl ergibt? Ob die Griechen eine schnelle Inflation ihrer neuen Drachme wollen? Aber, dank der griechischen Dummheit, musste die EZB den Zins nach unten drücken. 2 Billionen € deutsche Staatsschulden kostete uns Steuerzahler bei einem Zins von 3 % jährlich 60 Milliarden €. Bei einem Zins von 1,5 % waren es 2014 nur noch 30 Milliarden €. Die andere Hälfte konnte die 3. große Koalition nach der Wahl an Rentner-Mütter und alte Arbeiter verteilen, die 45 Jahre gearbeitet haben. Wer viel arbeiten durfte, bekommt eine hohe Rente ohne Abschlag. Sie kennen den Spruch bestimmt: “Der Steufel scheißt auf den größten Haufen.” Deshalb krebst meine SPD bei 25 %. Bitte lernen Sie den Artikel 12 Grundgesetz (GG) auswendig: “Alle Deutschen haben u.a. das Recht, ihren Arbeitsplatz frei zu wählen.” Wann wurde der Artikel 12 GG zuletzt eingehalten? 1973 in meinem letzten VWL-Studienjahr. Im kalten Februar gab es damals 569 958 offene Stellen für nur 347 053 Arbeitslose. Weil es für einen Arbeitslosen 1,6 offene Stellen gab, betrug die Arbeitslosenquote nur 1,6 % (Daten aus dem Monatsbericht der BA vom Februar 1997). Arme Arbeiter gab es deshalb damals nicht.

Seit 40 Jahren sieht der Arbeitsmarkt für Arbeitslose so aus: Viele Hasen müssen gegen zwei Igel rennen. Sie kennen die Geschichte hoffentlich aus ihrem Kindergarten. Was ist zu tun? Redaktionen sollten Politiker fragen: Was tun Sie dafür, dass es wieder mehr offene Stellen als Arbeitslose gibt? Damit der Artikel 12 GG wieder Wirklichkeit werden kann und nicht nur auf dem Papier steht; siehe Vorwort von Bundestagspräsident Lammert zum GG. Erst wenn diese Forderung in den Zeitungen steht, werden Wirtschafts-Wissenschaftler der Universitäten auf die Idee kommen, sich darüber Gedanken zu machen. Denn als Beamte können sie ja nicht arbeitslos werden. Mit der EZB-Niedrig-Zins-Politik sind wir auf dem richtigen Weg. Jedes Jahr sparen die oberen 50 % etwas weniger; siehe: http://ahlers-celle.de/Gerechtigkeit/warum-besitzen-die-unteren-50-nur-1-des-vermoegens-105. Klar, das Geld-Sparen lohnt sich bei einem Sparzins von unter 0,5 % nicht mehr. Zehnjährige Anleihen kosten Finanzminister Schäuble nur noch 0,6 % Zins. Schnelles Geld bekommt er für 0 % Zins, weil die Banken bei der Bundesbank einen Strafzins bezahlen müssen.

Vor Jahren lag die Sparquote bei 12 %, als wir fünf Millionen Arbeitslose hatten, nun bei ca. 9 %. Die Sparquote muss runter auf 6 %, damit Artikel 12 GG wieder Wirklichkeit werden kann; siehe: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/ursache-des-wirtschaftswunders-von-1950-war-die-niedrige-sparquote-151-2014. Viele der oberen 50 % werden vernünftig und kaufen sich Aktien oder eine Immobilie. Warum besitzen die unteren 50 % nur 1 % der Vermögen? Weil sie zur Miete wohnen und vielleicht nur 1 000 € auf dem Sparbuch haben, damit sie nicht 12 % Überziehungs-Zinsen bezahlen müssen. Mein Vorschlag an Politik und Redaktionen: Wir Steuerzahler sollten Arbeitslosen die Zinsen für den Wohnungskredit bezahlen, damit ihre Eigenstumswohnung nicht versteigert werden muss. Dann geben die Banken ihnen auch einen günstigen Zinssatz. Der soziale Wohnungsbau war bis 1973 sozial. Seit 1974 ist er unsozial, siehe: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/03-oktober-2012-politik-kirche-und-wissenschaft-beendet-endlich-den-geld-krieg-der-oberen-50-gegen-die-unteren-50-76-2012.

Ich las am 20.01.2015 in meiner HAZ heute: “EU will muslimische Länder als Partner”. Darin spricht er die Ölgeschäfte des IS an. Vielleicht schauen Sie mal in Ihren Wirtschaftsteil. In meiner HAZ wird von Dienstag bis Sonnabend der Preis des Barrel-Rohöl-Brent vom Vortag u.a. als Graphik abgebildet. Von Juni 2014 ist er von über 115 $ auf heute unter 50 $ gesunken. Im ZDF-Bildschirmtext 628 können Sie das auch jeden Werk-Tag ab 11:15 ablesen. Warum ist der Rohölpreis in sechs Monaten um über 50 % gesunken? Der König von Saudi-Arabien wurde von meinem Freund Rudolf Wunderlich, Gründer der www.Herrensteinrunde.de über die extrem billige Energie der Zukunft informiert; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/qeg-quanten-energie-generator-wurde-in-usa-gebaut-und-demnaechst-in-deutschland-160-2014. In den ersten Absatz meines Artikels von 2014 habe ich vor wenigen Tagen diesen Link eingebaut: https://www.youtube.com/watch?v=CyLdfW9b7z0. Genießen Sie bitte das 15 Minuten-YouTube-Video von “qeg deutschland” (bitte googeln). Da können Sie den Nachbau eines Elektrogerätes von Nicola Tesla von 1930 sehen, der mehr Strom produziert, als er verbraucht. Im Buch “Freie Energie für alle Menschen – Raumenergemotor: Nachweis und Bauanleitung (19,95 €)” meines Freundes Physik-Professor Dr. Claus W. Turtor können Sie auf der Seite 158 lesen, was demnächst ein kW/h kostet: 0,057 €-Cent. Siehe auch: http://www.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/FundE, die offizielle Webseite von Prof. Dr. Claus W. Turtur.

Wenn Sie meinen Artikel über den Russen Vasili Skondin (siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/vasili-skondin-sollte-so-schnell-wie-moeglich-den-friedens-nobelpreis-bekommen-114-2013) gelesen haben, wissen Sie, was mich meine Haus-Energie kostet, wenn mein nächster Skoda in der Garage steht: 0,00 €. Billiger geht es nicht. Ich will dadurch 2 000 € für Heizöl und 800 € für Strom einsparen; habe dann jährlich 2 800 € mehr in meiner Rentner-Urlaubskasse. Wenn Sie sich das auch wünschen, geht mein Wunsch schneller in Erfüllung. Warum hat die Energie- und obere 1 %-Mafia das 80 Jahre lang verhindert? Klar, die wollten möglichst hohe Energie-Preise. Wir unteren 99 % wollen möglichst niedrige Energie-Preise. Fragen Sie sich bitte einmal nach der Tagesschau: “Warum haben wir unteren 99 % in der Merkel-Demokratie nichts zu sagen?” Wegen der Lügen-Presse !!!

Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für 2015, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Celle bei Hannover

PS: Auf meiner Website ist Klauen erwünscht; je mehr desto besser. Aber: Doktoranden muss ich empfehlen, mich korrekt zu zitieren. Im Guttenberg-Skandal dachte ich mir im Blog des Chefredakteurs der WirtschaftsWoche die Kombination “Wörter-Dieb Guttenberg” aus. Drei Tage später hatten die Suchmaschinen das entdeckt. Noch eine Bitte: Überdenken Sie meinen Fern-Uni-Vorschlag für die unteren 50 $, siehe: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/die-celler-kaserne-hohe-wende-sollte-eine-fern-uni-werden-138-2013.


Jan 21, 10:41

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Die größten 10 Dummheiten im Entwurf des SPD-Wahl-Programms für den Herbst 2017 (266/2017)
Deutschkurs für syrische Flüchtlinge (208/2015)
Mail an Martin Schulz: Wie kommen wir als SPD bei der Bundestagswahl 2017 auf 51 %? (242/2017)
Mail an die Bundes-Sozial-Ministerin Andrea Nahles (254/2017)
Mail an die Spiegel-Redaktion in Sachen Charly vom 17.01.2015 (181/2015)
Das Märchen vom dummen und reichen Volk (177/2014)
Was hatten wir 1945 für ein Glück (232/216)
Wie können wir einen neuen Adolf den Schrecklichen verhindern? (106/2013)
Mail an Mutti Merkel in Sachen Renten/Pension/Gerechtigkeit (225/2016)
Warum besitzen die unteren 50 % nur 1 % der Vermögen? Weil die oberen 50 % 99 % besitzen. (213/2016)