Suche

Zu Einstein - Mails an die Redaktionen von P.M. und bild der wissenschaft (207/2015)

Kategorie: ,

An welchen Stellen stolpern unsere Wissenschaftler? Wir unteren 99 % müssen das ausbaden, wenn wir nicht endlich wach werden.

Hallo sehr geehrter, lieber Florian Gless,

wann glaubt Ihr Kollege Stefan Klein daran, dass es auch noch in den nächsten tausend Jahren Physik-Nobel-Preise geben wird? Er sollte einmal “galaxienhochzeit” googeln. Dann wüßte er nämlich: Es gab mehrere Urknalle. Auch Sie sollten sich etwas in Sachen Theologie und Reinkarnation weiterbilden. Vor ca. 40 Jahren fragte ich Rudolf Augstein, den Gründer des SPIEGEL einmal: Haben Sie etwas Ahnung von Theologie? Als Antwort schickte mir sein Büro fünf Exemplare seines Buches “Jesus Menschensohn”. In der Einleitung fand ich die Information: Unser Jesus hieß vor 2 000 Jahren auf Deutsch Gotthilft. Danach fielen bei mir viele Groschen.

Sie wissen vielleicht:
1. Die Pharaonen-Wissenschaftler konnten sich vor 3 000 Jahren nicht vorstellen, dass die kleine Sonne (am Himmel so groß wie der Mond) den Tag hell macht. Deshalb steht noch heute im Alten Testament: Gott schuf am 1. Tag das Licht und erst am 4. Tag Sonne, Mond und Sterne als Lampen am Himmel, damit wir Menschen Tag und Nacht unterscheiden können.
2. Vor ca. 2 000 Jahren wussten die Mathematiker von Alexandria: Unsere Erde hat einen Umfang von ca. 40 000 km (in damaligen Längenmaßen). Die Päpste wussten vor 500 Jahren auch: Unsere Erde ist eine große Kugel. Sie wollten ihren Katholiken aber nicht zumuten, daran zu glauben: Auf der anderen Seite der Erde hängen die Menschen mit dem Kopf nach unten. Deshalb musste unsere Erde eine Scheibe sein. Und die Sonne musste sich auch weiterhin um die Erde drehen. Das konnten die Theologen Gott damals zutrauen. Sie wissen bestimmt, wer Napoleon war. Seine Meter-Kommission korrigierte nach der Vermessung der Nord-Halbkugel das Meter solange, bis es 40millionenmal um unsere Erde passte. Napoleon wollte, dass Schüler sich den Erdumfang leicht merken können: 40 000 km. Teilen Sie den bitte einmal durch 24 Stunden. Dann wissen Sie, wie schnell vor 200 Jahren die Menschen am Äquator waren: 1 666 km/h. Damals gab es noch keine Düsenjäger. Wie macht Gott das? Unsere Erde dreht sich jeden Tag. Und mit welcher Energie drehen sich Galaxien?
3. Heute sind fast alle Geologen weltweit immer noch dieser Meinung: Irgendwann vor vielen hunderten Millionen Jahren lag der Ur-Kontinent Gondwana auf der Vorderseite der Erde und alle Ozeane daneben und auf der Rückseite Erde. Wahnsinnig, was? !!! !!! !!! Alle Physiker weltweit wissen seit vielen Jahren: Neutrinos (anderer Name für Schwarze Energie) gehen durch unsere Erde, als würde sie aus Glas bestehen.

1982 lernte ich aus dem Buch “Revolution in Technik, Medizin, Gesellschaft” des http://www.dvr-raumenergie.de/news/index.htmlDVR-Gründers Dr. med. Hans A. Nieper: Unsere Erde sammelt 3 % der Neutrinos ein und wandelt sie in neues Erd-Volumen um; siehe:
1. http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/wird-die-erde-immer-groesser-10-2010
2. http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/titelgeschichte-von-raumzeit-im-entwurf-wird-die-erde-immer-groesser-15-2010
3. http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/erdexpansion-artikel-zu-ehren-meines-freundes-klaus-vogel-in-werdau-bei-zwickau-sachsen-44-2011
Klaus Vogel und Physik-Professor Dr. Konstantin Meyl waren bei einem Neutrino-Kongress im Jahr 2008 noch der Meinung: Der Erdumfang wird jedes Jahr 18 cm größer. Ein Abitur Klassenkamerad von 1966 (Diplom-Mathematiker) schrieb mir danach: “Wenn das so wäre, wäre unsere Erde vor drei Milliarden Jahren so groß wie ein Fußball gewesen. Und das kann doch wohl nicht sein.”

Ich ließ deshalb mein EXCEL-Programm in http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/erdexpansion-artikel-zu-ehren-meines-freundes-klaus-vogel-in-werdau-bei-zwickau-sachsen-44-2011 solange rechnen, bis alles stimmte. Nicht in den letzten 800 Millionen Jahren, sondern in den letzten zwei Milliarden Jahren hat sich der Durchmesser unserer Erde verdoppelt. Geologen wissen seit Jahren: Die Ozeane produzieren pro Jahr 18 cm neuen Ozean-Boden. Davon verschwinden aber 16 cm wieder unter den Küsten der Kontinente. Deshalb gab es gerade in Chile ein Erdbeben. Vor gut 20 Jahren fand ich im Buch “Schneller als das Licht” von Johannes von Buttlar eine Tabelle mit den Daten der Planeten des Sonnen-Systems. Mein VWL-Korrelations-Auge sah sofort: Die Gravitation ist nicht eine Funktion der Masse nach Newton, sondern eine Funktion des Durchmessers und der Dichte eines Planeten. Logisch klar: Je länger der Durchmesser eines Himmelskörpers ist, desto mehr Neutrinos (auch Raum-Energie, Magnet-Energie, Freie Energie, Nullpunkt-Energie, Schwarze Energie, Schwerkraft-Feld-Energie, Äther-Energie usw-Energie) kann er einsammeln. Mit diesem vierseitigen Artikel (http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/gravitation-neu-erklaert-11-2010) konnte ich damals Isaac Newton als allergrößten wissenschaftlichen Betrüger der letzten 350 Jahre entlarven. Ein Forscherkollege schrieb mir damals: “Das wusste Newton auch schon. Aber er sah keine Chance, seinen Zeitgenossen das verständlich zu machen. Deshalb machte er aus Ihrer Gleichung einen Bruch und erweiterte den mathematisch erlaubt um r². Damit hatte er für die Volumen-Formel r³ im Zähler.” Blicken Sie nun durch, wie dumm Mathematiker sein können.

Weil wir Steuerzahler über 2 000 beamtete Ökonomie-Professoren an 66 Universitäten und 99 Fachhochschulen mit Wirtschaftsausbildung finanzieren, müssen die oberen 50 % ca. 3 Millionen Arbeitslose und ca. 5 Millionen Hartz IV-Empfänger mitschleppen. Und nun müssen wir deshalb auch noch eine Million Flüchtlinge mitschlepppen. Diese wissenschaftlichen Idioten bilden sich ein, den Artikel 5 Grundgesetz (GG: Freiheit der Lehre) als Narrenfreiheit auslegen zu dürfen und schulen deshalb Fachidioten. Den nächsten Satz haben sie nicht im Kopf: “Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.” Den Artikel 12 GG haben sie auch nicht im Kopf: “Alle Deutschen haben das Recht, ihren Arbeitsplatz frei zu wählen.” Das ist theoretisch nur möglich, wenn es wieder mehr offene Stellen als Arbeitslose gibt. In meinem letzten VWL-Studienjahr 1973 gab es im kalten Februar 569 958 offene Stellen für nur 347 053 Arbeitslose. Weil es in der damaligen BRD durchschnittlich 1,6 offene Stellen für einen Arbeitslosen gab, betrug die Arbeitslosenquote nur 1,6 % (Daten aus dem BA-Monatsbericht vom Februar 1997).

Wie war der Urknall wirklich? Sie wissen vielleicht: Irgendwann ist unsere Sonne ein Roter Riese und reicht bis zum Merkur. In ein bis zwei Milliarden Jahren sollten wir dann mit UFO´s zum Mars umziehen. Der ist dann so groß wie unsere Erde heute. Die Physiker träumen noch davon, unsere Sonne hätte im Inneren einen Fusions-Prozess und würde deshalb scheinen. Sie sollten aber wissen: Die Korona der Sonne hat eine Temperatur von vier Millionen Grad Celsius. Und die Oberfläche der Sonne hat nur eine Temperatur von 5 000 Grad Celsius; wie das Erdinnere. Hoffentlich gibt es bald einen Physik-Nobel-Preis für diese Lehre: Die Korona (auf sie passen 10 Erden) der Sonne (auf ihren Durchmesser passen 109 Erden) wandelt Neutrinos mit 1,6facher Lichtgeschwindigkeit in Licht um. Und: Im Inneren der Sonne ist es eiskalt. Viele Astronomen wissen schon: Im Zentrum von Galaxien befinden sich Schwarze Löcher. Nach Newton dürfte es diese riesigen Materie-Monster nicht geben. PM-Leser sollten wissen: Eine Sonne kann nicht mehr als 100 % der Neutrinos einfangen. Was passiert, wenn Galaxien sich begegnen und eine neue bilden. Ihre Sterne fliegen aneinander vorbei. Meistens auch ihre Schwarzen Löcher. Aber wenn die kollidieren; was passiert dann? Es gibt einen sehr großen Knall und Neutrino-Masse (Schwarze Masse) wird wieder zu freien Energie-Neutrinos (Schwarze Energie).

Nun aber zu Gott dem Schöpfer. Der Durchmesser des Universums soll ca. 16 Milliarden Lichtjahre betragen. Wenn die Lichtgeschwindigkeit die höchste wäre, benötigte der Schöpfergott 16 Milliarden Jahre für eine Durchreise durch sein Universum. Das war doch wohl gotteslästerlich von Einstein; oder ??? ??? ??? Nun zur Reinkarnation: Gott gibt uns Menschen nach der Geburt die Chance, alles Wissen aus den Vorleben vergessen zu dürfen. Wir dürfen so mit einer weißen Weste neu starten. Tiere dürfen alles Wissen aus den Vorleben mit ins neue Leben nehmen. Fliegen können deshalb ohne Abitur und Flugschein fliegen. Und Ziegen können sich an Erdbeben vor tausenden Jahren erinnern. Vor Jahren haben Tiere in China mit ihrer Flucht über 20 000 Menschenleben gerettet.

Nun zu meiner aktuellen Energie-Arbeit. Am 3. Mai 2014 durfte ich als erster Mensch dieser Erde einen Magnet-Motor kaufen; siehe:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/meine-beiden-ahlers-bedini-magnet-motor-generatoren-sind-gut-in-celle-angekommen-152-2014
Sie kosteten mich nur 602 € Materialkosten + 6 1/2 Meisterstunden pro Stück. Der Konstrukteur meiner Ahlers-Bedini hat sie mit Absicht nur mit einem Wirkungsgrad von 95 % gebaut. Wenn er an die Kinder-Fahrrad-Nabe noch einen Generator angebaut hätte, hätten die beiden Dinger einen Wirkungsgrad von über 200 % gehabt. Dann wären sie aber auch viele teurer und mir geklaut geworden. Denn es gibt weltweit eine Energie- und obere 1 %-Mafia. Die will möglichst hohe Energie-Preise. Wir unteren 99 % wollen möglichst niedrige Energie-Preise. Fragen Sie sich bitte einmal nach der Tagesschau: Warum haben wir unteren 99 % in der Merkel-Monarchie nichts zu sagen?

Was war die Folge meines Kaufes? Einen Monat später, ab dem Juni 2014 sank der Preis des Barrel Rohöl-Brent von 115 $ auf 47 $ im Januar 2015. Danach stieg er wieder etwas an, aber vor wenigen Tagen lag er bei 44 $. US-Fachleute sind der Meinung, er würde demnächst auf 20 $ sinken. Warum? Lesen Sie bitte diesen Artikel von mir: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/mit-dem-tesla-qeg-von-physik-professor-dr-claus-turtur-sinken-die-kosten-einer-kw-h-auf-0057-cent-192-2015. Derzeit kostet die Atomkonzerne die kW/h aus abgeschriebenen Atom-Kraft-Werken noch 1,5 €-Cent. 0,067 €-Cent ist billiger; oder? Noch billiger wird die Energie, wenn demnächst China jährlich 200 Millionen Skondin-Magnetmotor-Generatoren an die internationale Automobil-Industrie verkauft. Mein alter Skoda fährt noch mit einem Vier-Zylinder-Diesel. Wenn mein nächstes Auto an jedem Rad von einem billigen chinesischen Skondin angetrieben wird, produziert er mir in der Garage die Haus-Energie für 0 €. Ich möchte damit 2 000 € für Heizöl, 800 € für Strom und 500 € für Heizungswartung und Schornsteinfeger einsparen; habe dann jährlich 3 500 € mehr in meiner Rentner-Urlaubskasse. Wenn Sie sich das auch wünschen, geht mein Wunsch schneller in Erfüllung; siehe:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/vasili-skondin-sollte-so-schnell-wie-moeglich-den-friedens-nobelpreis-bekommen-114-2013
Im ersten Absatz finden Sie einen Link zum 2 1/2 Minuten-Film des holländichen TV von 2009. Da fahren Elektro-Fahrräder, -Mofas, -Dreiräder und -Rollstühle ohne Batterie durch das russische Dorf. Wie macht Gott das?

Nun aber zum Magnet-Motor der beiden Celler Brüder von 1935; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/celler-magnetmotor-brueder-mail-an-mdb-kirsten-luehmann-zum-raumenergie-treffen-im-celler-spd-haus-am-freitag-13042012-63-2012. Im ersten Absatz finden Sie einen Link zum 8 Minuten-Film des britischen Geheimdienstes über das deutsche U-Boot XXI. Sie wissen bestimmt, wer Wernher von Braun war. Mit seiner Saturn V flog Neil Armstrong vor 1970 zum Mond. Sein Kriegskamerad Kapitänleutnant Hans Kolar entwickelte den Celler Magnetmotor von 1935 weiter zu einem U-Boot-Motor mit 100 PS. Damit konnten die U-Boote des Typs XXI den Atlantik mit drei Knoten Schleichfahrt unterqueren, wenn die Batterien des herkömmlichen Elektromotors leer waren. Wenn Adolf der Schreckliche diese 100 U-Boote ein Jahr vorher gehabt hätte, wäre es nicht zur Landung der Allierten gekommen. Wegen seiner V1 (hieß vorher F104 nach dem Flugzeugkonstrukteur Fieseler) konnten sich von Braun und Kolar einen privaten Fieseler Storch organisieren. Sie ließen in ihren riesigen Werkstätten den Flugzeugmotor ausbauen und den U-Boot-Motor einbauen. Ihr Plan: Damit ohne einen Tropfen Kerosin nach Südamerika zu fliegen. US-General Patton, Chef der Landetruppen an der Küste von Frankreich, war mit Erlaubnis der Russen schneller in Peenemünde. Hans Kolar wurde von den Briten in Hans Coler umbenannt und starb in ihrer Gefangenschaft. Von Braun hatte mehr Glück. Er wurde durch Präsident Kennedy zum US-NASA-Helden.

Warum fliegen seit 1950 nicht alle Flugzeuge weltweit mit Magnet-Motoren? Die Mächte wollten nach dem 2. Weltkrieg Atombomben. Und sie haben ihren Völkern eingeredet: Atom-Strom ist sehr preisgünstig. Mein SPD-Genosse Atom-Kanzler Schmidt hat das auch geglaubt, weshalb er zum heimlichen Gründer der Partei “Die Grünen” wurde. Wir unteren 99 % wollen möglichst niedrige Energie-Preise. Fragen Sie sich bitte nach der Tagesschau: Warum haben wir unteren 99 % in der Merkel-Monarchie nichts zu sagen? Freunde hatten mich gebeten, aus meinem Ahlers-Bedini-Artikel Name und Foto des Konstrukteurs herauszunehmen, denn seine Ehefrau fürchtete um sein Leben. Dem US-Amerikaner John Bedini wurde vor 25 Jahren von der Energie-Mafia gesagt: “Wenn sie weiter daran basteln, sind Sie bald tot.” Ich taufte meinen Artikel deshalb um; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/bitte-baut-den-ahlers-bedini-nach-176-2014. Jeder Elektrogeselle kann und darf ihn nachbauen, damit Schüler und Studenten sehen können: Es ist möglich, die Magnetkräfte Gottes auszutrixen.

Googeln Sie bitte “ahlers skondin”, “ahlers bedini celle”, “ahlers qeg”, “ahlers turtur”, “ahlers lühmann magnetmotor” und “ahlers kirsten”. Bauen Sie das in eMails zu Freunden, Verwandten, Nachbarn, Kollegen und Schulkameraden ein. Wir unteren 99 % haben gegen die Energie-Mafia nur mit der Mund-zu-Mund-Propaganda eine Chance.

Mit herzlichen Grüßen, Ihr/Euer Hans-Jürgen Ahlers aus Celle bei Hannover

PS: Lesen Sie bitte unten noch, was ich vor Wochen der Redaktion von “bild der Wissenschaft” zum gleichen Thema gemailt habe.
PS 2: Bitte nicht vergessen: Ich durfte als erster Mensch dieser Erde einen Magnet-Motor kaufen. Das ist mein großes Ziel: Dass demnächst Meerwasser sehr preiswert entsalzt auf die Wüstenberge gepumpt wird, damit alle Wüsten grün werden. Dann wird kein Kind auf unserer Erde mehr hungern müssen. Kriege um Öl wird es dann nicht mehr geben

———— Weitergeleitete Nachricht ————
Betreff: bild der wissenschaft 9.2015
Datum: Tue, 18 Aug 2015 18:05:54 +0200
Von: Hans-Jürgen Ahlers
Antwort an: info@ahlers-celle.de
An: wissenschaft@konradin.de

Hallo sehr geehrte, liebe Redaktion,

mein Nachbar ist gerade in Polen. Deshalb durfte ich sein bild der wissenschaft-Heft 9.2015 vor ihm lesen. Über Einstein schreibe ich Ihnen am Schluss.

1. Warum sind Ziegen klüger als die ganze Menschheit? Der Reinkarnations-Wissenschaft können Sie entnehmen: Tiere wissen alles aus ihren Vorleben. Wir Menschen dürfen mit der Geburt alles aus unseren Vorleben vergessen. Das hat den Vorteil, dass wir wieder mit einer weißen Weste ins neue Leben starten dürfen. Nachteil: Wir müssen in der Schule alles neu lernen. Und nun auch noch etwas von den Ziegen.

2. Zum Mathe-Unterricht: Als Internatspädagoge habe ich meine Jungen jede Woche addieren lassen. Jeder bekam einen Zettel geschenkt. Sie schrieben waagerecht und senkrecht: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (immer + 1) 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 (immer + 2) und danach senkrecht 3 6 15 27 30 Die 9er-Reihen gehen auch einfach; vorne einen mehr, hinten einen weniger. 4 8 20 36 40 Die 5er-Reihen gehen auch einfach. 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 Die 3er-Reihen gehen dann auch einfach, denn die Hälfte steht schon da. 6 12 30 54 60 Die 4er-Reihe gehen auch einfach, denn es steht schon mehr als die Hälfte da. 7 14 35 63 70 Der schnellste Junge war nach 5 Minuten fertig. Von meiner Stoppuhr schrieb ich seine Siegerzeit auf meinen Zettel. 8 16 40 72 80 Der langsamste Junge benötigte eine halbe Stunde. Aber jede Woche wurde er schneller. 9 18 27 36 45 54 63 72 81 90 Zum Schluß blieben nur wenige Zahlen der 7ener- und 8er-Reihe übrig. 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 So hatten sie das 1 × 1 bis 100 schnell im Kopf. Was ist 6 × 8 = 40 + 8 = 48 (einfach). Was ist 7 × 8 ? 48 + 2 = 50 + 6 = 56

1974 waren die Taschenrechner noch sehr teuer. Aber meine TU Hannover hatte zu Beginn meines VWL-Studiums 1968 den schnellsten Rechner der Welt. Ich durfte auf Karten ein Programm schreiben. Die Prozentrechnung war für Schüler damals ein großes Problem, denn den Mathe-Lehrern machte es Spaß, die kompliziert zu lehren. Ich ließ Schüler später rechnen: 1 000 DM x 1,06 × 1,06 × 1,06 × 1,06 × 1,06 × 1,06 × 1,06 × 1,06 × 1,06 × 1,06 × 1,06 × 1,06 = 2 012,196471 DM. Dann hatten sie im Kopf: Ein Zins von 6 % bedeutet: In 12 Jahren doppelte Schulden. Ein Zins von 3 % bedeutet: Doppeltes Geld in 24 Jahren.

3. Zur Fettleibigkeit: Ihre Redaktion hat die Lebensmittel mit den Nahrungsmitteln verwechselt. Lebensmittel sind nach der deutschen Sprache frisches Obst und Gemüse vom Bauern. Weil da noch lebende Zellen drin sind, (konnten wir Schüler uns am Gymnasium unter dem Mikroskop von überzeugen) sind die gesund. Ein Drittel der täglichen Nahrungsmasse sollte deshalb frisches Obst und Gemüse sein. Nahrungsmittel sind abgekochte Lebensmittel. Die sind geeignet, das Verhungern zu verhindern. Besteht in Deutschland diese Gefahr? Den Natur-Zucker einer Banane macht unser Darm zu Blutzucker. Wenn wir davon zu viel essen, wird daraus Blutfett. So kommt das Fett über den Blutkreislauf in den Körper. Aber auch über die Genussmittel Bier, Wein und Schnaps. Wenn ich zu viel Rotwein getrunken habe (dann können meine Finger schneller tippen) , steigt mein Blutdruck. Vor Ostern faste ich seit 25 Jahren sehr streng. So passte mir zum Hochzeitstag 2015 wieder mein Anzug von vor 33 Jahren.

Früher mussten Christen vor Weihnachten und Ostern fasten. Dann wurde aus dem Fett wieder Blutfett und daraus wieder Blutzucker. Aber am Sonntag, dem Tag des Herrn, musste nicht gefastet werden. Da durften die Eier der Hühner von der Bauernfamilie mit dem Kuchen verspeist werden. Die zu viel gelegten Eier wurden vor Ostern gekocht und angemalt; machen die Frauen heute noch. Übrigens: Die Nahrungsmittel-Industrie darf sich seit Jahren ungestraft Lebens-Mittel-Industrie nennen; irre was. Wie viele Menschen mussten deshalb schon viel zu früh sterben?

4. Nun aber zu Einstein. Seine Relativitäts-Theorie fand ich als Schüler interessant. Ich konnte mich nämlich als Abiturient sehr gut an mein drittes Lebensjahr erinnern. Von Weihnachten bis zum nächsten Weihnachten dauerte das ewig lange. Klar: Das dritte Jahr war ein Drittel meines damaligen Lebens. Heute bin ich im 68. Jahr. Die Zeit rast so sehr, weil dieses Jahr nur noch ein achtundsechzigstel meines Lebens ist. Klar: Alles ist relativ. Aber wie konnte Einstein die Lichtgeschwindigkeit zur höchsten ernennen? Sie wissen sicherlich, wie groß heute der Durchmesser von Gottes Universum ist. Wenn die Lichtgeschwindigkeit die höchste wäre, bräuchte Gott ca. 16 Milliarden Jahre für eine Durchreise durch sein Universum. Wie können wir nur so irre sein?

Ich freue mich immer, wenn Sie im Impressum Ihren Gründer Prof. Dr. Heinz Haber verehren. Vor der Mondlandung 1969 sah ich seiner Sendereihe “Unser blauer Planet” im einzigen TV sehr gerne zu. In einer Stunde nach der Tagesschau erklärte er die Entstehung der Kontinente mit der Erdausdehnung. Das fand ich viel glaubhafter als: Alle Kontinente befanden sich zusammen auf der Vorderseite und alle Ozeane auf der Rückseite. Im Mittelalter mussten die Menschen daran glauben: Unsere Erde ist eine Scheibe. Denn die Päpste wollten den Menschen nicht zumuten, daran zu glauben: Auf der anderen Seite der Erde hängen die Menschen mit dem Kopf nach unten.

Dann kam irgendwann Newton. Der ahnte, dass Neutrinos die Gravitation verursachen. Im Buch “Revolution in Technik, Medizin, Gesellschaft” des http://www.dvr-raumenergie.de/news/index.html -Gründers Dr. Hans A. Nieper konnte ich lesen: Unsere Erde sammelt 3 % der Neutrinos ein. Vor ca. 25 Jahren schrieb ich diesen Artikel: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/gravitation-neu-erklaert-11-2010. Ich sah mit meinem VWL-Korrelations-Auge innerhalb von Sekunden aus einer Tabelle der Planeten des Sonnen-Systems: Die Gravitation ist nicht eine Funktion der Masse nach Newton, sondern eine des Durchmessers und der Dichte eines Planeten. Ich konnte mich schnell davon überzeugen: Der Mond hat 16 % der Erdgravitation, obwohl er 100mal in unsere Erde passt. Ich dachte damals: Habe ich die Gravitationsgesetze neu entdeckt? Ein Mitforscher klärte mich auf: “Der Mathe-Fuchs Newton wusste das schon vor Ihnen. Er sah aber keine Chance, Ihre Formel seinen Zeitgenossen zuzumuten. Er machte deshalb daraus einen Bruch und erweiterte den um r². Dadurch hatte er für die Volumen-Formel r³ im Zähler.” Mathematisch war das erlaubt. Aber wissenschaftlich war es der größte Betrug der letzten 350 Jahre.

Nun zu meinem Freund Klaus Vogel aus Werdau/Sachsen. Er hatte vor Jahren einen Schlaganfall, weshalb sie ihn nur über seinen Sohn erreichen können: https://www.goyellow.de/telefonnummer/vogel-dipl-ing-klaus-bauingenieur-werdau-in-sachsen-111984792.html Vogel Dipl.-Ing. Klaus Bauingenieur Privatperson, Gabelsbergerstr. 27, 08412 Werdau in Sachsen Tel. 03 76 1 / 41 70 5. Meinen Globen-Bastler-Freund lernte ich 2008 auf einem Neutrino-Kongress in BW kennen. Im Herbst 2008 wurde in der Zeitschrift raum&zeit; siehe: http://www.raum-und-zeit.com/ ein für mich merkwürdiger Artikel veröffentlicht. Ein Geologe hatte im Weserbergland Granitsteine gefunden, die identisch mit norwegischem Gestein waren. Seine Problem-Lösung: Die sind entweder durch eine Drehung der Erdachse oder durch Außerirdische dort gelandet. Ich schrieb der Redaktion: Das war ganz anders. Vor ein paar Millionen Jahren lag die heutige Westküste von Norwegen dort, wo heute Bremen liegt. Ich hatte sie von der Erdausdehnung-Theorie und -Praxis von Klaus Vogel überzeugt und durfte deshalb einen Artikel schreiben, der 2009 Titel-Geschichte wurde, siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/titelgeschichte-von-raumzeit-im-entwurf-wird-die-erde-immer-groesser-15-2010
und: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/wird-die-erde-immer-groesser-10-2010

2009 durften wir Klaus in Werdau besuchen und seine vielen Globen fotografieren; siehe oben. Klaus hatte beim Neutrino-Kongress behauptet, der Durchmesser der Erde sei in den lezten 800 Millionen Jahren durch die Neutrinos verdoppelt worden. Ein Abitur-Kollege, studierter Mathematiker schrieb mir: “Wenn das so wäre, wäre unsere Erde vor drei Milliarden Jahren so groß wie ein Fußball gewesen. Das kann doch wohl nicht sein.” Ich schrieb danach ein EXCEL-Programm und ließ meinen Computer solange rechnen, bis etwas Vernünftiges herauskam. Ergebnis: Unsere Erde hat ihren Durchmesser in den letzten zwei Milliarden Jahren verdopppelt; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/erdexpansion-artikel-zu-ehren-meines-freundes-klaus-vogel-in-werdau-bei-zwickau-sachsen-44-2011. Staunen Sie bitte über das Mars-Foto. Unser Mars hat z.Z. den halben Erd-Durchmesser und platzt wie die Erde vor zwei Milliarden Jahren. Wir müssen also noch so lange auf unserer Erde leben und sie uns gut erhalten. Dann können wir bestimmt mit schnellen UFO´s an einem Tag zum Mars fliegen; siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/die-ausserirdischen-wollen-uns-ueber-ihre-ufo-technologie-informieren-71-2012.

MfG, Ihr Hans-Jürgen Ahlers aus Celle bei Hannover

PS: Meine Website www.ahlers-celle.de war 2010 die erste freie Internet-Uni weltweit mit fünf Fakultäten. Auf ihr ist Klauen erwünscht; je mehr desto besser. Aber: Doktoranden muss ich empfehlen, mich korrekt zu zitieren. Denn: Im Guttenberg-Skandal dachte ich mir im Blog des Chefredakteurs der WirtschaftsWoche die Kombination “Wörter-Dieb Guttenberg” aus. Drei Tage später hatten die Suchmaschinen das entdeckt. Zum Schluß noch ein Geschenk, meine Lebensweisheit: Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude bei der Arbeit, denn dann macht sie mehr Spaß. Bitte weiterverschenken, kostet Sie nichts, ist aber gut für das Betriebsklima.

PS 2: In den USA können Menschen meine Artikel auf Englisch und in China auf Chinesisch lesen. Wer hätte vor Jahren gedacht, was Computer alles können. Wenn Professoren nicht mehr möglichst kompliziert, sondern verständlich reden dürfen, wird unsere Welt friedlicher. Dann kann Deutschland seine Soziale Markwirtschaft allen Völker dieser Erde schenken. Dann wird es weltweit keine Flüchtlinge mehr geben. Muslime nennen unseren Jesus Isa, ausgesprochen Ißah; klingt fast wie Allah. Wann lehren unsere Kirchen, dass er vor 2 000 Jahren auf Deutsch Gotthilft hieß? Weil er den strafenden Gott abschaffen wollte, wurde er von den Mächtigen gekreuzigt. Im Koran steht auf jeder Seite zwei- oder dreimal “strafender Allah” oder “Allah straft”. Auch in unserer Bibel steht zu viel Blödsinn. Das sollte kursiv gedruckt werden müssen. Denn unser GG steht über der Bibel.

PS 3: Informieren Sie sich bitte auch über meine Energie-Artikel. Und auch über das Schicksal meines Brieffreundes Horst Kirsten auf meiner Abteilung Gerechigkeit;
siehe: http://ahlers-celle.de/Gerechtigkeit/vorwort-des-buches-meines-brieffreundes-horst-kirsten-197-2015. Habe das Kirsten-Buch mit gut 14 000 € aus dem Erbe meines Vaters finanziert, weil er durch die bayerische Justiz vom sehr erfolgreichen Kaufmann zum mittellosen Gefangenen gemacht wurde. Das Buch muss nur noch korrigiert werden, ist zu 99 % fertig, also zu Weihnachten auf dem Markt.


Sep 18, 16:32

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Aufsehen erregende Ionisations-Heizung - NET-Journal Jg. 170, Heft Nr. 11/12 November/Dezember 2012 (85/2013)
Erdexpansion, Artikel zu Ehren meines Freundes Klaus Vogel in Werdau bei Zwickau, Sachsen (44/2011)
Warum wird Energie demnächst fast so billig wie die Luft zum Atmen? (247/2017)
QEG (Quanten-Energie-Generator) wurde in USA gebaut und demnächst in Deutschland. (160/2014)
Die Angst vieler Physiker vor der Raumenergie (93/2013)
Mail an Matthias Machnig, Wirtschaftsminister von Thüringen (129/2013)
Zukunfts-Dialog im Kanzleramt, Abteilung: Wovon wollen wir leben? Freie Energie der Zukunft (66/2012)
Wird die Erde immer grösser? (10/2010)
Mit dem Tesla-QEG von Physik-Professor Dr. Claus Turtur sinken die Kosten einer kW/h auf 0,057 €-Cent (192/2015)
Herrensteinrunde Magnetmotor-EMM-HPF wird Weltklima retten - Spielzeug-Magnetmotor (45/2011)