Suche

Briefwechsel mit Horst Kirsten in der JVA Bayreuth, Markgrafenallee 49 95448 Bayreuth (50/2011)

Kategorie: ,

Vom Schicksal des Horst Kirsten erfuhr ich in einem Kommentar bei www.fuerFreieEnergie.wordpress.com
Ich schrieb ihm daraufhin am 07. August 2011 einen Postbrief. Am 24.08.2011 bekam ich seine Antwort vom 17.08.2011. Schreiben Sie ihm bitte nach Christenpflicht auch.

Mail von Gabi Römer ………………………………………… Kopie: Celle, 30.06.2013
Durch die Haftbedingungen hat Horst Kirsten in den letzten Monaten 4 Zähne verloren und der 5. muß kurzfristig ebenfalls entfernt werden. Erforderlich ist eine Zahnbehandlung (Kostenvoranschlag ca. 1800,— €.), die Horst Kirsten und seine Familie nicht “stemmen” können. Aus bekannten Gründen wurde sämtliches Vermögen eingezogen. Frau Kirsten lebt seit Haftentlassung von Hartz 4.

Die ganze Tragik wird deutlich, wenn Horst Kirsten sagt, “nun sehe ich auch schon aus, wie ein Knacki.” Die letzte Würde wird so auch noch genommen. Ich rufe heute Sie/Euch Alle zur Mithilfe auf. Bitte spenden Sie nach Ihrer Möglichkeit ein paar Euro für die Zahnbehandlung von Horst Kirsten. Jede Spende – und wenn es nur 1 € ist – hilft. Eine Geste der Menschlichkeit. Zeigen wir unsere Verbundenheit und setzen damit ein Zeichen. Ihre Spende geht direkt an den Gefängnis-Zahnarzt weiter. Die Zähne sind bezahlt, Dank an alle Spender. Frau Kirsten freut sich als Hartz IV-Fall aber über jeden €.

Hier die Bankdaten für das von Frau Kirsten eingerichtete Konto:
Kontoinhaber: Silvia Kirsten, Sparkasse Bamberg, BLZ 770 500 00, Konto Nr. 302600770, Zweck: Spende Zahnersatz Horst Kirsten

Ich danke Ihnen von ganzem Herzen. Herzliche Grüße und “vergelts Gott”
Gabi Römer
——————
Mein Brief-Freund Horst Kirsten erlebt seit dem 24.09.2012 in Nürnberg seinen Prozess. Vor ein paar Tagen hat er über den 7. Prozeßtag auf seiner Website http://www.horstkirsten.de/ berichtet. Lesen Sie unbedingt seine über 350 Seiten lange Verteidigungs-Schrift. Es gibt auch schon den Bericht eines Halb-Neutralen, siehe: http://www.pressebox.de/pressemeldungen/euronetwork-andreas-manoussos/boxid/534077

Celle, 15.05.2012
Liebe Freunde von Horst Kirsten, mein neuer Freund Horst hat durch seinen Sohn Timo inzwischen außerhalb der Haftanstalt die Website http://www.horstkirsten.de/ bekommen. Dort wurden schon viele Brief- und eMail-Korrenspondenzen veröffentlicht. Postbriefe kosten Porto, im Internet ist fast alles gratis. Nutzen Sie also bitte seine eMail-Adresse
kirstenhorst@googlemail.com


Vom 27.-29.04.2012 war ich nahe Nürnberg bei einem VIP-Treffen der http://www.herrensteinrunde.de/. Es ging dabei um extrem preiswerte Energie-Technologien. Für den Freitag-Nachmittag hatte ich mir einen Besuch mit Horst vorgenommen. Ich war ganz schön naiv. Dachte, das könne man telefonisch vereinbaren. Drei Tage vorher erfuhr ich: Das geht nur schriftlich. Am Donnerstag erfuhr ich: Das dauert über Staatsanwaltschaft und Richter fast zwei Wochen. Ich nahm mir deshalb vor, trotzdem sein Gefängnis von außen zu besuchen und ihm drei Bücher von Prof. Constantin Meyl (bitte googeln) zu schenken und ihm einen Brief ohne Porto zukommen zu lassen. Das mit den Büchern klappte in der Besucher-Wache nicht. Er darf nur Bücher auf einer genehmigten Liste geschenkt bekommen. Meinen Brief warf ich draußen in den Postkasten ein. Horst hat diesen Brief im Internet schon beantwortet. Ich machte vorher Digitalaufnahmen vom “Justiz-Palast-Nürnberg” für mein Heim-Kino. Als ich auch seine Hausnummer “6” per Tele fotografieren wollte, sagte mir eine Frau: “Fotografieren ist hier verboten.” Ich: “Arbeiten Sie hier?” Sie: “Ja.” Ich: “Wissen Sie, wer Horst Kirsten ist?” Sie: “Ja.” Ich: “Ist Ihnen klar, dass seine Haftentschädigung den bayerischen Steuerzahler über 100 Millionen € kostet?” Sie: “Das kann man wohl nicht ändern.”

Sein Prozess beginnt nach über 18 Monaten Untersuchungshaft endlich demnächst. Sie können sich gar nicht vorstellen, wie korrupt unsere deutschen Beamten sind. BP hatte 2011 einen Jahresgewinn von 40 Milliarden $. Den will ich dem BP-Vorstand wegnehmen. Klar; der will den behalten. Also wird unsere Justiz bestochen. Der Fall Kirsten ist für die Menschen von Nürnberg die schlimmste historische Geschichte seit den Nazi-Reichsparteitagen und den Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozessen. Hat die Justiz daraus etwas gelernt? Leider nein !!! !!! !!! Haben unsere Medien (auch ARD und ZDF) etwas daraus gelernt? Nein !!! Es wird noch einige Jahre dauern, bis in Deutschland der Fall Kirsten mit dem Fall Timoschenko verglichen wird. Ihr Journalisten in Deutschland: Schämt Euch ! Ich betreibt Volksverdummung wie die Nazis für die die oberen 1 %. Wie sollen die unteren 99 % Euch das verzeihen?

Geld regiert die Welt leider immer noch. Aber die Demokratie = Volks-Herrschaft kommt schnell auf uns zu. Am 21.12.2012 geht die böse Welt unter und die gute Welt geht auf. Dann werden die unteren 99 % von unseren Politikern da oben und Euch Journalisten endlich ernst genommen. Sie müssen den Henker nicht fürchten; nur die Abwahl. Kaufen die Leser Eure Zeitungen dann noch? Sagt das Euren Chefredakteuren und Herausgebern !!! !!! !!!

Ahlers-Forschung für Wohlstand durch Arbeit, Tel. 05141-86122, Mitglied der ev.luth. Landeskirche Hannover seit 1946, Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) seit 1966, Mitglied der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) seit 1967, Mitglied der Deutschen Vereinigung für Raumenergie (DVR) seit 1962, Mitglied des Bundesverbandes deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb) seit 2007, Inhaber der Website www.ahlers-celle.de seit 2010, deshalb Ehrenmitglied der www.Herrensteinrunde.de seit 2010, Hans-Jürgen Ahlers, Kiefernweg 11, 29227 Celle

Herrn Horst Kirsten, JVA Nürnberg, Mannertstr. 6, 90429 Nürnberg
Ihr Offener Brief Celle, den 07. August 2011
Mein Strafantrag gegen den Niedersächsischen Landtag

Sehr geehrter, lieber Herr Kirsten,

ich habe Ihren Offenen Brief als pdf-Link fast ganz, also neu, bei www.fuerFreieEnergie.wordpress.com gefunden.

Wegen meiner Website www.ahlers-celle.de , das ist eine Freie Internet Universität, bin ich 2010 Ehrenmitglied der www.Herrensteinrunde.de (500 Mitglieder) geworden. Ich habe deshalb dem Gründer Rudolf Wunderlich eben ein Mail in Ihrer Sache geschrieben.

Haben Sie Internet-Zugang? Wenn ja, schreiben Sie mir bitte ein Mail an info@ahlers-celle.de .

Sie haben sicherlich einen Verteidiger. Informieren Sie den bitte über www.DVR-Raumenergie.de . Wir 300 Mitglieder fördern seit 1982 die Energie des Universums nach Nicola Tesla von 1930. Sie finden auf unserer Website ca. 120 Techniklinien, u.a. die Nutzung von Wasser bei der Verbrennung von Gas oder Benzin. Der DVR-Gründer Dr. med. Hans A. Nieper veröffentlichte 1982 sein Buch “Revolution in Technik, Medizin, Gesellschaft”.

Wenn Sie keinen Internet-Anschluss in der Untersuchungshaft haben, bitten Sie Ihren Verteidiger, meine beiden Artikel über die Herrensteinrunde-Magnetmotoren (mit Video) zu lesen. Die Dinger arbeiten mit Neutrinos; also ohne Betrug. Wir werden demnächst 1 000 Stück der Nullserie auf Deutschland verteilen. Medien, Wissenschaftler und Politiker müssen dann zur Kenntnis nehmen: Der EMM produziert die Kw/h dezentral zu einem Preis von einem €-Cent. Denken Sie bitte nach: Unsere Erde dreht sich seit Jahrmilliarden mit knapp 1 700 km/h. Teilen Sie bitte 40 000 km durch 24 Stunden. Fragen Sie bitte Ihren Staatsanwalt: Wo befindet sich der Erdmotor? Ist das Betrug? Ist das Illusion, dass sich unsere Erde dreht? Ist unsere Erde doch eine Scheibe?

Als fast 65 Jahre altem Volkswirt ist mir klar: Es gibt weltweit eine Politik-, Energie- und Geldmafia. Dieses Konglomerat hat nur ein Ziel: Möglichst hohe Preise, dadurch möglichst Umsätze, dadurch möglichst hohe Gewinne und dadurch möglichst hohe Managergehälter und Boni. Das ist das verständliche Ziel der oberen 1 Prozent, zu Kaisers Zeiten obere 10 000. Sie zählen sich mit mir sicherlich auch zu den unteren 99 Prozent. Wir wollen möglichst niedrige Preise nach dem Aldi-Prinzip der guten Konkurrenz.

Machen Sie Ihrem Staatsanwalt bitte klar, dass Deutschland eine Demokratie ist. Deutschland ist ein Sozialer Bundesstaat. Rufen Sie bitte beim Deutschen Bundestag (www.DeutscherBundestag.de) an: Tel. (030) 227-0 und bitten Sie um Vermittlung zur Broschürenstelle. Erbitten Sie dort die Gratis-Zusendung von fünf Exemplaren des Grundgesetzes (GG), vier zur Verteilung, sowie einem “Kürschners Volkshandbuch”. In dem finden Sie alle Bundestagsabgeordneten mit Lebenslauf, Foto und e-Mail-Adresse sowie alle Ministeriums-Adressen. Lesen Sie bitte im GG das Vorwort des Bundestagspräsidenten, insbesondere den letzten Absatz.

Und lernen Sie bitte den Artikel 12 GG auswendig. Er lautet u.a.: “Alle Deutschen haben das Recht, ihren Arbeitsplatz frei zu wählen.“ Dagegen verstoßen unsere obersten Politiker seit 1974. Denn seitdem gibt es mehr Arbeitslose als offene Stellen. Lesen Sie sich bitte in meiner 1. Fakultät (Ökonomie) schlau.

Zurück zur Energie. Schauen Sie bitte bei www.FreieEnergie24.com rein. Dort können Ihre Freunde ein E-Buch für 39 € bestellen. Darin finden Sie massenhaft Ideen, wie die unteren 99 Prozent die Energiekonzerne ärgern können. Durch das Internet sind die unteren 99 Prozent jetzt so stark, dass sich die oberen 1 Prozent fürchten müssen.

Ich habe übrigens 2009 einen Strafantrag gegen die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages gestellt, weil die Abgeordneten mit Mehrheit beschlossen hatten, den denkmalgeschützten Plenarsaal abreißen zu lassen. Sie wollten einen neuen Glaspalast mit Tiefgarage für 40 Millionen € haben, weil sie im Winter ohne Mantel im warmen Auto in die Garage fahren wollten. Bisher haben sie für drei Plenarsitzungen im Monat nur Außenparkplätze.

Übrigens: Die Staatsschuldzinsen kosteten uns Steuerzahler 2008 68 Milliarden €. Alle Kindergelder für Mütter und Väter kosteten uns 2007 dagegen nur 33,7 Milliarden €. Bedenken Sie bitte: Die Verursacher der Millionenarbeitslosigkeit (Geldsparer, Politik- und Banksystem) bekommen aus unserer Steuerkasse doppelt so viele Subventionen als alle Kinder in Deutschland. Das Volk weiß: Geld regiert die Welt. Aber nicht mehr lange.

Es wird höchste Zeit, dass einige Politiker und Beamte ins Gefängnis kommen. Bleiben Sie bitte weiterhin gelassen und höflich zu den Justizbeamten. Denn die können nichts gegen die korrupten Politiker und die kriminellen Konzern-Führer tun.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Celle bei Hannover

PS: Googeln Sie bitte Michael Brady Perendev. Der sitzt im Gefängnis München, weil er bei der Produktion von Magnetmotoren zu viel versprochen hatte. Der wollte ähnlich wie Sie mit Vorkasse produzieren. Im Buchgeschäft ist das auch üblich. Habe gerade bei www.Zillmer.com ein Buch für 29 € bestellt. Morgen bekomme ich ein eMail mit seinen Bankdaten. Wenn mein Geld auf seinem Konto ist, schickt er mir sein Buch mit persönlicher Widmung. Anlage: Eine 55 Cent-Briefmarke und ein Blatt Papier, damit Sie mir antworten können.


Antwort von Horst Kirsten: Horst Kirsten – JVA Nürnberg – Bärenschanzstr. 68 – 90429, Ahlers-Forschung für Wohstand durch Arbeit, Herrn Hans-Jürgen Ahlers, Kiefernweg 11, 29227 Celle, Nürnberg, den 17.08.2011

Sehr geehrter Herr Ahlers,

vielen Dank für Ihr Schreiben vom 07.08.2011, dass ich leider erst gestern erhielt, da meine Post nach wie vor von der Staatsanwaltschaft überwacht wird. Nichts desto trotz werde ich den Kontakt zu der Außenwelt nicht aufgeben.

Ihre Zeilen haben mich sehr erfreut und Sie haben mir gezeigt, dass ich mit meiner Vision nicht alleine bin. Sobald ich diese Zeit überstanden habe, wann auch immer dies sei, werde ich alles daran setzen, diese meine Vision in die Realität umzusetzen. Da können auch all die Lobbyisten tun was sie wollen – die Menschheit hat ein Recht darauf.

Sie gaben mir viele Website-Adressen an. Leider kann ich diese nicht aufrufen, da mir hier kein Internetanschluss gewährt wird. Natürlich werde ich all diese Adressen an eine Kontaktperson weitergeben, die sich dann evtl. auch mal bei Ihnen melden wird.

Was ich schon in vielen Briefen niedergeschrieben habe – das werde ich auch hier nochmals tun: Weder die GFE-Group, noch meine Person hegten jemals irgendwelche Betrugsabsichten. Auch wurde diese, mir vorgeworfene Tat niemals ausgeübt. Bis zu dem Tag meiner Verhaftung gab es keinen einzigen Geschädigten und es hätte auch niemals einen gegeben. Herr Ahlers, mir ist es sehr wichtig, dass Sie das wissen. Ihre Anregung, den Bundestag anzuschreiben und mir das “Kürschner Handbuch” zu bestellen, nehme ich gerne auf. Andererseits habe ich schon viele Schreiben bis in die höchsten Ebenen der Regierung verfasst. Auf Antwort warte ich noch.

Sie haben aber vollkommen recht, wenn Sie sagen, dass es höchste Zeit ist, dass Politiker und Beamte, die dem Rechtssystem mehr schaden als nutzen, ins Gefängnis sollten. Nur ich fürchte, da ist der Wunsch der Vater des Gedanken. Denn gerade hier drinnen, bemerke ich mit voller Wucht, wie stark das Recht in Deutschland gebeugt wird. Korruption ist in dieser Bananenrepublik, Tschuldigung ich wollte Bundesrepublik sagen, an der Tagesordnung. Und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Mittlerweile könnte ich darüber einen Roman schreiben – vielleicht tue ich es auch bald.

Mit Herrn Michael Brady Perendev kann ich leider auch nicht googeln. Seine Geschichte hätte mich sehr interessiert – womöglich unterliegt er denselben Repressalien, wie es hier in München üblich ist. Selbst meine Ehefrau hat man ohne wirklich erkennbare Gründe bereits seit fast neun Monaten inhaftiert – wahrscheinlich nur deshalb, um mich unter Druck zu setzen. Dann lässt man hier Pfändungen bis auf 30 Euro zu, so dass man noch nicht einmal wie ein Mensch leben kann. Zivilrechtlich habe ich in keinster Weise eine Chance, mich zu erwehren – dafür hat die Justiz gesorgt. Bei Interesse kann ich Ihnen sicher auch demnächst nähere Details benennen. Also, noch einmal herzlichen Dank für Ihren Brief – es wäre schön, wieder von Ihnen zu hören. In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen Grüßen, Ihr gez. Horst Kirsten.

Antwort von H.-J. Ahlers per Briefpost mit oberem Briefkopf am 24. August:

Sehr geehrter, lieber Herr Kirsten,

ich habe mich sehr über ihre schnelle Antwort gefreut. Ihr Staatsanwalt sollte wissen: Wer so schreibt wie Sie, kann kein Betrüger sein. Sagen Sie dem bitte: Bei der Bundesluftwaffe ist es seit Jahrzehnten üblich, dass beim Start Wasser in die Brennkammer gespritzt wird, weil das die Startleistung erhöht. Wie gut für Sie, dass er Ihre Post auch liest. Dem ist hoffentlich klar, dass er auch einmal sterben muss. Habe eine gewisse Position im Jüngsten Gericht; sagt Ihnen das etwas? Ihnen garantiere ich da oben im Himmel einen Ehrenplatz.

Sind Sie katholisch oder evangelisch? Vielleicht waren Sie nie Kirchenmitglied oder sind ausgetreten. Sie benötigen unbedingt die Hilfe des Gefängnisseelsorgers. Jede Woche mindestens einen Besuch mit Laptop mit Internetanschluss. Wenn Sie noch nicht Kirchenmitglied sind, lassen Sie sich bitte schnellstmöglich taufen oder werden Sie wieder Mitglied der Kirche von Gotthilft von Nazareth. Glauben Sie mit mir bitte an den Helfenden Gott. Ich habe übrigens, ich hoffe mit Ihrer Zustimmung, aus unserem Briefwechsel einen Artikel in der Abteilung “Gerechtigkeit” meiner Website www.ahlers-celle.de gemacht und gleich danach ihn als Link bei www.fuerFreieEnergie.wordpress.com veröffentlicht; mit einem Kommentar, der Ihren Staatsanwalt das Fürchten lehren wird.

Ich habe die Freunde der Freien Energie Gottes gebeten, so lange vor der JVA Nürnberg für Ihre Freilassung zu demonstrieren, bis Sie und Ihre Frau sind. Die Fernsehsender aller Welt werden nach Nürnberg kommen, der früheren Nazi-Hochburg. Nutzen Sie bitte die dumme Zeit im Gefängnis und schreiben Sie Ihren Roman. Distanzieren Sie sich bitte von Mike Brady. Der ist zu 95 % ein Menschen- und Naturfreund, aber zu 5 % ein Betrüger.

Mit herzlichen Grüßen, Ihr Bruder in Christi Hans-Jürgen Ahlers aus Celle
Anlage: Eine 55 Cent-Briefmarke und zwei Blatt Papier, damit Sie mir antworten. (Für die Menschen im Internet: Habe einen heiligen Zorn gegen den Staatsanwalt, weil ihm das Verhungern von fünf Milliarden Menschen in der nächsten Eiszeit egal ist. Wenn wir die Freie Energie Gottes nicht nutzen, droht in nicht allzu ferner Zukunft der Stillstand des Golfstromes. Wer etwas Ahnung von Geologie hat, dem ist bekannt, was unseren Enkeln droht. Teilt bitte einmal fünf Milliarden durch 50 Millionen Tote durch Adolf Nazi.)


Aug 24, 12:04

nach oben

Kommentare

  1. Sehr geehrte Herr Ahlers,

    mit Bestürzung habe ich gestern von dem Schicksal des Herrn Kirsten erfahren. Ich dachte gleich an die Historien um Rife,Tesla etc.
    Können Sie mir bitte mitteilen, ob o.g.nach wie vor in N verweilt?
    Ich würde ihm gern etwas zum Lesen senden- für die Weihnachtszeit.
    Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und ein gesundes Jahr 2012

    Herzliche Grüße

    Regina Willems
    PS: Ich interessier mich im übrigen für eine Heizungs-Strom-Anlage für eine zu suchende Behausung-6-k-Arztfamilie gekündigt im Industrie-Mischgebiet wegen Expansion eines Betriebes und Abriss des bewohnten Hauses in Gießen.in welchemLand sitzen Sie ? Ihre webside nimmt kein dreierles-S-an.(SZ)-DANKE!!

    Regina Willems · Dez 21, 16:18 · #

  2. Sehr geehrter Herr Ahlers,

    hier mein erster Brief vom 20.09.2011 an unseren gemeinsamen Bekannten, Herrn Horst Kirsten, welcher durch gewisse Machtstrukturen der Energielobbyisten mit deren Verbindung zur Justiz in die JVA Nürnberg am 30.11.2010 eingesperrt wurde. Als Grund wurde angegeben “Es bestünde der Verdacht auf bandenmäßigen Betrug in 1400 Fällen”. Die weitere Produktion und der Umbau der BHKW`s wurde durch die Vertreter der Staatsanwaltschaft untersagt, die Beschäftigten wurden ganz einfach auf die Straße gesetzt, d.h. in die Arbeitslosigkeit entlassen. Der eigentliche Schaden für die Käufer der Produkte entstand erst durch die staatsanwaltliche Stilllegung der Produktion. Damit war eine gewollte Insolvenz der Firma vorprogrammiert, zum Schaden der Firmeninhaber und der Produktkäufer, also ein Ergebnis zur Verhinderung der Einführung zur Nutzung von erneuerbarer Energie (hier der effektiv verbesserte Einsatz von Rapsöl zur Strom- und Wärmeerzeugung). Ich bin überzeugt, das diese Technik trotzdem zum Nutzen für die Verbraucher früher oder später auf den Markt kommt.

    Herrn
    Horst Kirsten
    JVA Nürnberg
    Bärenschanzstraße 68

    90429 Nürnberg

    Sehr geehrter Herr Horst Kirsten,

    ich habe von einem Bekannten ihre jetzige Adresse erhalten und versuche über diese einen Kontakt mit ihnen bzw. ihrer Firma herzustellen.
    Da ich selbst aus der Fachrichtung Kraftwerkstechnik komme, befasse ich mich bereits seit längerer Zeit mit der Einführung von Technologien der erneuerbaren Energie. In von mir geplanten Objekten (Schulen, Altenheime und Wohnanlagen) habe ich bereits mehrere BHKW´s von verschiedenen Herstellern eingeplant bzw. einbauen lassen.
    Leider habe ich zu spät von ihrem Unternehmen mit dieser neuen Technologie erfahren und konnte somit auch kein Kunde werden bzw. Kontakt aufnehmen. Ich würde gern für meine eigenen Immobilien auf diese Technologie zurückgreifen und mich auch an größeren Projekten als Investor beteiligen.
    Vielleicht können Sie mir bei einer Kontaktaufnahme mit einem ihrer Mitarbeiter behilflich sein.
    Für eine positive Rückantwort wäre ich ihnen sehr verbunden.

    Mit freundliche Grüßen,

    Friedrich Müller

    Anlage: frankierter Rückumschlag

    Friedrich Müller · Mär 14, 23:00 · #

  3. klarstellend: wir leben in einer Demokratie?? oh nein, für die nicht aufgewachten, die an Demokratie glauben heißt das Scheindemokratie…. googlen sie mal ZDS-DZfMR! aber davon wollen spd-mitglieder ja wahrscheinlich nichts wissen!

    — holla · Mär 22, 07:27 · #

  4. >
    > Liebe Hilfesuchende bei Menschenrechtsverletzungen,
    >
    > bei Menschenrechtsverletzungen in Deutschland hat der Bundestag eine
    > extra Leitung für den Notruf! Die Nummer ist 030-227-11207!
    >
    > Bitte genau schildern, worin die Menschenrechtsverletzung besteht. Die
    > Bediensteten des Bundestages sind zum Schutz der Menschenrechte
    > verpflichtet (Art. 1 (1) GG).
    >
    > MfG W. Spielbusch
    ZDS-DzfMR Regionalvertretung Münster
    > Internationales Zentrum für Menschenrechte
    www.zds-dzfmr.de
    www.deutsches-amt.de
    www.deutschlandanzeiger.com
    www.zeb-org.de

    Wolfgang Spielbusch · Mär 23, 10:31 · #

  5. Es gibt, mit Blick auf die zerstörerische
    Arbbeitsweise, der Lobbys um die BRD-GmbH, diverse Hinweise, in der deren
    Rückrad, die künstliche Kriminallisierung
    von eigentlich schutzbefohlenen Bürgern,
    eine Schlüsselrolle spielen.

    Ich habe nie jemanden bestohlen, verletzt, oder getötet. ( fühle mich aber wie in WohnHAFT )
    Mein Lebensprinzip, seit 2006 ist, weder die
    Justiz noch den Staat auf meinem Vaterland anzuerkennen. Jede Intervention aus deren Feder, werte ich als direkten Angrif, auf frievoll lebende Bürger.
    das resultiert aus über fünfzig Jahren ( Über -) Lebenserfahrung.

    In Summe gesehen gilt bei Übergriffen, der
    möchte gern Justiz, dieser korrupten “Republique du Bananas”,wer schneller zieht hat Recht.
    Es macht keinen Sinn, sich einkerkern zu lassen, sollen die gefälligst deinen Tot auslösen!

    — Tomas Vieth · Apr 17, 10:34 · #

  6. Ich war mit Horst Kirsten 6 Monate zusammen in der U-Haft in der Jva Nürnberg und ich hab ihn als ein sehr ruhigen sehr freundlichen und sehr Ehrlichen Menschen kennen gelernt . Ich Wünsche ihm das Beste !!

    — Hakan Özcan · Aug 18, 04:29 · #

  7. Hallo Leute,

    Wichig ist keine graue Theorie, sondern BEWÄHRTE PRAXIS!!!!!!
    Ich bin kein Wissenschaftler, lasse mich aber auch nicht als Laie gern an der Nase herumführen.
    Deshalb, wenn das alles mit der Umwandlung von Raumenergie in Elektrizität mit dem “TESLA-KONVERTER” so einfach ist, baut endlich ein (oder besser mehrere) Autos entsprechend um und laßt mich damit ausgiebige TESTFAHRTEN machen!
    Grüße an alle, inbsbesondere
    den PERENDEV-Erfinder Mike Brady sowie den Staatsanwalt und den Richter, die ihn zu einer mehr als 5-jährigen Haftstrafe rechtskräftig verurteilt haben.

    MfG

    — Sandmaier Melchior · Feb 11, 11:23 · #

  8. Hallo,
    Euronetwork behauptet es gibt keinen funktionierenden “Prospektkonformen” BHKW.
    (Trotz Aufforderung wurde keiner vorgestellt)
    Was ist die Wahrheit?
    Was hat GFE so fleissig produziert? Wo sind diese Einheiten?
    Auf dem Forum von “Euronetwork” sehe ich nur beschädigte Kunden?
    Keiner meldet sich mit einem BHKW um die Fam. Kirsten zu entlasten.

    http://www.euronetwork.de/pages/posts/tuev-gutachten-des-wirkungsgrads-der-gfe-bhkws-4.php

    Übrigens Herr Ahlers wie kann ein 5% Betrüger ein 95% Menschenfreund sein?
    Das ist doch Gehirnwäsche…(Mike Brady)

    Ich bin kein “böser Illuminati” aber die plaperei von den “freie Energie” “Propagatoren” ist schlimmer als die sogenanten “Mainstream Lügen…”
    Grüsse…

    — Mika · Mai 22, 09:52 · #

  9. Hallo. Ich kann es nicht mehr hören, wie unschuldig H. Kirsten immer sein soll. Ich habe ihn vor Jahren, anderweitig negativ kennengelernt!! Als Käufer eines Hauses in Erfurt Spielbergtor, hatte er ohne Rücksicht auf Verluste alle Leute aus dem Haus werfen lassen. Mir und meiner Familie, (damals noch mit Kleinkind,) hatte er Strom, Wasser abgestellt und unsere Wohnung zerstört. Ohne Hilfe eines Freundes wären wir obdachlos gewesen. Es war derartig Menschenunwürdig, was er damals mit uns über Monate getan hatte. Mein Freund wurde er nie und wird es auch nie werden!!Habe es H. Kirsten bis heute nicht verziehen. Nun sieht er mal anhand seiner Frau wie es ist Wohnungslos zu sein. In meinen Augen ist er ein Mensch der bei einem Geschäft ohne Rücksicht auf Verluste handelt. Nächstenliebe sieht anderst aus!!!! Das wollte ich schon lange mal loswerden. Das unwürdige Verhalten von H.Kirsten damals haftet heute noch an unserer Selle, es war damals eine lange tränenreiche, nervenaufreibende, traurige Zeit für mich und meiner kleinen Familie. Selbst nach Jahren kommen noch diese Gedanken hoch .Es war keine einfache Zeit für uns!! Deshalb verdient H. Kirsten keinerlei Mitleid von unserer Seite aus. Menschen haben immer die Möglichkeit sich zu verstellen, aber viele werden sich nie ändern. Wünsche ihnen persönlich eine gute Zeit und Danke das ich hier meine sehr lange angestauten Gedanken niederschreiben konnte. Danke MFG

    Gerd Stippig · Jul 17, 08:10 · #

  10. Hallo Gerd Stippig, habe Ihren Kommentar freigestellt, obwohl Ihre e-Mail-Adresse unvollständig ist und ich Ihnen deshalb nicht persönlich mailen konnte. Das ist von Ihnen aus nicht fair. Was Sie Horst Kirsten vorwerfen, mag wahr sein. Sie haben sich aber selbst sehr unglaubwürdig gemacht. Sind Sie ein Teil der Energie-Mafia? Klar: Alle wollen unser Bestes, unser Geld. Fragen Sie sich bitte einmal: Leben wir noch im Jahr 1944? Als Roland Freisler im Auftrag von Adolf dem Schrecklichen Unrecht verkünden durfte? Wie weit sind Sie und Ihre Familie in der Demokratie angekommen, der Volks-Herrschaft? Bitte mal nachdenken.

    Hans-Jürgen Ahlers · Jul 22, 17:34 · #

  11. Hallo Hans Jürgen. Vielen Dank, für ihre amüsante Antwort. Dank ihnen, hatten wir ein lustiges Wochenende. Sie haben aber auch einen echt trockenen Humor!! Vor allem der Vergleich (so nehme ich es auf) mit Roland Freisler, war Suuuuuuper lustig!!! Weiter so!!!! Übrigens, was meinen sie mit Demokratie?????? Vielleicht bringen sie uns nochmal zum lachen, das wäre echt nett. Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen Gerd Stippig.

    Gerd Stippig · Jul 29, 07:23 · #

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
ARD-PresseClub und Europa-Wahl am 25.05.2014 (164/2014)
Bayerischer Justiz-Skandal Gustl Mollath (121/2013)
Mein Christen-Wunsch am Oster-Montag 2017: Ich hätte gerne 600 Kurden, die jeder Deutschland 1 000 € spenden (263/2017)
Wie kann Griechenland und Libyen geholfen werden? (49/2011)
17. Juni 2013: Warum gibt es keinen Volksaufstand wie vor 60 Jahren? (130/2013)
WDR-Film über Unschuldige im Gefängnis (87/2013)
Offenes Mail an meine SPD-General-Sekretärin zum 150. Geburtstag der SPD (128/2013)
Geschriebenes Mail an alle einzelnen SPD-Abgeordnete des Bayerischen Landtages zum "GFE-Kirsten-Justiz-Skandal" von Nürnberg (103/2013)
Der 45. Brief meines unschuldigen Freundes Horst Kirsten aus der Haft (190/2015)
CDU/CSU sind wegen AfD in MeckPom in Panik. Wie können wir denen helfen? (230/2016)