Suche

Brief an meinen Landesbischof in Sachen atomares Endlager (168/2014)

Kategorie: ,

Hatte Frau Merkel vor drei Jahren ein atomares Endlager in der Form einer Pyramide so hoch wie der Brocken empfohlen, siehe: http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/deutschland-benoetigt-ein-oberirdisches-atommuell-endlager-als-rodelberg-61-2012. Seit 20 Jahren ist mir die Browns-Gas-Methode bekannt. Damit lässt sich Radioaktivität sehr billig um 95 % reduzieren.

Ich empfehle deshalb heute ein atomares Endlager in der Form eines Dammes zwischen zwei Bergen; und darüber eine Autobahn. Das Ding muss so sicher sein, dass es eine neue Eiszeit mit über 1 000 Meter Eis darüber aushält, siehe:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/was-passiert-wenn-der-golfstrom-stehenbleibt-28-2010. Wenn unsere Urenkelkinder in Afrika Asyl bekommen haben, sollten deren Nachkommen ohne Gefahr nach Deutscland zurück kommen können.

Hallo lieber Landesbischof, vielleicht interessiert Sie dieser Mail-Wechsel in Sachen Endlager. Sie sind doch in der Kommission. Habe gestern meinen 167. Artikel veröffentlicht; siehe: http://ahlers-celle.de/Religionsreform/der-spiegel-fordert-einen-glauben-ohne-gott-167-2014. Bis bald, Ihr Hans-Jürgen Ahlers

Mail an Frau Bundesumwelt-Ministerin Dr. Barbara Hendricks: Endlager, Mail an MdB Kirsten Lühmann: Dein Artikel bei CelleHeute über den Neustart bei der Endlager-Suche

Sehr geehrte Damen und Herren der Kommission Endlagerung Bundestag,

hiermit sende ich Ihnen mein Mail an Frau Dr. Barbara Hendricks weiter. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Arbeit. MfG, Ihr Hans-Jürgen Ahlers

PS: Unterstützen Sie bitte meine Forderung nach einem oberirdischen Endlager. Am besten in einem Beton-Damm zwischen zwei Bergen, darüber eine Autobahn. Sende Ihnen gleich noch ein Mail des Gründers der www.Herrensteinrunde.de in Sachen haltbarer Beton weiter.

Mail an MdB Kirsten Lühmann: Dein Artikel bei CelleHeute über den Neustart bei der Endlager-Suche

Hallo liebe Barbara,

bin seit dem Abitur 1966 Celler SPD-Mitglied. Seit 1982 bin ich Mitglied der www.DVR-Raumenergie.de. Wir 300 Mitglieder fördern die fast Gratis-Energie der Zukunft auf der wissenschaftlichen Ebene. Wegen meiner Website www.ahlers-celle.de (2010 die 1. Freie Internet-Uni weltweit) wurde ich 2010 Ehrenmitglied der www.Herrensteinrunde.de. Wir über 700 Mitglieder fördern Energie-Erfinder finanziell und ideell. Bei einem Erfinder-Treffen im Herbst 2013 lernte ich den Konstrukteur meiner beiden Ahlers-Bedini kennen, siehe:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/meine-beiden-ahlers-bedini-magnet-motor-generatoren-sind-gut-in-celle-angekommen-152-2014
Freue Dich bitte über Videos, Fotos und Text.

Einen meiner Bedini´s habe ich meinem Celler Hermann-Billung-Gymnasium (HBG) geschenkt. Der Direktor war sehr erfreut, die Physik-Chefin wollte das Geschenk aber nicht haben. Denn sie hätte dann ihre Lehrpläne ändern müssen. Lies dazu bitte auch diesen Artikel:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/qeg-quanten-energie-generator-wurde-in-usa-gebaut-und-demnaechst-in-deutschland-160-2014
Der Konstrukteur meiner Bedini hat in den USA einen Bausatz für einen 10 KW-QEG bestellt. Mitte des Jahres wird er fertig sein. Er hat einen Output von 10 KW bei einem Input von 0. Die Kosten einer kW/h sinken dadurch auf 0,11 Cent.

Das ist der Grund, weshalb die Atomkonzerne uns Bürgern ihre Atomkraftwerke und die Reserven in Höhe von über 30 Mrd. € schenken wollen; siehe dazu:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/wegen-des-qeg-wollen-die-atom-konzerne-uns-buergern-ihre-kraftwerke-und-reserven-schenken-162-2014

Nun zum Atom-Endlager. 2012 habe ich Frau Merkel noch ein riesiges oberirdisches Endlager in der Form einer Pyramide vorgeschlagen, siehe:
http://ahlers-celle.de/Oekonomie/deutschland-benoetigt-ein-oberirdisches-atommuell-endlager-als-rodelberg-61-2012
Da die Forscher der Herrensteinrunde das Brownsgas-Verfahren weiterentwickelt haben, halte ich es 2014 für sinnvoller, die abgeschalteten AKW´s nach Ausbau der Brennstäbe mit diesem Verfahren zu reinigen. Dann können Beton und Metall wiederverwertet werden und der Abriss kostet wesentlich weniger als eine Milliarde €.

Deutschland sollte Frankreich finanziell dabei helfen, auch die Radioaktivität der Brennstäbe um 95 % zu reduzieren. Dann kann Deutschland nämlich das atomare Endlager vergessen. Der dann schwach radioaktive Abfall kann dann preiswert in Beton gegossen werden und danach oberirdisch in einem Damm zwischen zwei Bergen gelagert werden; als Unterbau für eine neue Autobahn. Mit den über 30 Milliarden € Rücklagen der Atom-Konzerne könnte dann das Hochholen der Fässer aus der Asse II finanziert werden.

Nimm bitte mit Kirsten Lühmann Kontakt auf. Der Elektro-Innungs-Ober-Meister des Landkreises Celle, ihr Nachbar, testet seit über 14 Tagen meinen HBG-Bedini für Kirsten, mit der ich befreundet bin. Der Konstrukteur (ich halte seinen Namen geheim) hat mich gebeten, im Internet nur von einem Wirkungsgrad von 95 % zu schreiben, damit mir das Ding nicht geklaut wird. Er hat in seinem Keller einen Bedini mit vier Elektro-Magneten laufen. Damit finanziert er sein Licht im Keller gratis; bitte vertraulich halten. Meine Bedini´s sind nur zum Vorführen gedacht, damit Ihr Politiker umdenken könnt. Sie sind auch so konstruiert, dass Schüler damit experementieren können.

Nun zu meinem Freund Prof. Dr. Claus W. Turtur, weltweit führender Physik-Professor in Sachen Freie Energie. Bestell bitte sein neuestes Buch “Freie Energie für alle Menschen – Raumenergiemotor: Nachweis und Bauanleitung” für 19,95 € und lass es von einem Mitarbeiter schnell durchlesen. Lass Dir dann berichten. Nimm danach Kontakt mit Claus Turtur auf, siehe: “Prof. Dr. Claus Wilhelm Turtur”
Seine Postadresse ist: Prof. Dr. rer. nat. Claus W. Turtur, Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Salzdahlumer Strasse 46 – 48, 38302 Wolfenbüttel

Auf meiner Website findest Du diese Artikel über Claus Turtur:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/wer-ist-physik-professor-dr-claus-turtur-75-2012
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/die-angst-vieler-physiker-vor-der-raumenergie-93-2013
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/gute-nachricht-von-claus-turtur-109-2013

Noch zu meiner Website: Auf ihr ist Klauen erwünscht. Nur Doktoranden muss ich ermahnen, mich korrekt zu zitieren. Denn im Guttenberg-Skandal dachte ich mir im Blog des Chefredakteurs der WirtschaftsWoche die Kombination “Wörter-Dieb Guttenberg” aus. Drei Tage später hatten die Suchmaschinen das entdeckt. Lies bitte auch noch meinen Artikel über die billigen Fern-Unis in ehemaligen Kasernen: http://ahlers-celle.de/Oekonomie/die-celler-kaserne-hohe-wende-sollte-eine-fern-uni-werden-138-2013

Dir zum Schluss meine Lebensweisheit als Geschenk: “Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude bei der Arbeit, denn dann macht sie mehr Spaß.” Bitte weiterverschenken, kostet Dich nichts, ist aber gut für das Betriebsklima. MfG, Dein Hans-Jürgen aus Celle bei Hannover

Mail an kirsten.luehmann@bundestag.de

Hallo liebe Kirsten,

besten Dank für Deinen Artikel bei CelleHeute über den Neustart bei der
Endlager-Suche. Seit über 20 Jahren ist mir bekannt:
Mit dem Brownsgas-Verfahren ist es möglich, die Radioaktivität von
Atom-Müll um 95 % zu reduzieren. Dazu bitte “brownsgas radioaktivität
reduzierung” googeln. Das Internet ist voll davon mit nützlichen
Informationen.
Damit könnten wir das Endlager-Problem vergessen. Der Abriss der
stillgelegten Atomkraftwerke wird dadurch billiger. Auch deshalb, weil
Beton und Metall wiederverwertet werden können.

Bis bald, Dein Hans-Jürgen

PS: Hast Du schon ein Gutachten von Ralf Lauterberg? Viel Glück und
Erfolg beim Vorführen in Berlin.
PS 2: Hast Du schon meinen Artikel über die QEG-Technologie gelesen, siehe:
http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/qeg-quanten-energie-generator-wurde-in-usa-gebaut-und-demnaechst-in-deutschland-160-2014
Der Konstrukteur des Ahlers-HBG-Bedini hat in den USA einen Bausatz für
einen 10 KW-QEG für 10 000 $ bestellt. Output 10 KW, Inut 0 KW. Folge:
Die Kosten für eine kW/h sinken auf 0,11 Cent. Hoffe, Du hast nichts
gegen die fast Gratis-Energie. Habe mit Schäuble kein Mitleid. Der hatte
2011 Einnahmen aus den Energie-Steuern in Höhe von 40 Milliarden €. Wenn
die in 10 Jahren komplett wegfallen, müsst Ihr in Berlin rechtzeitig die
von mir vor 25 Jahren geforderte km-Steuer einführen. Mit dem
Siemens-Navi dürfte das kein Problem sein.
PS 3: 32 Jahre musste ich als DVR-Mitglied; siehe www.DVR-Raumenergie.de
auf diesen Apparat zum Vorführen warten. Nur wegen des Internet ist mir
das gelungen.


Jun 25, 02:26

nach oben

Kommentare

Kommentar schreiben
Textile-Hilfe
Das Freischalten der Kommentare, kann etwas dauern,
da ich nicht immer vorm PC sitze. Vielen Dank
 
Ähnliche Artikel
Zukunfts-Dialog im Kanzleramt, Abteilung: Wovon wollen wir leben? Freie Energie der Zukunft (66/2012)
Erd-Verkabelung oder Strom-Masten von Nord nach Süd? (186/2015)
Die großen alten Medien akzeptieren die Raum-Energie endlich unter dem Namen dunkle Materie (118/2013)
Was die Welt im Innersten zusammenhält. Warum dreht sich unsere Erde? (97/2013)
Warum ist Energie so teuer? Weil Bundes-Finanz-Minister Schäuble auch weiterhin seine knapp 40 Milliarden € jährlichen Energie-Steuern behalten will. (222/2016)
Wegen des QEG wollen die Atom-Konzerne uns Bürgern ihre Kraftwerke und Reserven schenken. (162/2014)
Heizkosten für ein Haus können von 2 000 € Heizöl auf 25 € Wind-Nacht-Strom sinken (84/2013)
Celler Magnetmotor Brüder; Mail an MdB Kirsten Lühmann zum Raumenergie-Treffen im Celler SPD-Haus am Freitag 13.04.2012 (63/2012)
Aufsehen erregende Ionisations-Heizung - NET-Journal Jg. 170, Heft Nr. 11/12 November/Dezember 2012 (85/2013)
Freie Energie - Bitte bei www.TimeToDo.ch reinschauen (95/2013)