Suche

Bayerischer Justiz-Skandal Gustl Mollath (121/2013)

Kategorie: ,

Gustl Mollath hatte seine frühere Ehefrau beschuldigt, prominenten CSU-Leuten Schwarzgeld z.B. in die Schweiz zu schaffen. Was wurde die Folge? Er sitzt seit über sechs Jahren in der bayerischen Psychiatrie.

Erfreuliche Nachricht vor Bayern- und Bundestags-Wahl im August 2013: Gustl Mollath ist endlich in Freiheit, siehe: http://de.nachrichten.yahoo.com/gustl-mollath-kommt-unverz%C3%BCglich-psychiatrie-frei-102143801.html

Als Schuldnerberater des Landkreises Celle hatte ich vor vielen Jahren einmal diesen Fall. Ein verschuldeter Mensch kam zu mir und berichtete von seinem Schicksal. Er hatte sich nach dem Ausfall seines Chefs um die Chef-Stelle beworben. Seine zwei Kollegen, welche diese Chefstelle auch haben wollten, riefen bei seinem Landkreis-Sozialamt an und berichteten dessen Chef: “Wir haben hier einen verrückten Kollegen, der unbedingt untersucht werden muss.”

Der arme Mann wurde untersucht und landete in der Psychiatrie. In Niedersachsen war das vor über 20 Jahren noch möglich. Die eine Hand wusch die andere und so wurden auf Steuerkosten Psychiatrie-Betten belegt. Der arme Mann kam zu seinem Glück nach drei Jahren frei. Aber als verschuldeter armer Mensch ohne Zukunft.

Im Freistaat Bayern ist das noch heute so. Leider kümmert sich fast nur der rechtslastige Honigmann um solche CSU-Skandale. Meine Bayern-SPD ist zu feige dazu. Lesen Sie deshalb den folgenden Link mit besonderer Vorsicht, siehe: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/04/10/ein-bayrischer-krimi-der-fall-gustl-mollath/. Ich muss leider sagen: Der Honigmann hat auch meinem Brieffreund Horst Kirsten seine Öffentlichkeit gewährt. Horst lebt seit fast drei Jahren in Nürnberg in U-Haft, weil er es gewagt hat, mehrere hundert BlockHeizKraftWerke (BHKW) aus China zu importieren.

Sein Ingenieur Meyer hat diese BHKW auf 3/4 Wasser- und 1/4 Rapsöl-Antrieb umgerüstet. Ersparen Sie mir bitte einen langen Text, lesen Sie meinen alten Artikel, siehe: http://ahlers-celle.de/Gerechtigkeit/briefwechsel-mit-horst-kirsten-in-der-jva-nuernberg-mannertstr-6-90429-nuernberg-50. Informieren Sie sich auch auf der Website meines Brief-Freundes Horst Kirsten: http://www.horstkirsten.de/. Lesen Sie seine über 350 Seiten lange Verteidigungsschrift, seine Prozess-Berichte und die Antworten auf Briefe und eMails an ihn. Ich bin darin H.J.A. aus Celle.

Was haben Wollath- und Kirsten-Skandale gemeinsam? Die bayerische Justiz ist korrupt. Nicht nur Politiker auf Zypern sind korrupt. In Bayern ist das ähnlich, siehe Mollath-Skandal. Beim Kirsten-Justiz-Skandal lief das wohl so. BP, Exxon, RWE und Co. müssen der CSU ein paar Millionen € gespendet haben. Damit wurde erreicht, dass die gesamte GFE-Firmen-Spitze der billigen Konkurrenz Gesellschaft zur Förderung erneuerbarer Energien (GFE) in der U-Haft landete. Die gewollte Folge: Die GFE landete im Konkurs.

Ganz Deutschland jammert über hohe Energie-Preise. Dabei hatte die 2. Große Koalition (CDU/CSU + SPD) beschlossen: In Neubauten muss ein elektronischer Stromzähler eingebaut werden, damit diese Haushalte in der Nacht den extrem billigen Wind-Nacht-Strom einkaufen können, wenn alle Hausfrauen schlafen und nicht kochen. Was wurde daraus? Die Atom-Strom-Mafia hat sich quergelegt. Den billigen Nachtstrom bekamen nur ihre liebsten Kunden, die Aluminium-Fabriken.

Was läuft in Deutschland 2013 ab? Seit Jahrzehnten gilt dieses Gesetz: Politik-, Energie-, Geld- und Medien-Mafia wollen 1. möglichst hohe Energie-Preise, dadurch 2. möglichst hohe Umsätze, dadurch 3. möglichst hohe Gewinne und dadurch 4. möglichst hohe Manager-Gehälter und Boni. Das ist das verständliche Ziel der oberen 1 %. Dieses Kongomerat wurde zu Kaiserszeiten obere 10 000 genannt. Hoffe, Sie zählen sich mit mir zu den unteren 99 %. Unser Ziel ist: Möglichst niedrige Energie-Preise. Ohne das Rezept der Gewerkschaften schaffen wir das aber nicht. Wer nichts fordert kriegt nichts.

Also auf auf, fordert alle mit mir die billige Raum-Energie. Sie sollten nach Feierabend einmal den Erdumfang (gut 40 000 km) durch 24 Stunden teilen. Da kommt raus: Die Menschen am Äquator sind 1 666,66 km/h schnell. Wo befindet sich der Erdmotor? Warum beträgt der Erdumfang ca. 40 000 km? Die Meter-Kommission hat das Ur-Meter so lange korrigiert, bis es damals 40 Millionen-Mal um unsere Erde passte. Napoleon wollte, dass französische Schüler sich den Erdumfang leicht merken können.


Apr 10, 18:36

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
17. Juni 2013: Warum gibt es keinen Volksaufstand wie vor 60 Jahren? (130/2013)
Vorwort des Buches meines Brieffreundes Horst Kirsten (197/2015)
Offenes Mail an Katrin Göring-Eckardt, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, MdB von Bündnis 90/Die Grünen und deren gewählte Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl (81/2012)
Der 45. Brief meines unschuldigen Freundes Horst Kirsten aus der Haft (190/2015)
Alle wollen unser Bestes, unser Geld! (31/2011)
Wann werden wir als Volk endlich vernünftig und sparen weniger? (79/2012)
“Tödlicher Alltag – Strafverteidiger im Dritten Reich” von Dietrich Güstrow (117/2013)
WDR-Film über Unschuldige im Gefängnis (87/2013)
Die letzten Worte von Horst Kirsten vor Gericht (153/2014)
Offenes Mail an MdB Gregor Gysi in Sachen Griechen-Kredit an Nazi-Deutschland und bayerischen Kirsten-Justiz-Skandal (194/2015)