Suche

Celler Magnetmotor Brüder; Mail an MdB Kirsten Lühmann zum Raumenergie-Treffen im Celler SPD-Haus am Freitag 13.04.2012 (63/2012)

Kategorie: ,

Zwei Celler Brüder hatten 1935 einen 100 PS-Magnetmotor (nach dem Patent von Nicola Tesla von 1888 !!!) fertig, der noch 1945 in den U-Booten der Typen XXI und XXIII eingesetzt wurde.

Nachtrag am 30.01.2015: Heute sah ich dieses youtube-Video über das deutsche U-Boot Typ XXI: https://www.youtube.com/watch?v=5CIJVaNPyKk. In 8:20 Minuten erfahren Sie von diesem schnellen U-Boot, das ohne die Technik der beiden Celler Brüder nicht möglich gewesen wäre.

Liebe Kirsten,

wir SPD-Genossen wollen Dir in Berlin den Rücken stärken, wenn es um die Förderung der Raumenergie geht. Lies bitte die über 245 Kommentare bei “
https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=16768 Das Kanzleramt will noch nichts von der Raumenergie wissen, obwohl es schon 5 187 positive Zustimmungen gibt; bitte bei http://www.direktzurkanzlerin.de/ “Antworten” anklicken und danach den 2. Artikel “Alternative Energiequelle aus Raumenergie” einschließlich Kommentare und Antwort der Kanzlerin lesen.

Mir ist die Raumenergie seit 1982 durch den großen deutschen Förderer Dr. med. Hans A. Nieper (bitte googeln) bekannt. Er veranstaltete 1980 in Hannover den ersten großen Weltkongress, schrieb das Buch “Revolution in Technik, Medizin, Gesellschaft”, gründete 1982 die Deutsche Vereinigung für Raumenergie, siehe http://www.dvr-raumenergie.de. Wir 300 Mitglieder wählten ihn mehrmals einstimmig zum Vorsitzenden und, nachdem er schwer erkrankte, zum Ehrenpräsidenten und Ökonomie-Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Josef Gruber http://www.google.de/#hl=de&sclient=psy-ab&q=josef+gruber+raumenergie-technik&oq=josef+gruber+raum&aq=0&aqi=g1&aql=&gs_l=hp.1.0.0.25853l27266l3l31010l4l4l4l0l0l0l0l0ll0l0.frgbld.&psj=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=ae3d0a2a11f59d7e&biw=1366&bih=595 (bitte freie Videos anschauen) zum Nachfolgepräsidenten der DVR, seit Jahren auch schon Ehrenpräsident.

Der stärkste DVR-Motor ist heute Physik-Prof. Dr. Claus Turtur http://www.ostfalia.de/export/sites/default/de/pws/turtur/FundE/Deutsch/MLMC1.pdf. Seine Berechnungen ergeben, dass es möglich ist, Magnetmotoren von Robotern in Großserie zu bauen, welche die kW/h zu einem Selbstgestehungspreis von unter 0,1 €-Cent produzieren. Das bedeutet: Die Strompreise werden um den Faktor 200 sinken. Die unteren 99 %, Erde und Umwelt werden sich dann freuen, die oberen 1 % werden sich dann ärgern.

Unsere SPD muss sich sehr schnell überlegen, auf welcher Seite sie steht. Denn die 99 %-Bewegung schwappt gerade aus den USA zu uns nach Europa. Bei der nächsten Europa-Wahl gilt die 5 %-Klausel nicht mehr. Wir als SPD müssen also schnell handeln und die politischen und wissenschaftlichen Blockaden wegziehen. Mir ist seit 1982 durch Nieper bekannt, dass Nicola Tesla (bitte googeln), der Erfinder der heutigen Funk- und Strom-Technologie 1935 Gratis-Strom durch die Luft leiten wollte. Physik-Prof. Konstantin Meyl (bitte googeln) hat diese Tesla-Technik wieder ausgegraben, nachdem sie von den US-Geldmächten begraben wurde. Das Startbild meiner Website http://ahlers-celle.de/ zeigt mich mit einer Tesla-Leuchtstoffröhre in der Hand. Das Bild soll sagen: Menschheit, da geht es lang.

Mir ist seit 1985 auch die Technologie der “Beiden Celler Brüder” von 1935 bekannt. Bitte “ahlers celle brüder” googeln. Dann findest Du meine Artikel über sie. Vor 5 Jahren musste ich der Ehefrau des eines Sohnes des einen Bruders versprechen, seinen Familiennamen aus Gesundheitsgründen nicht mehr zu nennen. Die Magnetmotor-Erfindung wurde 1939 vom Nazi-Reichspatentamt in Berlin mit dem Stempel “kriegsverwendungsfähig” enteignet. Noch 1945 wurde der Celler 100 PS-Motor in die U-Boote der Typen XXI und XXIII eingebaut. Sie waren damit unter Wasser schneller als das britische Sonar. Nur mit dem Magnetmotor konnten sie den Atlantik mit einer Schleichgeschwindigkeit von 3 Knoten unterqueren, ohne aufzutauchen. Wernher von Braun und Kapitänleutnant Hans Kolar/Coler wollten 1945 mit dem U-Boot-Motor, eingebaut in einen Fieseler Storch noch von Peenemünde aus fliehen, was misslang.

Hans Kolar/Coler kam in die Gefangenschaft des britischen Geheimdienstes, Wernher von Braun in die Gefangenschaft der NASA und half den USA, mit seiner Saturn V, einer Weiterentwicklung seiner V2, vor über 40 Jahren auf dem Mond zu landen. Die Raumenergie-Technologie wurde nach 1945 unterdrückt, weil die Siegermächte auf die Atom-Technologie setzen wollten. Man bedenke: Seit 1950 hätten alle Flugzeuge mit Magnetmotoren fliegen können. Aber nein, Tschernobyl und Fukushima mussten erst kommen, bis unsere Frau Doktor der Atom-Physik umdenken musste.

Nach 1950 machten die beiden Celler Brüder einen zweiten Anlauf beim neuen Bundespatentamt in München. Dort waren die Neutrinos, die sich 1935 Physik-Prof. Wolfgang Pauli ausgedacht hatte, damit die Atombombe theoretisch denkbar werden konnte, noch geheim. Er bekam 1945 als Dank den Physik-Nobelpreis; zur Tarnung für sein Pauli-Prinzip. Heute wissen alle Physiker weltweit, dass Neutrinos die Erde durchdringen, als würde sie aus Glas bestehen. Wer heute Physik studieren möchte, muss im Physik-Leistungskurs am Gymnasium gelernt haben: “Die Neutrinos gehören zusammen mit den Elektronen zu Untergruppe der Leptonen im physikalischen Teilchenzoo.”

Die beiden Celler Brüder stellten um 1960 ihren Magnetmotor auf der Hannover-Messe vor, nachdem sie nach sehr teuren Prozessen ein Patent bekommen hatten. Leider mussten sie dieses für nur 100 000 DM an einen Strohmann der Energie-Mafia verkaufen. Klar, die vier Atom-Konzerne wollen uns weiter die Kilowattstunde für 23 Cent verkaufen, einschließlich 19 % Mehrwertsteuer. BP will seinen Jahresgewinn in Höhe von 40 Milliarden $ im Jahr 2011 behalten. Und unser Bundesfinanzminister seine 40 Milliarden € Energiesteuern von 2011. Wenn unsere KFZ mit Magnetmotoren fahren, muss er die km-Steuer einführen, die ich mir 1985 ausgedacht habe. Denn unsere Straßen müssen auch in Zukunft repariert werden. Und die Staatsschuldzinsen müssen auch in Zukunft in jedem Quartal bezahlt werden.

Wenn das Auto der nahen Zukunft in unseren Garagen steht, wird es uns die kW/h zum Preis von 0,00 €-Cent produzieren. Ich spare dann jedes Jahr 2 000 € Heizöl- und fast 1 000 Strom-Kosten ein. Das Finanzamt werde ich nicht in mein Haus lassen. Was ist noch zu tun, damit die Klima-Katastrophe mit dem Stehenbleiben des Golfstromes ausfällt? Googele bitte im Internet “magnetmotor”. Informiere Dich bei http://www.facebook.com/groups/freierautarkerstromfueralle, bei http://fuerfreieenergie.wordpress.com http://visionblue.wordpress.com http://www.herrensteinrunde.de. Wegen meiner Website www.ahlers-celle.de wurde ich 2010 Ehrenmitglied der Herrensteinrunde. Ich durfte dort 2011 den Magnetmotor-Erfinder Peter finanziell und ideell fördern.

Ich freue mich sehr, dass es nun zwischen Peter und Jens Vogler http://visionblue.wordpress.com einen harten Konkurrenzkampf gibt. Denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Wir wollen in wenigen Jahren erreichen, dass die internationale Automobil-Industrie von ihren Robotern nicht mehr jedes Jahr 200 Millionen Zylinder für Otto- und Dieselmotoren, sondern 200 Millionen Magnetmotoren bauen lässt. Wegen der “seltenen Erden”, die man für Magnete benötigt, hat China einen riesigen Vorsprung. Chinas Regierung hat die Zukunft erkannt und den Export der Magnet-Rohstoffe um 80 % reduziert.

Die deutsche Regierung schläft noch. Wenn sie weiter schläft, werden in Europa nur die Magnetmotoren für die Airbus-Flugzeuge gebaut. Ich will spätestens in 10 Jahren mit einem Elektro-Flugzeug nach Lanzarote fliegen. Bis Freitag denn, Dein Hans-Jürgen

PS: Lies bitte mal, was ich Frau Merkel in Sachen Amtseid ins Stammbuch geschrieben habe: http://direktzu.de/kanzlerin/messages/frau-bundeskanzlerin-nehmen-sie-ihren-amtseid-ernst-38691


Apr 11, 07:25

nach oben

Kommentare

  1. Hallo, ich bin Mitglied der Herrensteinrunde und möchte höflich anfragen, ob es möglich wäre, einen Bauplan zu erhalten, um einen Magnetmotor für mich zu bauen. Ich habe gut 500 Neodymmagnete mit den Abmessungen 14×15×30 mm. Ausserdem noch rund 160 St. 6×28×30mm.Die sind noch stärker. Ihrer sicher interessanten Antwort sehe ich gerne entgegen und verbleibe mit frdl.Gruss
    R.Planitz

    — Richard Planitz · Apr 27, 21:19 · #

  2. Ihre schöne Homepage lässt ja sehr hoffen, dass bald die Freie Energie weltweit bekannt wird und gute Dienste leistet. Ich bin gespannt, was aus dem Mitte August 2011 angekündigten Bau der 10 000 EMM der Null-Serie herausgekommen ist. Auch dass es, wie Sie schreiben, bereits einen Magnetmotor-Modellbausatz gibt, ist ja eine tolle Sache! Und Ihr Wunsch, 2012 sollten Kinder zu Weihnachten einen Spielzeug-Magnetmotor-Bausatz für wenig Geld bekommen, und dass Kinder ihren Lehrern ihr Modell vorführen können, klingt wie Zukunftsmusik.

    Nun gut, solche Musik wurde schon an vielen Stellen im Internet gespielt, aber wenn man dann richtig zuhören möchte, verstummt sie plötzlich. Und wenn man sich dann noch als Physiker outet, hat sich’s ganz ausgespielt.

    Deshalb würde es mich freuen, wenn das, was Sie schreiben, auch nach meinen Fragen noch bestehen bliebe.

    Wo kann man den Bausatz kaufen?
    Wie wenig Geld kostet eins Ihrer 10000 EMM?
    Wo kann man einen funktionierenden Magnetmotor einmal mit eigenen Augen sehen?
    Wie und wo kommt man am schnellsten zu einem Vorführmodell?

    Ich freue mich auf Ihre Antwort.

    freundliche Grüße, Bernhard Foltz

    — Bernhard Foltz · Mai 10, 13:02 · #

  3. Hallo
    auch ich bin sehr interessiert an diesem Motor.
    Wie und wo kann ich näheres erfahren?
    Danke
    Josef Reidl

    — Josef Reidl · Nov 11, 20:02 · #

  4. Hallo
    ich zahle für meinen Hausstrom monatlich 170Euro! , und würde sehr gern meinen strom selber und vor allem umweltfreundlich herstellen. Wo bekomme ich einen Bauplan. Ich bin Maschinenschlosser und habe Grundkenntnisse der Elektrotechnik. Würde auch gern an bestehenden /geplanten Projeckten mitarbeiten (habe im Moment kaum finazielle Mittel) Würde mich sehr über eine Antwort freuen! Mit freundlichen Grüssen Peter Schäfer

    — Peter Schäfer · Feb 7, 13:38 · #

  5. Guten Tag!
    Bin ein alter Bastler und habe mir schon in der Schulzeit durch “Energie-Experimente” Ohrfeigen eingehandelt. Das ist schon ein paar Jahrzehnte her und Experimente waren beruflich nicht mehr möglich. Durch “Stammtisch Aktivitäten” im Rentner-Dasein ist der Wunsch zur “Freien Energie” wieder erwacht. Würde gern einmal tagsüber nach Celle kommen, um Gedanken auszutauschen!
    Mit freundlichen Grüßen!
    Richard Bockelmann

    Richard Bockelmann · Feb 11, 20:51 · #

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Freie Energie - Bitte bei www.TimeToDo.ch reinschauen (95/2013)
Herrensteinrunde Magnetmotor-EMM-HPF wird Weltklima retten - Spielzeug-Magnetmotor (45/2011)
Brief an meinen Landesbischof in Sachen atomares Endlager (168/2014)
Die Angst vieler Physiker vor der Raumenergie (93/2013)
Sollten Energie- und obere 1 %-Mafia mich von einem Geheimdienst ermorden lassen, erbt die Herrensteinrunde meine Website (155/2014)
Wer ist Physik-Professor Dr. Claus Turtur? (75/2012)
Mit dem Tesla-QEG von Physik-Professor Dr. Claus Turtur sinken die Kosten einer kW/h auf 0,057 €-Cent (192/2015)
Aufsehen erregende Ionisations-Heizung - NET-Journal Jg. 170, Heft Nr. 11/12 November/Dezember 2012 (85/2013)
Zu Einstein - Mails an die Redaktionen von P.M. und bild der wissenschaft (207/2015)
Mail an Matthias Machnig, Wirtschaftsminister von Thüringen (129/2013)