Suche

Heizkosten für ein Haus können von 2 000 € Heizöl auf 25 € Wind-Nacht-Strom sinken (84/2013)

Kategorie: ,

Es gibt nun nach Magnet-Motoren, Wasser-Verbrennung und Kalte Fusion durch Transmutation eine vierte Nutzung von Gottes Gratis-Raum-Energie: Ionisations-Heizung

Informieren Sie sich im Internet bitte gratis über die extrem preiswerte Energie der Zukunft nicht nur auf meiner Website, sondern auch auf der der Herausgeber des NET-Journals:
http://www.borderlands.de/index1n.php3. NET steht für Neue-Energie-Technologien. Sechsmal im Jahr bekomme ich das NET-Journal mit der Post. Im Handel kostet es 11 €. Ich bekomme es gratis, weil ich jedes Jahr 120 € für meine Mitgliedschaft in der http://www.dvr-raumenergie.de/news/index.html überweise.

Im aktuellen November/Dezember-Heft 2012 finden Sie auf http://www.borderlands.de/index1n.php3 hinter Jupiter-Verlag einen Link zum NET-Journal. Hinter “hier” stecken zwei aktuelle Gratis-Leseproben:
1.: “Hitzige Debatte um eine effiziente Heizung: http://www.borderlands.de/net_pdf/NET1112S27-29.pdf
2. Und hier noch eine weitere Leseprobe über die Ionisations-Heizung: “Aufsehen erregende Ionisations-Heizunf”: http://www.borderlands.de/net_pdf/NET1112S30-34.pdf
Am Ende des Artikels finden Sie 26 Literatur-Stellen, die säuberlich im Text am Ende eines jeden Satzes ganz wissenschaftlich stehen, alles Website-Artikel. Fach- und Geschäfts-Leute können da sehr findig werden.

Wenn Sie schon wissen, was Raum-Energie ist und dass sich damit Elektronen um den Atomkern sowie Sterne bzw. Sonnen um den Schwarzen Kern einer Galaxie drehen, können Sie ahnen, dass wir sie als Menschheit auch nutzen können. Es wird höchste Zeit, denn es ist 5 Minuten vor 12. Wenn wir weiterhin Köhle, Öl und Gas verbrennen, droht uns eine große Klima-Katastrophe, zuerst die Erd-Erwärmung mit dem Ansteigen der Ozeane um 7 Meter, weil Grönland 166mal auf alle Ozeane passt. Und danach die selbstgemachte neue Große Eiszeit, weil der Golfstrom in großer Tiefe nicht mehr zurück zum Äquator sondern über die Beringstraße bis nach Japan fließt und dort stehenbleibt. Dann müssen mindestens 6 von 7 Milliarden Menschen verhungern bzw. erfrieren.

Jedes Lebewesen, das sich in der Evolution unserer Erde durchgesetzt hat, nutzt die Raum-Energie. Jede Fliege fliegt damit ohne Abitur und Flugschein. Jeder Mensch nutzt sie mit seinen Milliarden Körperzellen auch. Die meisten Menschen wissen: Körperzellen bestehen aus Molekülen und die wiederum aus Atomen. Um die herum drehen sich die Elektronen. Woraus bestehen die? Aus Raumenergie. Einstein hat sich dazu eine irre Formel für Kinder ausgedacht: Materie besteht irgendwie aus dem Quadrat der Lichtgeschwindigkeit. Natürlich: Seit den Atombomben-Explosionen weiß unsere Menschheit: Materie ist irgendwie Energie.

An den Schulen wird noch gelehrt: Zwischen Planeten und Sternen ist leerer Raum, auch zwischen den vielen Elektronen eines Atoms. Die moderne Quanten-Physik hat aber die Nullpunkt-Wellen entdeckt. Die Physik der Zukunft weiß: Unser Universum ist bis obenhin voll mit Raum-Energie. Erst 5 % der Raum-Energie des Universums wurde in den letzten 16 Milliarden Jahren in Materie umgewandelt. Meinen Artikeln über die wachsende Erde
1. http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/titelgeschichte-von-raumzeit-wird-die-erde-immer-groesser
2. http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/Erdexpansion+-+Artikel+zu+Ehren+meines+Freundes+Klaus+Vogel+in+Werdau+bei+Zwickau%2C+Sachsen
können Sie entnehmen: Unsere Erde nutzt die Raum-Energie auch und wächst damit. Unsere Sonne auch. Irgenwann wird sie als Roter Riese bis zum Merkur reichen. Dann ist es auf unserer Erde so heiß, dass unsere Nachkommen dann schon längst zum Mars umgezogen sind. Dann dauert die Reise dorthin mit unseren Raketen nicht Jahre, sondern mit UFO´s nur einige Stunden.

Ich schreibe Ihnen das alles, damit Sie durchschauen können: Wenn wir als Menschheit mit der Raum-Energie in den nächsten 100 Millionen Jahren Auto fahren, ist das so, als würden Sie aus allen Ozeanen unserer Erde einen Tropfen Wasser entnehmen. Ich schreibe als Volkswirt und Pädagoge möglichst verständlich. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass die Herausgeber und Eigentümer des Jupiter-Verlages bzw. des NET-Journals auch für Fachleute schreiben müssen. In der Wissenschaft gilt: Je komplizierter, desto länger. Nur mit sehr vielen Seiten können Wissenschaftler viel Geld verdienen.

Lesen Sie nun bitte, was ich heute am 15. Januar 2013 vor 8 Uhr den NET-Journal-Herausgebern Inge und Adolf Schneider als Mail geschrieben habe:
Hallo liebe Eheleute Schneider,

habe es gestern geschafft, endlich bis zur Seite 34 Ihres Heftes Nov/Dez 2012 zu kommen. “Bei flüssigen Elektrolyten dagegen ist es möglich, dass nahezu alle Elektronen einbezogen werden.” Als ich diesen Satz las, dachte ich sofort daran: Elektronen fliegen mit Raumenergie um den Kern. Salz war im Mittelalter einmal teurer als Gold. Wir Menschen benötigen Salz, weil wir von den Fischen abstammen. Fische müssen es mit der Evolution gelernt haben, die Raumenergie anzuzapfen, wenn sie schwimmen. Wir einzelnen Menschen beherrschen die Kalte Fusion bei 36 Grad Körpertemperatur wohl auch. Ohne bisher darüber etwas in der Schule gelernt zu haben. Aber wir als Menschheit müssen doch nicht dumm bleiben. Leider wollen die alten Medien uns auch weiterhin verdummen. Denn die oberen 1 %, zu denen auch die Medien-Barone gehören, wollen teure Energie verkaufen. Wir unteren 99 % wollen billige Energie. Demokratie=Volksherrschaft; wann begreifen wir unteren 99 %, dass wir das Volk sind. Klar: Alle wollen unser Bestes, unser Geld!

Wenn ich vor Ostern hart faste, damit mir zu Ostern wieder der Hochzeitsanzug von vor 31 Jahren passt, trinke ich regelmäßig warmes Salzwasser. Vor vielen Jahren stellte ich wenige Stunden später fest: Die Zahnschmerzen sind weg. Ich empfehle dringend, das mir nachzutun, denn der Besuch beim Zahnarzt ist oft unangenehm; auch auf dem Konto. Meine SPD-Oberen werden wohl doch langsam wach. Am letzten Sonntag berichtete Sigmar Gabriel in einem Pressegespräch im niedersächsischen Wahlkampf, es gebe neben dem Öl noch eine andere Energie. Wir müssten daran noch forschen. Ich sende dieses Mail gleich an Claus Turtur (siehe http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/wer-ist-physik-professor-dr-claus-turtur weiter, damit er Ihnen einen neuen Artikel zur Physik der Elektronenbeschleunigung schreibt. Denn ich bin studierter Volkswirt; habe mit meinem mathematisch-naturwissenschaftlichem Abitur nur wenig Ahnung von Physik. Weil ich aber seit 1982 Mitglied der www.dvr-raumenergie.de/ bin, habe ich etwas viel Ahnung von Raumenergie.

Habe das jetzt kapiert: Die Erhitzung der geringen Elektrolyt-Flüsigkeit auf 90 Grad Celsius kostet normal viel Strom. Aber dann müssen die Elektronen massenhaft Raumenergie anzapfen können. Deshalb meine Empfehlung an die Industrie: Die Temperatur in der Ionenheizungs-Kartusche darf in der Nacht nicht unter 70 Grad Celsius sinken. Meine Jahrzehnte alte Ölheizung sorgt dafür, dass mein Duschwassser auch in der Nacht nicht unter 60 Grad sinkt, wenn in der Nacht die Zeitschaltuhr die Umwälzpumpe ausschaltet.

Vielen Dank für die Informationen über russische, litauische und zyprische Firmen, weil die billiger liefern können als deutsche. “Mit diesen Kartuschen, die in einen Primärkreislauf eingebaut werden, kann über einen Wärmetauscher eine vorhandene Warmwasserheizung bedient und optimiert werden.” Ich wäre ja schön dumm, wenn ich meine alte Heizung aus dem Keller schmeißen würde. Uns kostet das Heizöl jedes Jahr noch über 2 000 Euro. In meiner Kindheit hatte mein Vater für den Sommer einen Tauchsieder-Boiler (Durchlauferhitzer), damit er keinen Koks in die Heizung schaufeln musste. Nachdem er auf bequemes Öl umgestellt hatte, wurde der Boiler abgestellt, weil auch damals schon Strom immer teurer wurde.

Jeder in Deutschland gibt doch für seine warme Wohnung lieber nur 500 € für Strom als 2 000 € für Heizöl oder Erdgas aus. Im Keller ist in meinen alten Kunststoff-Öltanks noch Heizöl. Durch die WirtschaftsWoche weiß ich seit Jahren: Bei der Strombörse Leipzig wird Wind-Nacht-Strom für unter einen €-Cent pro kW/h versteigert. Die zweite große Koalition hatte beschlossen: In Neubauten muss ein elektronischer Stromzähler eingebaut werden, damit private Haushalte in der Nacht mit billigem Windstrom Wäsche waschen und trocknen können. Die Energiekonzerne wollen das aber noch nicht, denn die Energie-Mafia will mit teurem Strom viel Geld verdienen. Der Bundesfinanz-Minister will das mit den Stromsteuern auch.

Fast jeder in Deutschland weiß, was BP ist. Dieser Konzern hatte 2011 einen Jahresgewinn in Höhe von 40 Milliarden (40 000 Millionen) €. Bundesfinanzminister Schäuble hatte 2011 Einnahmen aus den Energie-Steuern in Höhe von 40 Milliarden €. Die wollen die natürlich behalten. Der Wind-Nacht-Strom ist um den Faktor 20 billiger als der Strom zur Mittagszeit, wenn fast alle Hausfrauen kochen. 500 € geteilt duch 20 ist 25 €. Wir könnten unsere Jahres-Heizkosten also auf 25 € drücken, wenn wir in der Nacht Wasser billig aufheizen und damit am Tag unser Wohnzimmer warm machen.

Für BP und Co. waren es Pfennige, Rechtsanwalt Guido Busko zu bestechen, damit der mit Hilfe einer saudummen Staatsanwältin Horst Kirsten und seine leitenden Mitarbeiter über zwei Jahre in U-Haft festsetzen und seine Gesellschaft zur Förderung erneuerbarer Energien (GFE) damit zerstören konnte. Schauen Sie sich bitte dieses 26 Sekunden-Feuerwehr-Video über die Fettexplosion an:
http://www.youtube.com/watch?v=HnGdvjUF3uw
Bitte als Link im e-Mail an Freunde und Bekannte weitersenden.
Alle Feuerwehrleute unserer Erde wissen: Brennendes Öl darf man nicht mit Wasser löschen, denn dann gibt es eine Wasserstoff-Explosion. Alle Gymnasiasten müssen wissen, was Elektrolyse ist. Mit teurem Strom kann man H²O in die Atome Wasser- und Sauerstoff spalten. Mit dieser teuren Technik ist Neil Armstron vor 1970 zum Mond geflogen. Mit der sehr preiswerten Fettexplosion ist es Horst Kirsten gelungen, seine chinesischen BlockHeizKraftWerke mit 3/4 Wasser- und 1/4 Rapsöl-Antrieb zu verkaufen. Seine Kunden konnten damit ihre Energie um 75 % billiger produzieren. Denn die Finanzminister können Wasser nicht besteuern. Schreiben Sie alle bitte Horst Kirsten einen Postbrief in das Gefängnis: JVA Nürmberg, Mannertstraße 6, 90429 Nürnberg. Wir sollten diesen Helden wie einen Helden feiern, wenn er wieder in Freiheit ist.

Für die Energie-Konzerne ist es sehr billig, fast alle Physik-Professoren und alle Chef-Redakteure zu bestechen, mit Ausnahme der Eheleute Scheider und der Professoren Gruber und Turtur. Lesen Sie bitte die über 350 Seiten lange Verteidigungsschrift meines Brieffreundes Horst Kirsten auf seiner Website www.horstkirsten.de, die sein Stiefsohn für ihn organisierte. Am besten von hinten, weil das interessanter ist. Lesen Sie bitte auch seine Prozess-Tage-Berichte. Horst musste gerade sein 3. Weihnachten unschuldig in Nürnberg in U-Haft feiern, weil Staatsanwaltschaft, Polizei und Justiz auf Befehl der korrupten CSU-Regierung nicht wissen wollten, dass Wasser explodieren kann. Der Prozess begann Mitte September 2012 und endet mit dem 55. Prozess-Tag Mitte 2013. Dann wird er freigesprochen und dann muss der Freistaat Bayern ca. 200 Millionen € Schadenersatz zahlen. Zum Glück der Steuerzahler haben die Bayern das Geld auf dem Konto. Über dieses Pech der CSU wird die Bildzeitung dann aber auch berichten. Hoffentlich auch über “meinen” Magnetmotor, der die kW/h rund um die Uhr für unter einen €-Cent produziert.

Ich arbeite daran, dass in wenigen Jahren die internationalen Automobil-Konzerne ihre Roboter umprogrammieren. Dass die dann nicht mehr jährlich 200 Millionen Zylinder für Otto- und Diesel-Motore, sondern 200 Millionen Magnet-Motoren bauen. Wenn unsere KFZ mit Gottes Raum-Energie fahren, müssen unsere Politiker die km-Steuer einführen, die ich mir vor über 25 Jahren ausdachte. Siemens hatte für die Niederlande ein Navi konstruiert, so groß wie eine Zigarettenschachtel, das jeden km zählt. In naher Zukunft müssen wir uns in den Tankstellen neue 1 000 km mit der Euro-Scheckkarte kaufen, wenn der Tacho anzeigt: Nur noch 50 km. Wer dann zu schnell fährt, dem wird die Verwarnung sofort vom Konto abgebucht. Fast alle Navi-Fahrer wissen: Er zeigt die km/h zehnmal genauer an als der Tacho.

2 000 Milliarden € deutsche Staatsschulden kosten uns Steuerzahler bei einem Zins von 3 % jedes Jahr 60 Milliarden €. Deutschland darf nicht bankrott gehen. Besser wäre natürlich: Die oberen 50 % zahlen mit Erbschafts-, Vermögens-, Zins- und Finanztransaktions-Steuern so viel in die Staatskasse, dass damit die Staatsschuld-Zinsen bezahlt werden können. Denn dann sind die Staatsschulden das geringste Problem in Europa. Jeder darf sich auf meiner Website ahlers-celle.de/ darüber schlau lesen. Übrigens: Wenn unser Auto mit Magnetmotoren in der Garage steht, wird es uns den Hausstrom für 0,00 €-Cent produzieren. Wer hat etwas dagegen? Mit den Finanzministern habe ich kein Mitleid. Denn die dürfen nicht in unser Haus, damit sie abschätzen können, wieviel Strom wir produzieren. Aber: Wenn wir Strom verkaufen, müssen wir natürlich Einkommensteuer bezahlen und unsere Kunden Mehrwertsteuer.

Den 1. Mai 2012 feierte ich in Wien. Als meine Frau sich moderne Kunst ansah, fotografierte ich die Kurden-Demonstration mit ihren roten Fahnen und trank ein Bier im Museums-Restaurant. Mir gegenüber saßen zwei junge Männer vor ihren Netbooks. Als ich sie ansprach, damit sie sich “meinen” Magnetmotor (einfach “magnetmotor ahlers” googeln, dann haben sie ihn) anschauen, sagten sie mir auf englisch: “Wir kommen von Australien.” Nachdem sie sich Foto und Video “meines” Magnetmotors angeschaut hatten, stellte ich fest: Sie konnten alle meine Artikel auf englisch lesen. Das liegt wohl daran, dass Magnetmotor auf englisch so geschrieben wird: magnetmotor. Gesprochen hört sich das etwas anders an.

Zur Erinnerung: Am 21.12.2012 ist die böse Welt untergegangen und am 22.12.2012 ist die gute Welt aufgegangen. Wer hat das bemerkt? Die Maya´s konnten das nur von den Außerirdischen wissen. Auch gut möglich, dass Gott oder die Außerirdischen alle 5 000 Jahre bei uns Menschen eingreifen dürfen.

Ihnen beiden weiterhin sehr viel Glück in 2013, Ihre Gisela und Hans-Jürgen Ahlers

PS: Selbstverständlich dürfen Sie aus diesem Mail einen Artikel oder Leserbrief machen. Auch für meine Website gilt: Klauen ist erwünscht!
PS 2: Alle Leser des NET-Journal, die auch ADAC-Mitglieder sind, sollten dem ADAC-Vorstand mailen, damit der auch endlich aufwacht. Den oberen 1 % sollten wir die Korruption aus dem Körper schütteln. Eigentlich müssten die ins Gefängnis. Das kostet uns Steuerzahler aber 40 000 € pro Kopf und Jahr. Schütteln ist billiger! Korrupte Politiker können wir einfach abwählen.

—————————————————- Ende des Mails.

Sie werden bemerkt haben: Ich habe meinen besonderen Sprachstil, den Sie teilweise seit dem Herbst 2010 schon kennen. Mein oberstes Ziel ist: Ich will schnell und leicht verstanden werden. Dazu meine Bitte: Informieren Sie Freunde, Nachbarn und Bekannte über die extrem preiswerte Energie der Zukunft. Es wird noch einige Jahre dauern, bis unsere Autos von Magnetmotoren angetrieben werden. Denn die Energie-Mafia wird nicht kampflos auf ihre Milliarden verzichten. Ich arbeite seit 1982 an dem Problem. Nun sind 30 Jahre um, seitdem ich einer von 300 Mitgliedern der Deutschen Vereinigung für Raumenergie bin, siehe http://www.dvr-raumenergie.de/news/index.html. Ich hatte diese drei Jahrzehnte das Gefühl: Komme nur wie eine Schnecke vorwärts. Seitdem ich meine Website http://www.ahlers-celle.de/ habe, ist dieses Gefühl da: Ich komme vorwärts wie ein Vogel.

Wegen meiner Website wurde ich Ende 2010 Ehrenmitglied der http://www.herrensteinrunde.de/. Das hat mir nur 300 € Eintrittsgebühr erspart. Wir über 700 Mitglieder fördern Erfinder finanziell und ideell. Lesen Sie dazu bitte den Artikel über “meinen” Magnetmotor:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/Herrensteinrunde+Magnetmotor-EMM-HPF+wird+Weltklima+retten
Wir hatten uns vorgenommen, längst 1 000 Stück davon auf die großen Städte Deutschland verteilt zu haben, damit kein Journalist und Politiker die Energie der Zukunft mehr leugnen kann. Wir bekamen dann wegen des Kirsten-GFE-Skandals von Bayern-Nürnberg aber Muffensausen. Keiner von uns wollte ins Gefängnis. Denn wer der Energie-Mafia Milliarden € wegnimmt, muss in Deutschland mit Gefängnis rechnen.

Ich als Einzelperson betreibe seit 1982 den Konkurs aller Energiekonzerne. Obwohl ich kurz vor meinem Ziel stehe, hat aber noch niemand es gewagt, mir ein Haar zu krümmen. Das liegt vielleicht auch daran, dass seit Beginn des Jahres 2009 der Papst für mich betet. Das kam so: Beim großen Neutrino-Treffen von Professor Konstantin Meyl (bitte googeln) im Mai 2008 in Villingen-Schwenningen unter dem Dach einer großen Messe, traf ich auch meinen Freund und SPD-Genossen Josef Gruber, siehe:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/wer-ist-professor-dr-dr-dr-hc-josef-gruber. Josef wusste damals, dass ich als Evangelischer seit dem Tod von Papst Paul VI. gute Kontakte zum Vatikan habe. Deshalb sagte er mir: “Wenn Du dem Papst wieder einmal schreibst, grüße ihn herzlich von mir. Ratzinger war mein Studentenpfarrer, als ich in München VWL studierte.”

Damals konnte ich sein neues Buch “Raumenergie-Technik – Weltweit der vorteilhafteste Weg zur Nachhaltigkeit der Energieversorgung” mit 30 % Rabatt vorbestellen. Als Josef sein Buch im Herbst auf der Frankfurter Buchmesse einen Tag vorstellte, bekam ich das Buch mit der Post. Vergeblich suchte ich die Rechnung. Dafür fand ich auf der Seite 3 eine Widmung von ihm. Wie könne ich mich bei ihm bedanken? Ich erinnerte mich daran: Sein Papst hatte nach der Wahl auf jegliches Monatseinkommen verzichtet. Er ist mit seiner Professoren-Pension zufrieden, wollte sich nicht wie sein polnischer Vorgänger vollmüllen. Weil er zu wenig Geld hatte, konnte er sich das Fachbuch meines Freundes nicht kaufen. Also bestellte ich noch zwei Bücher mit Rabatt beim Verlag. Ich bekam den Rabatt wegen des Papstes und weil ich das Buch von Josef nicht ausleihe. Denn ich habe schon zu viele Bücher ausgeliehen und nicht zurück bekommen.

Ich schrieb dem Papst Ende September 2008 vor meinem Winterurlaub auf Lanzarote also einen lieben Brief und schickte ihm das Buch mit Widmung als Weihnachtsgeschenk. Mit Post vom 24.01.2009 kamen u.a. diese Zeilen aus dem Vatikan zu mir zurück: “Der Heilige Vater dankt Ihnen für dieses Zeichen Ihrer ökumenischen Verbundenheit mit dem Nachfolger des Apostel Petrus und für Ihre guten Wünsche zum Jahreswechsel. Er schließt Sie und Ihre Ehefrau Gisela wie auch Ihren Freund Josef Gruber in sein Gebet ein und erbittet Ihnen allen Gottes reichen Segen für Ihren weiteren Lebensweg.”

Sie können sich bestimmt vorstellen: Das hat mich als evangelischen Sozialdemokraten sehr erfreut. Josef natürlich auch. Ich sorgte noch dafür, dass er von der Bundestagsverwaltung in Berlin “Kürschners Volkshandbuch” geschenkt bekam. Jeder bekommt dieses Buch mit allen MdB-Lebensläufen, Foto und e-mail-Adresse geschenkt, wenn er 030-227-0 anruft und bei der Telefonzentrale die Vermittlung zur Broschürenstelle erbittet. Dort bitte auch einen Klassensatz (30) Exemplare des Grundgesetzes bestellen, damit sich die Paketkosten für uns Steuerzahlen lohnen. Josef hat danach über 200 Exemplare seines Buches an die Obersten in Berlin per Post verschenkt, damit keiner sagen kann: “Ich habe nichts davon gewusst.”

Jedenfalls Frau Merkel hat sich für das Buchgeschenk von ihrer Sekretärin bei der Ehefrau von Josef telefonisch bedanken lassen. Nur wenige wissen: Sie hat einen DDR-Doktor in Atom-Physik. Deshalb schaltete sie nach Fukushima ihren gesunden Menschenverstand ein. Denn bevor Wind-Nacht-Strom für einen €-Cent pro kW/h versteigert wurde, bekamen die Atomkonzerne noch 1,5 Cent Kostenerstattung in der Nacht. Wegen der Windmühlen sanken die Gewinne pro Atomkraftwerk von 800 Millionen auf 500 Millonen € pro Jahr. Wegen Fukushima dauerte die Laufzeitverlängerung zur Verlängerung der Milliarden-Gewinne nur ein paar Monate.

Meine SPD von Steinbrück ist wegen Atom-Schmidt und Hartz IV-Schröder bei 28 % angekommen. Vielleicht hat Steinbrück das Buch seines Genossen Josef Gruber inzwischen doch gelesen. Auch mein SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel redet in Gesprächen mit Journalisten inzwischen von einer Energie nach dem Öl. Die Windrad-Lobby hat kalte Füße bekommen. Die “Siag Nordseewerke” sind mit ihren Riesenfüßen für Nordsee-Windräder im Konkurs. Die Nord-LB muss 20 Millionen € und das Land Niesersachen 50 € Bürgschaften abschreiben. Wer will denn noch Windstrom am Tag für 15 €-Cent, wenn er in der Nacht nur einen Cent kostet? Und wenn unsere Autos mit Magnetmotoren fahren, kostet uns der Hausstrom nur 0,00 €-Cent.

Das ist unsere Zukunft. Als ich Kind war, beaufsichtigte mein Vater als Oberinspektor der Bundes-Wasserstraßen-Verwaltung die Kanalisierung der Weser. Seine Aufgabe war: Katastrophen wie den Flughafen Berlin zu verhindern. Auch dass nicht beim Zement gespart wurde. Ich hatte deshalb eine Prinzen-Kindheit. Vielleicht bin ich deshalb heute so mutig. Als Kind lernte ich von ihm das technische Gesetz (er war jüngster Ingenieur der Wehrmacht): “Alles was schief gehen kann, geht schief.” Deshalb wusste ich 20 Jahre vor Tschernobyl: Der Super-GAU kommt nicht erst in 10 000 Jahren! Ich war damals für die Wind-Energie. Mein Genosse Atomkanzler Helmut Schmidt ließ aber mit Absicht den GROWIAN (Große Wind Energie Anlage) in der Nähe von Hamburg scheitern. Franz Josef Strauß und alle anderen oberen Politiker in Deutschland hofften damals noch auf die billige Atom-Energie. So wie heute noch die idiotische Islamisten-Regierung im Iran.

Wenn Frau Merkel ihrem Kollegen Ahmadinedschad über den deutschen Botschafter Informationen über die billige Energie von Allah senden würde, könnte längst Friede im Nahen Osten sein. Die meisten Israelis wollen nämlich keinen Atomkrieg. Sie in Deutschland sollten endlich und unbedingt die Informationen über die deutsche Atombombe zur Kenntnis nehmen. Sie sollten entweder “deutsche atombombe” googeln oder diesen Artikel lesen:
http://www.welt.de/print-wams/article124874/Und-sie-wurde-doch-gezuendet-Hitlers-Atombombe.html. 7 Milliarden Menschen können auf unserer schönen Erde in gutem Frieden zusammen leben. Sie sollten es zuerst hoffen dürfen und danach auch wollen.

Nun zum Schluss: Ihnen allen im Jahr 2013 auch weiterhin viel Glück und Gottes reichen Segen.


Jan 15, 11:24

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Habe einen Kommentar auf dem Blog "Drei Jahre in U-Haft" geschrieben (149/2014)
Herrensteinrunde Magnetmotor-EMM-HPF wird Weltklima retten - Spielzeug-Magnetmotor (45/2011)
Aufsehen erregende Ionisations-Heizung - NET-Journal Jg. 170, Heft Nr. 11/12 November/Dezember 2012 (85/2013)
Gute Nachricht von Claus Turtur (109/2013)
Elektrogesellen, bitte baut den Ahlers-Bedini nach (176/2014)
Erd-Verkabelung oder Strom-Masten von Nord nach Süd? (186/2015)
Wann berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) über die Energie der Zukunft? (89/2013)
QEG (Quanten-Energie-Generator) wurde in USA gebaut und demnächst in Deutschland. (160/2014)
Was die Welt im Innersten zusammenhält. Warum dreht sich unsere Erde? (97/2013)
Celler Magnetmotor Brüder; Mail an MdB Kirsten Lühmann zum Raumenergie-Treffen im Celler SPD-Haus am Freitag 13.04.2012 (63/2012)